Telefonische Beratung +49 221 534109-300
Kontaktieren Sie uns
itravel

Herzlichen Dank für ihr Interesse an dieser Reise. Sollten sie diese erneut aufrufen wollen, nutzen sie den abgebildeten QR-Code oder verwenden sie den folgenden Link: https://www.itravel.de/select/6883-rund-um-island-ein-land-voller-legenden

Mietwagenrundreise - Island

Rund um Island – Ein Land voller Legenden

Diese Reise ist individuell für Sie anpassbar

  1. 10 Tage im DZ inkl. Mietwagen p.P. ab 2.144 € zzgl. Flug
Preisübersicht Angebot einholen

Reisehighlights

  • Im Sommer rund um Island
  • Mit dem Mietwagen die Insel auf eigene Faust entdecken
  • Wasserfälle, Gletscher und Vulkane erleben
  • In 10 Tagen Island umrunden
  • Spannende Einblicke in das Land der Elfen und Trolle

Island ist ein Land der Gegensätze. Nirgendwo sonst finden Sie diese einzigartige Mischung aus brodelnd heißem Wasser, das an manchen Stellen als sprühende Fontäne des Geysirs in die Lüfte schießt und den weiß-blau schimmernden Gletschern, die den Horizont einnehmen. Vulkane, Gletscher, Wasserfälle, Eisberge und Steinwüsten - das Land ist in vielen Dingen einzigartig und deshalb ist es umso spannender, die Insel der Legenden um Elfen und Trolle bei einer Rundreise kennenzulernen.

Reiseziel

Europa

  1. Island

1. Tag: Von Keflavík bis Reykjavík – Erste Eindrücke gewinnen

Willkommen im Land der Elfen und Trolle! Sie fragen sich, wie wir darauf kommen? Mehr als die Hälfte aller Isländer glaubt an Elfen, was bei den Landschaften, die aus einem Fantasy-Roman stammen könnten, kein Wunder ist. Nach Ihrer Landung sammeln Sie Ihr Gepäck ein und gehen zur Mietwagenstation, wo Sie Ihren Mietwagen für die nächsten Tage entgegennehmen. Nachdem alles eingeladen wurde und Sie alle Formalitäten erledigt haben, beginnt Ihre spannende Reise in eine neue Welt. Fahren Sie zu Ihrem ersten Hotel, checken Sie dort ein und genießen Sie den Tag zur freien Verfügung. Wussten Sie, dass Reykjavík die nördlichste Hauptstadt der Welt ist und sogar eine Elfenschule besitzt an der Sie ein Diplom ablegen können? Entdecken Sie bereits am ersten Tag, was diese Stadt noch so besonders macht.

Fahrtdauer: ca. 50 km / ca. 45 Minuten

1 Übernachtung im Centerhotel Plaza*** (oder ähnlich) im Standardzimmer mit Frühstück, Reykjavík, Island.

2. Tag: Von Reykjavík bis Vík – Entlang des Golden Circles

Nach dem Frühstück lassen Sie Reykjavík hinter sich und begeben sich auf die Fahrt zum Golden Circle. Kaum haben Sie den urbanen Teil Islands verlassen, schon tauchen Sie ein in die wunderschönen unberührten Landschaften. Entdecken Sie, wie die Natur die Landschaften über Jahrtausende geformt und beeinflusst hat. Ihr erster Halt ist die Grabenbruchzone in Thingvellir, wo tiefe Schluchten, grüne, schier endlose Landschaften und atemberaubend klare Flüsse das Bild prägen.

Wer bei Island an Geysire denkt, wird am zweiten Tag direkt in den Bann gezogen, denn bei Strokkur werden Sie hautnah dabei sein, wenn die Wassermassen in die Luft schießen. Sie hören kurz vorher das Wallen des Wassers und sehen bereits, wie der Schaum entsteht. Dann faucht es, als würde im Erdinneren ein Hurrikan wüten, bis plötzlich eine meterhohe Wasserdampf-Säule in den Himmel schießt. Falls Sie beim ersten Mal nicht rechtzeitig den Auslöser Ihrer Kamera gedrückt haben, können Sie Ihr Glück erneut versuchen, denn der Geysir ist einer der aktivsten der Gegend und sprüht alle paar Minuten. Sie können nicht genug vom Wasser bekommen? Nicht weit entfernt schießen unzählige Wassermengen den Gullfoss Wasserfall hinunter in den eindrucksvollen Canyon des Hvíta Flusses.

Je näher Sie auf Ihrer Fahrt der südlichsten Stadt Vík kommen, desto näher kommen Sie auch dem berüchtigtem Eyjafjallajökull - dem Vulkan, der 2010 für eine riesige Aschewolke sorgte und zahlreiche Flugzeuge auf dem Boden hielt. Auch der Mýrdalsjökull ist ein eisbedeckter Vulkan, der jedoch die letzten Jahre nicht ausgebrochen ist. Was sich in den Landschaften hier verbirgt? Die Wasserfälle Seljalandsfoss und Skógafoss, die nicht weit entfernt vom schwarzen Sandstrand und den Klippen der Südküste entfernt sind.

Fahrtdauer: ca. 300 km / ca. vier Stunden

1 Übernachtung im Hotel Katla**** (oder ähnlich) im Standardzimmer mit Frühstück, Vik, Island.

3. Von Tag: Vík bis Jökulsárlón – Wasserfälle, Eisberge und Gletscher

Nachdem wieder alles im Auto verstaut wurde, steht die nächste Etappe an, die Sie zum Skaftafell Nationalpark führt - Einer der beliebtesten Nationalparks zum Wandern. Also parken Sie Ihr Auto, packen Sie den Rucksack mit Proviant und schnüren Sie die Wanderschuhe enger, denn hier gibt es zahlreiche wunderschöne Wanderwege, die Sie zum Svartifoss Wasserfall und seinen schönen Basalt-Säulen führt. Genießen Sie atemberaubende Aussichten über weiße Gletscher und endlose Landschaften.

Nach den abenteuerlichen Wanderungen erwartet Sie etwas weiter östlich die Gletscher-Lagune Jökulsárlón, die zu den größten Gletscherseen des Landes gilt. Die Natur drum herum erinnert, aufgrund der oft vielfarbigen Eisberge, die im See herumtreiben viele an die Landschaften in Grönland. Die verschiedenen Farben stammen aus den Pigmenten der Vulkanasche oder auch der verschiedenen Kristalle und machen diesen Ort besonders magisch und einzigartig.

Fahrtdauer: ca. 280 km / ca. drei Stunden

1 Übernachtung im Fosshotel Vatnajökull*** (oder ähnlich) im Doppelzimmer mit Frühstück, Höfn, Island.

4. Tag: Von Höfn bis Egilsstadir – Der Fjord der Schwäne

Von einem Fjord zum nächsten führt die heutige Tour durch Landschaften, die über die letzten Jahre von Gletschern der letzten Eiszeit geprägt und geformt wurden. In der Bucht von Lónsvík können Sie mit etwas Glück Begegnungen einer anderen Art machen, wenn Sie aus der Ferne Kolonien von Seehunden entdecken, die wie Kegel im Wasser treiben. Nicht weit entfernt befindet sich der Fjord Álftafjördur. Dieser wird aufgrund seines hohen Aufkommens von Schwänen auch als Schwan-Fjord bezeichnet. Die Vögel bilden zahlreiche weiße Flecken auf der grünen, rauen Landschaft und dem blauen Meer - Nicht nur ein unvergessliches Fotomotiv, sondern auch ein unvergessliches Erlebnis, das Sie selten so noch einmal erleben werden. In Stöðvarfjörður erwartet Sie ein ganz besonderes Museum, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Im Steinmuseum von Petra sehen Sie die verschiedensten Steine in sämtlichen Farben und Formen auf kleinstem Ort. Ihr letzter Halt für heute wird im Anschluss Djúpivogur sein. Nutzen Sie den Rest des Tages, um am Hafen entlang zu spazieren, die artenreiche Vogelwelt und das kleine Dorf mit nur knapp 500 Einwohnern zu entdecken.

Fahrtdauer: ca. 260 km / ca. vier Stunden

1 Übernachtung im Hotel Hallormsstadur (oder ähnlich) im Doppelzimmer mit Frühstück, Egilsstadir, Island.

5. Tag: Von Egilsstadir bis Mývatn – Abgeschiedenheit in den Hochländern

Am Morgen werden Sie von den atemberaubenden Landschaften, die in der aufgehenden Sonne in zahlreichen Farben strahlen, erneut aus dem Bett gelockt. Nach dem Frühstück packen Sie Ihre Sachen ins Auto und fahren weiter durch die abwechslungsreichen Landschaften. Durchqueren Sie die wüstenähnlichen Landschaften der nordöstlichen Hochländer und erfahren Sie, wie einsam dieses Land stellenweise sein kann. Nach wenigen Kilometern erreichen Sie den gewaltigen Dettifoss Wasserfall, der Sie mit seiner unbändigen Energie in seinen Bann reißen wird und die größten Wassermengen Europas hat. Nicht weit von hier entfernt finden Sie die hufeisenförmige Schlucht Ásbyrgi, die Teil des Jökulsárglijúfr Nationalparks ist und eine atemberaubende Aussicht über die schier unendliche Landschaft bietet.

Zum Ende des Tages erreichen Sie Mývatn, das als Heimat der überraschendsten und interessantesten geologischen und geothermalen Erscheinungsformen gilt. Dies ist auch der Ort, an dem Sie eine große Vielfalt an Vögeln und eigenartigen Lavaformationen bestaunen können. Nach den anstrengenden letzten Tagen, können Sie hier in atemberaubender Landschaft in einem der Outdoor Geothermalbädern relaxen und sich erholen.

Fahrtdauer: ca. 300 km /ca. vier Stunden

1 Übernachtung im Hotel Reynihlid**** (oder ähnlich) im Doppelzimmer mit Frühstück, Mývatn, Island.

6. Tag: Von Mývatn bis Skagfjördur – Von Mücken am Mývatn See

Erleben Sie Island mit all Ihren Sinnen und nutzen Sie die Zeit vor der Abfahrt, um die Umgebung rund um den Mývatn-See zu entdecken. Wussten Sie, dass der See übersetzt Mückensee bedeutet und aufgrund seiner Mückenschwärme in den Sommermonaten seinen Namen erhielt? Entdecken Sie die Pseudokrater, Explosionskrater, riechen Sie die Lava, die vor kurzem noch hier entlang floss und hören Sie wie der Schlamm wie in einem Hexenkessel brodelt.

Fahren Sie weiter westlich und halten Sie am bekannten Godafoss Wasserfall, bevor Sie die Stadt Akureyri erreichen, die als Hauptstadt des Nordens gilt. Die Stadt kann sich mühelos in die Reihe der Metropolen Melbourne, Manchester oder Montreal eingliedern, da Sie mindestens genauso viel Flair besitzt. Hier finden Sie zahlreiche gemütliche Cafés, schöne Restaurants und ein buntes Nachtleben - das Gegenteil zu den anderen ländlichen, idyllischen Städten Islands.

Sie erreichen die Region des Skagafjördur Fjords, die zu zahlreichen Wanderungen einlädt und Sie mit unvergesslichen Erinnerungsfotos versorgt. Wenn Sie noch etwas Zeit haben, empfehlen wir Ihnen den Besuch des Glaumbær Volksmuseums, welches sich in einer renovierten Farm aus dem 19. Jahrhundert befindet.

Fahrtdauer: ca. 220 km / ca. drei Stunden

1 Übernachtung im Guesthouse Hofsstadir (oder ähnlich) im Doppelzimmer mit Frühstück, Skagafjördur, Island.

7. Tag: Von Skagfjördur bis Stykkishólmur – Die Schönheit der Vatnsnes Halbinsel

Wie wäre es zu Beginn des Tages mit einem kleinen Abstecher an die Küste der Vatnsnes Halbinsel? Warum sich ein Ausflug dahin lohnt? Hier können Sie große Seehundkolonien und eine friedvolle Küste genießen. Auf dem Weg kommen Sie an zahlreichen spannenden weiteren Sehenswürdigkeiten vorbei, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Thingeyararkirkja beispielsweise ist eine imposante Kirche aus dem Jahr 1877 welche am fünftgrößten See Islands vor einem wunderschönen Panorama liegt. Oder wie wäre es mit dem Geheimtipp der Wasserfälle von Koluglijúfur? Hier erleben Sie Natur pur. Sie wollen weitere versteckte Schätze Islands entdecken? Dann besichtigen Sie doch Borgarvirki, eine Festung unweit der Lagune Hóp. Sie zählt zu den wenigen bisher entdeckten Festungsanlagen in Island.

Begeben Sie sich auf die Spuren isländischer Sagen am Hvítserkur, einem Basaltfelsen an der Ostküste der Halbinsel Vatnsnes. Der an zwei Stellen ausgehölte Felsen ist nicht nur ein beliebter Nistplatz für zahlreiche Vogelarten, er soll sich laut einer Legende auch um einen versteinerten Troll handeln. Erleben Sie die außergewöhnliche Gesteinsformation, welche sicher einen bleibenden Eindruck hinterlassen wird.

Fahrtdauer: ca. 250 km / ca. drei Stunden

1 Übernachtung im Fosshotel Stykkishólmur*** (oder ähnlich) im Doppelzimmer mit Frühstück, Stykkishólmur, Island.

8. Tag: Von Stykkishólmur bis Borganes – Kleine Fischerorte mit viel Charme

Zum heutigen Tag haben Sie die Insel beinahe einmal umrundet. Entdecken Sie heute die wilde Küste der Halbinsel im Westen Islands. Im Schatten des Snæfellsjökull Vulkans hat bereits Jules Verne über den Beginn seiner Reise zum Mittelpunkt der Erde philosophiert. Steinige Küsten und Kolonien von Möwen finden Sie an den Klippen von Arnarstapi und Hellnar. Die kleinen idyllischen Fischerörtchen werden über einen knapp drei Kilometer langen Küstenpfad verbunden und eignen sich hervorragend für eine spontane Wanderung, bei der Sie immer wieder stehen bleiben und Wow-Momente erleben können. Viel Gras, Klippen und scheinbar wie aus dem Nichts auftauchende Lavagesteine machen diese Wanderung so spannend und abwechslungsreich.

Unser Tipp für die Sommermonate: Fahren Sie mit Ihrem Allradfahrzeug an die Kante des Snæfellsjökull Gletschers. Wenn Sie hier stehen wissen Sie, warum die Isländer Ihre Insel so lieben. Genießen Sie den Ausblick auf sandigen Ufer der Snæfellsjökull Halbinsel.

Fahrtdauer: ca. 230 km / ca. drei Stunden

1 Übernachtung im Hotel Á (oder ähnlich) im Doppelzimmer mit Frühstück, Borganes, Island.

9. Tag: Von Vik bis Reykjavík – Heiße Quellen und Fjorde

Die letzten Tage vergingen sicherlich im Flug und heute steht bereits Ihre letzte große Etappe an. Doch keine Sorge, auch auf dieser Strecke erwarten Sie zahlreiche Stopps, die Ihnen die Schönheit der Insel zeigen wird. Sie fahren durch das Reykholt Tal bis zu den heißen Quellen von Deildartunguhver. Lauschen Sie auch hier wieder dem Brodeln und Zischen des Wassers und erleben Sie wie die rund 100 Grad heißen Wassermassen bei Ausstößen von 180 Liter/Sekunde eine Nebelschwade am Himmel formen. Weiter geht die Fahrt durch Landschaften, die aus einem Märchenbuch stammen könnten. Die Wasserfälle Hraunfossar und Barnafoss zählen zu den schönsten des Landes und sollten Sie auf jeden Fall in Ihrer Reise einbauen. Als letzten Halt empfehlen wir den Hvalfjördur, den Walfjord. Erleben Sie die für Island typischen grünen Landschaften, Klippen, Wasserfälle und Küsten und genießen Sie die absolute Ruhe inmitten der Natur.

Auch hier können Sie (nur im Sommer) mit einem Allradfahrzeug die Kaldidalur Straße entlang des Langjökull Gletschers fahren, die Sie auch wieder in den Thingvellir Nationalpark führen wird.

Fahrtdauer: ca. 220 km / ca. drei Stunden

1 Übernachtung im Centerhotel Plaza*** (oder ähnlich) im Standardzimmer mit Frühstück, Reykjavík, Island.

10. Tag: Von Reykjavík bis Keflavík – Abschied von Elfen und Trollen nehmen

Ehe Sie sich versehen, haben Sie Island einmal umrundet und die Schönheit des märchenhaften Landes entdeckt. Fiel es Ihnen zum Ende hin leichter zu verstehen, warum wir vom Land der Elfen und Trolle gesprochen haben? Haben Sie in der Natur, an Straßen oder gar in Vorgärten kleine bunte Ersatzhäuser in Schuhkarton-Größe für die Elfen entdeckt? Diese werden gebaut, wenn beispielsweise neue Straßen gebaut werden und die ursprüngliche Behausung der Elfen und Trolle weichen muss - hierfür gibt es sogar eine besondere Beauftragte, die die Gebiete vorher prüft. Die Isländer scheinen wirklich an die kleinen Wesen zu glauben.

Am Flughafen von Keflavík geben Sie heute wieder Ihren Mietwagen ab und müssen allmählich Abschied nehmen von diesem schönen Land. Wir hoffen Sie behalten Island in wunderschöner und bleibender Erinnerung und können viel von Elfen, Trollen, Wasserfällen und endlosen Landschaften erzählen.

Ihre Unterkünfte

Centerhotel Plaza*** (oder ähnlich), Reykjavik, Island Das Hotel Plaza heißt Sie mit 200 hellen und komfortablen Zimmern und einer großzügigen Lobby herzlich in Reykjavik willkommen. Nach einem ereignisreichen Tag sind die Zimmer mit Minibar, Telefon, einem Flachbildfernseher, einer Dusche und kostenlosem WLAN genau das Richtige. Die Plaza Bar lädt Sie zu einem entspannten Abend ein.

2 Übernachtungen

Hotel Katla**** (oder ähnlich), Vik, Island Das Landhotel Katla bietet Ihnen als Gast großzügige Gästezimmer vor einer atemberaubenden Kulisse von Bergen, schwarzem Lavasand und dem Myrdalsjokull Gletscher. Erleben Sie entspannte Abende dank kostenfreiem Zugang zum geothermalen Whirlpool. 72 komfortable Zimmer sind liebevoll eingerichtet und verfügen über kostenloses WLAN und einen Kabel- und Satellitenfernseher. Im Hotelrestaurant erhalten Sie ein köstliches Frühstück und am Abend können Sie bei einem Drink an der Bar den Abend genießen.

1 Übernachtung

Fosshotel Vatnajökull*** (oder ähnlich), Höfn, Island Mit Blick auf den größten Gletscher Europas, den Vatnajökull heißt Sie das gleichnamige Hotel herzlich Willkommen. Zur Einrichtung zählen Zimmer mit Satellitenfernseher und kostenloses WLAN. Das hoteleigene Restaurant bietet mit seiner Panoramaaussicht ein ganz besonderes Highlight, während Sie traditionelle isländische Speisen genießen.

1 Übernachtung

Hotel Hallormsstadur (oder ähnlich), Egilsstadir, Island Benannt nach dem größten Wald Islands, ist dieses Hotel eine wahre Oase inmitten der Natur. Die Zimmer wurden erst kürzlich renoviert und sind modern ausgestattet. Außer einem großen und hellen Badezimmer genießen Sie wunderbare Aussichten auf den See oder den Wald. Im Restaurant erleben Sie die isländische Küche beim Frühstück wie auch beim Abendessen.

1 Übernachtung

Hotel Reynihlid**** (oder ähnlich), Mývatn, Island Als eines der führenden Hotels in der Myvatn-Region ist dieses Hotel ein beliebtes Ziel bei zahlreichen Island-Reisenden. Mit wohnlicher und persönlicher Atmosphäre fühlen Sie sich hier schnell willkommen und wie zu Hause. Die Zimmer sind ausgestattet mit kostenlosem WLAN, einem Kabelfernseher, Kaffee- und Teekochern und verfügen über einen wunderschönen Ausblick auf den See oder die Berge.

1 Übernachtung

Hotel Á (oder ähnlich), Borganes, Island Trotz oder vielleicht aufgrund der abgeschiedenen Lage ist das Hótel Á ein willkommenes Ziel, was Ihnen die Landschaft Islands näherbringt. Der Ferienhof ist beliebt für seine Lage und die Ausstattung, die einen Grillplatz und eine Terrasse sowie eine gemeinsame TV-Lounge und 15 gemütliche Zimmer umfasst. Kostenfreies WLAN ist an der Rezeption verfügbar.

1 Übernachtung

Guesthouse Hofsstadir (oder ähnlich), Skagafjördur, Island Im Norden Islands finden Sie das Guesthouse Hofsstadir, welches eine unvergleichliche Aussicht auf Skagafjördur bietet. In 14 Zimmern finden Sie rustikale Holzböden, ein eigenes Badezimmer, Kaffee- und Teekocher sowie WLAN. Genießen Sie am Morgen ein ausgiebiges Frühstücksbuffet, das Sie für die Ausflüge in der Umgebung des Hotels stärkt.

1 Übernachtung

Fosshotel Stykkishólmur***, Höfn, Island Auf der mystischen Snæfellsnes Halbinsel befindet sich dieses moderne Hotel mit seinen komfortablen Zimmern. Die Atmosphäre im kleinen Fischerdorf Stykkishólmur ist etwas ganz Besonderes, denn die kleinen Häuschen verleihen einen einzigartigen Charme. In 73 Zimmern finden Sie alles, was Sie für einen Aufenthalt benötigen. Genießen Sie im Restaurant mit Meerblick am Morgen ein skandinavisches Frühstücksbuffet und verbringen Sie geruhsame Nächte in den hellen Zimmern, die über kostenfreies WLAN verfügen.

1 Übernachtung

Leistungen und Infos

Reisedauer: 10 Tage / 9 Nächte

Inklusive

  • 9 Übernachtungen in den ausgeschriebenen Hotels oder ähnlich
  • Tägliches Frühstück
  • Steuern
  • Reiseunterlagen, Kartenmaterial, ein detailliertes Tag-für-Tag-Reisebuch mit Reisetipps
  • 9 Tage Mietwagen der Kategorie A (Volkswagen Polo o.ä., nicht auf Bergstraßen erlaubt) inkl. unbegrenzten Kilometern, Mehrwertsteuer, Haftungsbeschränkung, Vollkaskoschutz, zweiter Fahrer inklusive
  • 24 Stunden telefonische Erreichbarkeit des örtlichen Partners

Mietwagen

  • Bitte beachten Sie, dass die Miettage nach striktem 24-Stunden Zyklus berechnet werden
  • Wenn Ihre Ab- und Anreise einen 10. Tag erfordern, so fallen zusätzliche Gebühren an
  • Für den Verleih eines Navigationssystems sowie Kindersitze fallen zusätzliche Gebühren an
  • Super Collision Damage Waver - Vollkaskoschutz mit verringerter Selbstbeteiligung (gegen Aufpreis verfügbar)
  • Sand- und Asche-Teilkaskoversicherung (gegen Aufpreis verfügbar)
  • Weitere Mietwagenkategorien sind auf Anfrage und gegen Aufpreis verfügbar

Exklusive

  • Flüge
  • Versicherungen
  • Mahlzeiten und Getränke, die nicht im Programm erwähnt wurden
  • Tankgebühren (ca. 1,68€/ Liter - Stand Dezember 2016)
  • Eintrittsgebühren für Museen und sonstige Sehenswürdigkeiten
  • Ausflüge und optionale Aktivitäten

Services & Hinweise

Bitte beachten Sie, dass dieser Verlauf nicht für die Monate von Oktober - April verfügbar ist. Aufgrund der Wetterverhältnisse wird hier eine gekürzte und veränderte Version angeboten. Sprechen Sie uns darauf an!

Weitere interessante Reisen