Telefonische Beratung +49 221 534109-300
Kontaktieren Sie uns
itravel

Herzlichen Dank für ihr Interesse an dieser Reise. Sollten sie diese erneut aufrufen wollen, nutzen sie den abgebildeten QR-Code oder verwenden sie den folgenden Link: https://www.itravel.de/select/6449-deccan-odyssey-die-geschichte-indiens-erleben

Zugreise - Indien

Deccan Odyssey - Die Geschichte Indiens erleben

  1. 8 Tage inkl. Vollpension + Ausflüge p.P. ab 3.798 € zzgl. Flug
Angebot einholen

Reisehighlights

  • Die Ellora und Ajanta Caves mit atemberaubender Architektur besichtigen
  • Spannende Einblicke in die Geschichte des Landes gewinnen
  • Exotische und abwechslungsreiche Landschaften bereisen
  • 8 Tage voller spannender Städte und aufregender Ausflüge
  • Die Vielseitigkeit des Landes kennenlernen

Besuchen Sie die bekanntesten und unentdeckten Sehenswürdigkeiten von west-zentral Indien auf einer Zugreise, wie keine andere, in einem Land, das wie kein anderes ist. Kommen Sie an Bord des Deccan Odyssey und machen Sie sich mit uns auf eine achttägige Reise durch das Hinterland von Maharashtra! Entdecken Sie die majestätischen Western Ghats und die Deccan und Konkan-Regionen dieses riesigen und vielseitigen Landes. Willkommen an Board der Deccan Odyssey.

Reiseziel

Asien

  1. Indien > , Westindien

1. Tag: Mumbai – Erste indische Eindrücke gewinnen

Willkommen an Bord der Deccan Odyssey. Am frühen Abend versammeln Sie sich am Chhatrapati Shivaji Terminus, dem Bahnhof von Mumbai. Um 15:30 Uhr werden Ihre Check-In Formalitäten und der Registrierungsvorgang für Ihr Indien Abenteuer abgewickelt. Im Anschluss erhalten Sie eine traditionell indische Begrüßung und einen erfrischenden Willkommensdrink und werden zu Ihren wunderbaren Kabinen geführt. Während Sie es sich bequem machen und Ihre Zimmer einrichten, setzt sich der Zug langsam von Mumbai aus in Richtung Nashik und das aufregende Abenteuer beginnt.

Im Board-Restaurant erhalten Sie am Abend noch ein Dinner, bei dem Sie die vorüberziehende Landschaft beobachten und sich auf die nächsten Tage freuen können.

2. Tag: Von Mumbai bis Nashik – Der erste Stopp Ihrer Reise

Wenn Sie am nächsten Morgen aufwachen, sind Sie schon einige Kilometer weiter im Landesinneren angelangt und Nashik heißt Sie willkommen. Die heilige Stadt Nashik gewinnt immer mehr Bekanntheit als die Weinhauptstadt des Landes und hält einige interessante Sehenswürdigkeiten für Sie bereit.

Stärken Sie sich mit einem reichhaltigen Frühstück für den Tag und gehen Sie von Board, um entlang der Ghats, den Böschungen am Fluss Godavari, zu spazieren. Hierbei haben Sie die Möglichkeit zahlreiche wichtige Hindu Rituale zu beobachten, die Sie sonst nicht zu sehen bekommen würden. Lassen Sie sich nicht die Märkte an den Ghats entgehen, wo alle von Gemüse bis Linsen, getrockneten Meeresfrüchte bis Kuhdungkuchen und viele weitere Dinge verkauft werden.

Im Anschluss fahren Sie zu den Grover Zampa Weingärten für eine exklusive Tour in einem der feinsten indischen Weingüter. Laufen Sie durch die Weinreben, die mit Chenin, Chardonney und Shiraz Trauben gespickt sind. Lassen Sie sich die mehrere Jahre alte „Methode traditionelle“ zeigen, mit der die bekannteste Marke von Schaumwein in Indien produziert wird. Erlauben Sie dem Sommelier Ihre Geschmacksknospen zu verwöhnen, wenn Sie die edelsten Kreationen von Weiß, Rot, Rosé und Schaumweinen probieren, welche zu Ihrem Essen im Weingut gereicht werden.

Nach dem köstlichen Lunch kehren Sie zum Deccan Odyssey zurück, welcher sich langsam und sanft auf den Gleisen seinen Weg nach Aurangabad bahnt.

3. Tag: Von Nashik bis Aurangabad – Spannende Geschichten in den atemberaubenden Ellora Caves

Guten Morgen in Aurangabad! Während Sie frühstücken, rollt der Zug die letzten Meter durch die Stadt zum Bahnhof. Im Anschluss werden Sie auf eine Fahrt durch die außergewöhnliche Landschaft mitgenommen, die Sie zu den Ellora Caves, welche in den Basalt-Hügel, 30 Kilometer von der Stadt entfernt, gemeißelt wurden.

Aurangabad, benannt nach dem letzten großen Mughal Aurangzeb, ist eine industrielle Stadt in Maharashtra und ein Halt, von wo aus Sie die außergewöhnlichen Ellora Caves besichtigen, die ein UNESCO Weltkulturerbe sind. Die Stadt selber hat tiefe Mughal Einflüsse und zahlreiche Monumente, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten und auf die Sie während Ihrer Fahrt zu den Ellora Caves vielleicht einen ersten Blick erhaschen können: die Daulatabad Festung mit seiner 4,5 Kilometer langen Festungsmauer, das Bibi-ka-Makbara, eine beeindruckende Grabstätte und die 52 Tore der Stadt, von denen jedes seine eigene Geschichte hat.

An den Ellora Caves angekommen, können Sie das beste Exemplar der Höhlentempel-Architektur in Indien besichtigen. Die Höhlen umfassen 34 aus Stein gemeißelte Schreine, die die buddhistische, Jain und Hindu Kunst aus dem 4. bis 5. Jahrhundert nach Christus. Die 12 atemberaubenden Höhlen auf der Südseite sind buddhistischer Natur, die 17 im Zentrum aus dem Hinduismus und die fünf auf der Nordseite aus der Jain. Am meisten ins Staunen versetzen wird Sie der Kailash Tempel, der eine Nachbildung von Shiva’s Himmelssitz auf dem Kailash Berg darstellt. Staunen Sie über diese beispielslose in Stein gemeißelte Architektur und dieses atemberaubende Wunder der Geschichte und erleben Sie, wie die Geschichte des alten Indiens wieder zu Leben kommt.

Genießen Sie Ihren Lunch an Bord, während das Hinterland von Maharashtra an Ihren Zugfenstern vorbeizieht und Sie mit seinen ständig wechselnden Farben und der einzigartigen Landschaft in seinen Bann zieht.

Am Abend können Sie sich zurücklehnen und die Cocktails unseres Barkeepers an Bord genießen und während des Dinners eine wohlverdiente Erholung genießen. Der Zug bahnt sich währenddessen seinen Weg immer mehr nach Jalagon und dem nächsten Highlight Ihrer Reise.

4. Tag: Von Aurangabad bis Jalgon – Ein weiterer Höhlentempel, der auf Sie wartet

Der Deccan Odyssey kommt am frühen Morgen in Jalgon an. Nach dem Frühstück steigen Sie aus und fahren zu den Ajanta Caves, einer weiteren UNESCO Weltkulturerbe-Stätte und sehenswertes Erbe aus der Vergangenheit. Die 30 in Stein gemeißelten buddhistischen Höhlen bei Ajanta wurden meisterhaft verarbeitet und sind verziert mit Skulpturen und Bildern aus der buddhistischen Religion. Sie bilden die Verbindung zwischen dem buddhistischen und hinduistischen Glauben.

Der Zutritt zu den Höhlen besteht meistens aus nur einem schmalen Spalt oder einer Tür. Die Räume sind oft breiter als tief und bereits beim Betreten der Höhlen erblickt man eine gegenüberliegende Nische mit einer aus dem Fels gehauenen Buddha-Figur. Viele der Bilder und Zeichnungen an den Wänden sind auch heute noch gut erhalten, jedoch sind viele unwiderruflich zerstört worden.

Nach der Besichtigung der Höhlen kehren Sie zurück in den Zug und genießen Ihr Mittagessen, während der Zug die vielseitige Stadt Kolhapur ansteuert.

Der Rest des Tages steht Ihnen ab nun zur freien Verfügung, sodass Sie entweder Relaxen oder an einer der zahlreichen Aktivitäten an Bord teilnehmen können. Schauen Sie einen Film, lernen Sie die Regeln von „Carrom“, einem traditionellen indischen Brettspiel durch einen der Teammitglieder, oder buchen Sie eine entspannende Massage im Spa an Bord.

Sehen Sie, wie das ländliche Indien an Ihnen vorbeizieht und sich Ihnen immer wieder neue Panoramen eröffnen, während Sie einen Sundowner vor dem Abendessen genießen.

Übernachtung an Bord des Deccan Odyssey (F/M/A)

5. Tag: Von Jalgon bis Kolhapur – Bewundernswerte Architektur in Kolhapur

Beobachten Sie, das Umland von Maharashtra, das, während Sie Ihr Frühstück genießen, immer wieder neue Formen annimmt. Genießen Sie die freie Zeit an Bord und den Ausblick, wenn der Zug in Kolhapur einfährt, der Stadt mit zahlreichen verborgenen Schätzen, die nur darauf warten, von Ihnen entdeckt und erkundet zu werden.

Nach einem frühen Lunch an Bord werden Sie eine spannende Tour durch die Stadt machen. Besuchen Sie das New Palace Museum, ein aus schmuckem Basalt und Sandstein gebauter Palast in achteckiger Form aus dem 19. Jahrhundert. Betrachten Sie die wunderschöne Architektur und das Andenken der Herrscher von Kolhapur. Die weitere Entdeckungstour führt Sie in das Town Hall Museum, ein düsteres Neo-Gotisches Gebäude, dessen Terrasse von zwei Türmen flankiert wird, die mit spitzen, pyramidenförmigen Metalldächern ausgestattet sind. Entdecken Sie im inneren historische Gemälde und Skulpturen, die Ihnen einen weiteren Einblick in die Vergangenheit dieses Landes geben.

Erkunden Sie den lokalen Markt, um ein paar wunderschöne, handangefertigte Kolhapuri Chappals, traditionelle Sandalen, zu kaufen, die sie als Souvenir mit nach Hause nehmen können. Gehen Sie weiter zu einem Ort, an dem speziell Tee verkauft wird, bis Sie Lavanya Sandhya erleben können, eine lebendige Folk Performance.

Sie besuchen im Anschluss den 1300 Jahre alten Mahalakshmi Tempel, auch Shakti Pethas oder Ort, der mit der Gottheit Shakti assoziiert wird genannt. Shakti ist laut Erzählungen die Gemahlin von Lord Vishnu, einer der wichtigsten Gottheiten des Hinduismus. Nach dem Tempelbesuch können Sie live bei einer traditionellen Kampfkunst Performance, genannt Mardani Khel, dabei sein und bewundern, wie die geschickten Kämpfern den Angriffen der Gegner ausweichen.

Laut einer Legende wurde die Stadt einst von einem Dämon errichtet, den später der Gott Mahalakshmi tötete und so die Bevölkerung Kolhapurs rettete.

Kehren Sie nach Ihrem Aufenthalt zurück zum Deccan Odyssey, um Ihr Abendessen zu genießen und die Fahrt nach Goa, der angesagtesten Stadt Indiens, fortzusetzen.

6. Tag: Von Kolhapur bis Goa – Eine geschichtsträchtige Stadt

Heute erreichen Sie Goa, Indiens kleinster Staat der durch starke portugiesische Einflüsse geprägt ist, da es bis 1961 eine Kolonie Portugals war.

Nach dem Frühstück steigen Sie aus und fahren nach Fontainhas, einem lateinischen Viertel in Panjim, wo Sie heute noch sehr gut erhaltene Häuser mit portugiesischer Architektur finden. Erleben Sie einen UNESCO Weltkulturerbe-Gang durch Fontainhas mit seinen gewundenen Gassen, die gesäumt sind von Häusern mit Ziegeldächern, die in bunten Blau- und Rottönen leuchten.

Weiter geht es nach Ribandar, die ehemalige Hauptstadt von Goa, für einen Spaziergang zu den alten Kirchen und die Ruinen der einst erhabenen St Augustin Türme, die bis heute wacker gegen die Launen der Natur standhalten.

Fahren Sie anschließend zur Sahakari Gewürzplantage für ein typisch traditionelles goanisches Mahl, eine Speise, das hinduistische Wurzeln hat, aber stark von über 400 Jahren portugiesischer Führung beeinflusst wurde und Wert auf die Meeresfrüchte der Arabischen See legt - Shrimps, Königsdorsche und Makrelen werden mit etwas Feni, starker Likör aus Cashews, abgewaschen. Nach dem Lunch genießen Sie eine landestypische Performance und eine Tour über die Plantage mit Erläuterungen der Gewächse.

Beenden Sie Ihren Tag in Goa mit dem Besuch eines portugiesischen Hauses, um einen weiteren Einblick in das Leben der Goa zu gewinnen.

Kehren Sie für Ihr Abendessen zum Deccan Odyssey zurück, während der Zug nach Ratnagiti aufbricht und sich durch Konkan schlängelt. Heute durchreisen Sie eine der landschaftlich schönsten Zugstrecken des Landes. Fahren Sie entlang der Arabischen See und zu den Sahyadri Hill im Osten, den Sie dank eines Tunnels problemlos durchfahren können. Genießen Sie die außergewöhnliche Landschaft, die unaufhörlich an den Fenstern vorbeizieht.

7. Tag: Von Goa bis Ratnagiri – Von Tempeln und Früchten in Ratnagiri

Der Deccan Odyssey bringt Sie am heutigen Morgen nach Ratnagiri, ein wahres Juwel an der Konkan Küste. Ein Land, das so von der Sonne verwöhnt wird und fruchtbare Schwemmtäler besitzt, ist der optimale Ort für Cashew Nüsse, Alphonso Mangos, Kokosnüsse, Jackfruits und Reis.

Steigen Sie nach dem Frühstück aus und begeben Sie sich zum Ganpatiphule Tempel, der seinen Namen aufgrund einer Legende der Gottheit Ganpati trägt. Ganpati, der wegen einer Bemerkung einer eingeborenen Dame verärgert war, zog aus seiner Heimat Gule nach Pulé. Deshalb trägt die Region heute den Namen Ganpati-Pulé.

Von hier aus erreichen Sie einfach den Strand und können an der einzigartigen Küste der Region entspannen. Starten Sie relaxed in den Tag und tanken Sie Kraft für die neuen Eindrücke, die Sie noch im Laufe des Tages erwarten.

Kehren Sie am Mittag zurück zum Deccan Odyssey und genießen Sie Ihr Mittagessen, bevor es am Nachmittag wieder von Bord geht.

Bestaunen Sie heute das, wofür die Region so bekannt ist: Mangos und Cashews. Sie besichtigen eine Plantage und beobachten die Arbeiter dabei, wie sie die Mango, den König der Früchte in Indien, ernten und verarbeiten. Schlendern Sie etwas umher und tauchen Sie in die Schönheit der Natur ein.

Im Anschluss laufen Sie etwas durch die Gassen der Stadt und entdecken die Wadas oder lokalen maharastrischen Nachbarschaften und Märkte, auf denen die einzigartigen Produkte der Region verkauft werden.

Am Abend erwartet Sie bereits der Zug im Bahnhof Ratnagiri, wo Sie nach diesem entspannten letzten Tag erneut Ihr Dinner genießen können.

Während Sie schlafen, bahnt sich der Zug seinen Weg zurück nach Mumbai.

8. Tag: Von Ratnagiri bis Mumbai – Rückkehr nach Mumbai

Ein letztes Mal können Sie die Landschaft aus dem Zug bestaunen und sich zurücklehnen. Am frühen Morgen erreichen Sie den Chhatrapati Shivaji Terminus Hauptbahnhof in Mumbai und Ihre Reise neigt sich nach dem Frühstück dem Ende entgegen. Verabschieden Sie sich von dem Zug, der Sie zu den geschichtlichen und kulturellen Highlights dieses bunten Landes gebracht hat. Reich an unzähligen Eindrücken und neuen Impressionen kehren Sie nun nach Hause zurück. (F)

Deccan Odyssey

Der Deccan Odyssey ist ein Zug mit 21 großzügigen, royalen Waggons, der seinen Weg auf den Gleisen entlang schlängelt. Elf dieser Waggons sind mit Zimmern für Gäste ausgestattet und tragen die Namen der bedeutendsten Regionen von Maharashtra. Jede der Kabinen ist großzügig mit modernen Möbeln ausgestattet, sodass Ihre Reise so angenehm und komfortabel wie möglich wird. Die Kabinen sind so elegant designed, dass Sie die zahlreichen Äras der Deccan Dynastien wiederspiegeln. Jeder Waggon hat vier Kabinen und einen Gemeinschaftsraum.

An Bord finden Sie zwei Gourmet-Restaurants, die lokale Spezialitäten und kontinentale Speisen anbieten und für jeden Geschmack etwas offerieren. Auch die gut gefüllte Bar Mumbai-Hi bietet Ihnen für den Abend eine Auswahl an Cocktails und Sundownern, mit denen Sie den Abend ausklingen lassen können.

Zur weiteren Ausstattung zählen eine Bücherei, ein Ayurveda Massage Center, Telefon, Fernseher in jedem Wagon und ein Plasma TV im Lounge-Wagon.

Leistungen und Infos

Reisedauer: 8 Tage / 7 Nächte

Inklusive

  • 7 Übernachtungen inkl. Vollpensionin einem Doppelzimmer mit Bad
  • Softdrinks während den Mahlzeiten
  • Fahrt im Deccan Odyssey von/nach Mumbai
  • Geführte Exkursionen, wie im Programm erwähnt
  • Eintritte zu den Sehenswürdigkeiten
  • Englischsprachiger Guide

Exklusive

  • Flüge
  • Steuern, Versicherungen
  • Optionale Touren
  • Alkoholische Getränke und Getränke außerhalb der Essenszeiten
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Persönliche Ausgaben, wie Trinkgeld u.ä.
  • Visum, falls benötigt
  • Transfer zum Deccan Odyssey

Reisedaten ab Mumbai:

  • Oktober 2016: 01.10.
  • November 2016: 05.11., 26.11.
  • Dezember 2016: 24.12.
  • Januar 2017: 21.01.
  • Februar 2017: 11.02., 25.02.
  • März 2017: 18.03.
  • April 2017: 15.04., 29.04.