Telefonische Beratung +49 221 534109-300 | Luxemburg +352 356575-630 | Rückruf vereinbaren
DE / EN
Covid-19 - Sicher Buchen. Sicher Reisen. Unser Versprechen
itravel

Herzlichen Dank für ihr Interesse an dieser Reise. Sollten sie diese erneut aufrufen wollen, nutzen sie den abgebildeten QR-Code oder verwenden sie den folgenden Link: http://www.itravel.de/select/8168-rundreise-israel-und-jordanien-das-heilige-land

Mietwagenrundreise - Jordanien & Israel

Rundreise Israel und Jordanien - Das Heilige Land

Highlights

  • Mietwagenrundreise zu den religiösen und kulturellen Stätten des Heiligen Landes in Israel und Jordanien

  • Wandeln Sie auf den Spuren von Jesus Christus und seiner Jünger im Land Galiläa

  • Im Herzen der Weltreligionen in der heiligen Stadt Jerusalem

  • Besuchen Sie Jordaniens wohl bekannteste Sehenswürdigkeit der Antike, die Felsenstadt Petra

  • Wüstenabenteuer im Naturschutzreservat von Wadi Rum

Einreisebestimmungen

Aktuelle Einreisebestimmungen und Corona-Sicherheitsmaßnahmen für Urlauber aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Infos abrufen

Beschreibung

Das Heilige Land Kanaan, in dem Milch und Honig fließt. Diese biblische Bezeichnung aus dem 2. Buch Mose ist zwar nicht ganz zutreffend, doch sie beschreibt die Schönheit und die Faszination, die die Region zwischen Mittelmeer und dem Toten Meer auf viele Menschen bis heute ausübt.

Israel und Jordanien heißen die beiden heutigen Staaten, auf deren Hoheitsgebiet das Heilige Land heute liegt. Die Region ist von herausragender Bedeutung für die Weltreligionen Islam, Christentum und Judentum. Besonders repräsentativ ist die Stadt Jerusalem mit ihren Tempeln, Kirchen und Moscheen. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise durch die Epochen, am Puls der Kulturen von der Frühgeschichte bis zur Moderne. Mit dem Mietwagen entdecken Sie die Geheimnisse Jerusalems und wandeln auf den Spuren König Davids und der Kreuzzügler.

Reiseziel

Orient

Tel Aviv - Nazareth - See Genezareth - Jerusalem - Amman - Petra - Aqaba - Wadi Rum - Amman

Willkommen im Heiligen Land! Nach einem etwa 4-stündigen Flug landen Sie in Tel Aviv, wo Sie bereits erwartet werden. Ein persönlicher Guide hilft Ihnen bei den Einreisemodalitäten und bringt Sie schließlich per Privattransfer zum Hotel in der Stadt. Nach dem Check-In im Hotel empfiehlt sich eine Tour durch die „Stadt, die niemals schläft“.

Fahrtdauer Flughafen Tel Aviv bis Hotel ca. 30 Minuten / 33 km

1 Übernachtung im Center Chic Hotel*** mit Frühstück im Classic Doppelzimmer, Tel Aviv, Israel

Früh morgens machen Sie sich auf den Weg in Richtung Norden, Ihr Ziel ist der See Genezareth. Etwa 50 Kilometer nördlich entlang der Küstenstraße von Tel Aviv liegt die antike Stadt Caesarea Maritima. Bereits im 6 Jahrhundert v. Chr. gründeten die Phönizier in dieser Bucht eine Niederlassung, welche im Jahr 332 v. Chr. von Alexander dem Großen annektiert wurde. Ihren heutigen Namen trägt die Stadt seit etwa 60 v. Chr. zu Ehren des Römischen Kaisers Augustus. Vor allem des ca. 2.000 Jahre alten Theater trägt zum imposanten Gesamtbild der antiken Stadt bei. Das größte noch existierende antike Theater des östlichen Mittelmeerraumes wird auch heute noch für verschiedene Veranstaltungen und Konzerte genutzt und bietet Platz für etwa 15.000 Zuschauer.

Etwa eine Stunde nordöstlich von Caesarea liegt eine Stadt, die in der christlichen Überlieferung einen hohen Stellenwert hat. In Nazareth soll Jesus Christus einen Großteil seiner Jugend verbracht haben. Heute ist die Stadt eine der wichtigsten Pilgerstätten des Heiligen Landes. An der Stelle, an dem der Erzengel Gabriel laut den Evangelien der Bibel Maria die Geburt des künftigen Erlösers verkündet hat, steht heute die Verkündigungsbasilika, die eines der Highlights auf einer Stadtrundfahrt darstellt.

Bevor Sie Ihr Tagesziel, die Stadt Tiberias ansteuern, sollten Sie noch einen kurzen Abstecher in Richtung Nordwesten, zurück an die Mittelmeerküste machen. Dort erwartet Sie ein die Stadt Akkon, die besonders im Mittelalter zur Zeit der Kreuzzüge eine der wichtigsten Hafenstädte der Region war. Seit dem Jahre 2001 gehört die Altstadt zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

Fahrtdauer Tel Aviv bis Tiberias ca. 2 Stunden 30 Minuten/ 150 km

1 Übernachtung im Kinar Galilee Hotel*** mit Frühstück im Standard Doppelzimmer, Tiberias, Israel

Nach dem Frühstück tauchen Sie ein in das Leben und Wirken von Jesus Christus. Die kleine Stadt Kafernaum liegt am Nordufer des See Genezareth und soll der Ort gewesen sein, an dem Jesus Christus laut dem Neuen Testament gelebt und gewirkt hat. Viele Geschichten rund um die vielen Wunder, die Jesus vollbracht haben soll, spielen in dem kleinen Fischerdorf, das am Rande einer der wichtigsten Handelsrouten der Antike lag. Unabhängig von der Bedeutung der Stadt für den christlichen Glauben, gibt es viele Denkmäler, Tempel und Ausgrabungsstätten aus dem 3. bis 5. Jahrhundert n.Chr. zu besichtigen.

Ganz in der Nähe der Stadt liegt der Berg der Seligpreisungen. Laut christlicher Überlieferungen handelt es sich dabei um den Ort, von dem Jesus die Bergpredigt gehalten haben soll. Nach einem kurzen Zwischenstopp machen Sie sich auf den Weg in Richtung Süden. Nach ca. 2 Stunden erreichen Sie die Tore der „goldenen Stadt“ Jerusalem.

Fahrtdauer Tiberias bis Jerusalem ca. 3 Stunden / 220 km

3 Übernachtungen im Agripas Boutique Hotel*** mit Frühstück der Junior Suite, Jerusalem, Israel

Die Stadt Jerusalem ist nicht zuletzt aufgrund der Geschichte von Jesus Christus, dessen Tod und Auferstehung von zentraler Bedeutung für die Geschichte des Christentums. Laut dem Alten Testament wurde die bereits bestehende und befestigte Stadt um 1.000 v.Chr. von König David erobert und zum Zentrum des jüdischen Hoheitsgebiets gemacht. Diese zentrale Bedeutung der Stadt hat sich bis heute im Weltbild aller Juden manifestiert.

Besondere Bedeutung für den Islam erhielt die Stadt erst viele Jahrhunderte später. Dennoch wird die Stadt bis heute von allen drei Glaubensrichtungen als eines der spirituellen und religiösen Zentren angesehen. Im Laufe der Jahrtausende, in der die Stadt immer wieder von verschiedenen Kulturen mit unterschiedlichen Religionen eingenommen und beherrscht wurde, entstanden eine Vielzahl unterschiedlicher religiöser Gebäude. Die Altstadt Jerusalems steht seit 1981 unter dem Schutz der UNESCO und ist seit dem Mittelalter in das armenische, christliche, jüdische und muslimische Viertel aufgeteilt. Wichtige Sehenswürdigkeiten sind unter anderem die Grabeskirche, die Klagemauer, der Herodes-Tempel, der Felsendom und die Al-Aqsa-Moschee. Auf einem Spaziergang durch die unterschiedlichen Stadtviertel machen Sie sich ein eigenes Bild der Stadt und werden schon bald merken, welche Anziehungskraft dieser besondere Ort besitzt.

Neben des überragenden kulturellen Erbes, von der Frühzeit bis ins späte Mittelalter, bietet die Stadt auch viele interessante Orte aus der jüngeren Geschichte. Besuchen Sie das Yad Vashem, die Gedenkstätte des Holocaust und das dazugehörige Museum. Seit 1957 wir die Gedenkstätte Yad Vashem von jährlich über 2 mio. Menschen besucht. Auf dem Weg zum Schrein des Buches, in dem die bekannte Jesajarolle aufbewahrt wird, passieren Sie das Parlamentsgebäude und die Knesset. Der Schrein des Buches ist Teil des Israelischen Nationalmuseums, zu dem auch der Billy-Rose-Kunstgarten gehört.

Am Nachmittag empfiehlt sich ein Ausflug nach Ein Karem, einem Stadtteil etwas außerhalb Jerusalems. In den engen Gassen des kleinen Ortes befinden sich zahlreiche Kunstgalerien und Handwerksbetriebe. Außerdem sollten Sie die Johannes-der-Täufer-Kirche besuchen, in der der Heilige geboren sein soll. In einem der kleinen Cafés oder einem der mediterranen Restaurants lassen Sie den Tag entspannt ausklingen.

Nach dem Frühstück erwartet Sie bereits ein Fahrer, der Sie zur Jordanisch-Israelischen Grenze an der Allenby-Brücke, besser bekannt als König-Hussein-Brücke bringt. Der private Guide hilft Ihnen bei den Aus- und Einreisemodalitäten und weist Sie in Ihren neuen Mietwagen ein. Von der Grenze aus machen Sie sich auf den Weg in Richtung der Hauptstadt Jordaniens, Amman, wobei Sie noch den ein oder anderen Stopp auf dem Weg einlegen sollten.

Die antike Stadt Gerasa war ein Teil der sogenannten Dekapolis, der zehn großen Verwaltungsstädte des oströmischen Reiches. Besonders sehenswert sind der vergleichsweise gut erhalten Jupiter-Tempel, das Nymphäum und das Südtheater, das bis zu 5.000 Zuschauer fasst. Auch in der Bibel findet die Stadt Erwähnung, genauer gesagt in den Evangelien nach Lukas und Markus.

Fahrtdauer Jerusalem bis Amman ca. 2 Stunden / 100 km

1 Übernachtung im Toledo Amman Hotel*** mit Frühstück im Standard Doppelzimmer, Amman, Jordanien

Am heutigen Tag setzen Sie sich in Richtung Süden in Bewegung, Ihr Tagesziel ist die antike Stadt in den Felsen, besser bekannt als Petra. Auf dem Weg entlang der Königsstraße passieren Sie die Stadt Madaba, die vor allem für eine Sache besonders bekannt ist. Im Boden der griechisch-orthodoxen St.-Georgs-Kirche ist ein Mosaik eingelassen, das eine Landkarte Palästinas aus dem 6. Jahrhundert zeigt.

Unweit der Stadt befindet sich der Berg Nebo, von dessen Gipfel aus Moses, laut biblischer Überlieferung, zum ersten Mal das Heilige Land gesehen haben soll. Vom Gipfel aus erwartet Sie ein weitläufiger Blick über die Ebenen bis zum Toten Meer und zur Grenze nach Israel.

Weiter in Richtung Süden erreichen Sie die Stadt Kerak, die vor allem für ihre imposante Kreuzfahrerfestung aus dem 12. Jahrhundert. Die Festungsanlage liegt erhört auf einem Hügel auf über 1.000 Meter über dem Meeresspiegel und ist auf drei Seiten von einem Tal umgeben. Die Lage verleiht der Burg eine fast uneinnehmbare Stellung und garantiert einen wunderbaren Blick über die Stadt und die Region.

Am späten Nachmittag erreichen Sie schließlich den Ort Wadi Musa, nahe der Ausgrabungsstätten von Petra, wo sich Ihr Hotel befindet.

Fahrtdauer Amman bis Petra ca. 4 Stunden 30 Minuten / 320 km

1 Übernachtung im La Maison Hotel*** mit Frühstück im Standard Doppelzimmer, Wadi Musa, Jordanien

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf, um die Hauptstadt der Nabatäer zu erkunden, die Felsenstadt Petra. Bereits vor ca. 11.000 Jahren war die Stadt dauerhaft besiedelt, im 5. Jahrhundert v.Chr. machte der Stamm der Nabatäer die Stadt zu ihrem königlichen Hauptsitz. Ihre Blütezeit erlebte Petra im 1. Jahrhundert v.Chr., nicht zuletzt aufgrund ihrer strategisch günstigen Lage an einer der mächtigsten Handelsrouten der Weihrauchstraße. Sowohl Völker der arabischen Welt als auch die antiken Griechen und Römer versuchten mehrmals die Stadt ein zu nehmen.

Das besondere an Petra ist die Bauweise der Wohnungen, Tempel und öffentlichen Gebäuden. Aufgrund ihrer monumentalen Grabtempel, deren Fassaden unmittelbar in den weichen Sandstein gemeißelt wurden, gilt die Stadt als einzigartiges Kulturdenkmal. Doch nicht nur der Stamm der Nabatäer hinterließ Spuren im Tal der Tempel. Neben dem Khazne al-Firaun, dem Schatzhaus des Königs, sind vor allem das Römische Theater und der Felsentempel Ad Deir, in dem im Mittelalter christliche Mönche lebten, besonders beeindruckende Bauten. Auf Ihrem Spaziergang durch die etwa 1 Kilometer lange Schlucht, deren Wände bis zu 80 Meter hoch sind, tauchen Sie ein in die Geschichte eines Volkes, das die Region geprägt hat.

Am Nachmittag machen Sie sich schließlich auf den Weg nach Aqaba, Jordaniens Stadt am Roten Meer.

Fahrtdauer Petra bis Aqaba ca. 2 Stunden / 125 km

1 Übernachtung im Jaz Beau Rivage Resort**** mit Frühstück im Deluxe Room, Aqaba, Jordanien

Heute lohnt es sich früh auf zu stehen. Nicht nur die mediterran anmutende Szenerie am Roten Meer ist ein wahrer Augenöffner, Sie haben auch die Möglichkeit einen Sonnenaufgang im nahe gelegenen Naturschutzreservat Wadi Rum zu genießen. Wasserratten und Ruhesuchende verbringen den Vormittag am Strand oder gehen auf einen Tauchexkursion, Naturliebhaber und Trekking-Fans zieht es in die Wüstenlandschaft von Wadi Rum. Dort steht Ihnen ein vielfältiges Angebot aus geführten Wander- und Mountainbike-Touren, Ausflüge im Heißluftballon oder Jeep-Safaris zur Verfügung.

Am Nachmittag machen Sie sich auf den Rückweg nach Amman.

Fahrtdauer Aqaba bis Amman ca. 4 Stunden 30 Minuten / 325 km

2 Übernachtungen im Toledo Amman Hotel*** mit Frühstück im Standard Doppelzimmer, Amman, Jordanien

Amman ist die Hauptstadt und mit gut 1,8 mio. Einwohnern im Stadtgebiet und über 4 mio. Einwohnern in der Metropolregion auch die mit Abstand größte Stadt des Landes. Der Name der Stadt geht auf die in der Bibel erwähnten Ammoniter zurück, wie die Einwohner der Stadt selbst nannten. Die Innenstadt verströmt sowohl westlich-modernen als auch traditionell arabischen Charme. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören das römische Amphitheater, der Herkulestempel, die König-Abdullah-Moschee und das Jordan Antiquities Museum, das weltbedeutende archäologische Funde aus der dem Nahen Osten ausstellt. Aber auch ein Spaziergang durch die schmalen Gassen oder über den Souk sind absolut lohnend.

Den Nachmittag sollten Sie nutzen, um ein wenig weiter in Richtung Osten zu fahren. Etwa 100 Kilometer von Amman entfernt liegen die Wüstenschlösser, deren bekanntestes Schloss, Qasr Amra, zu den Weltkulturerbestätten der UNESCO gehört. Dort soll einst T.E. Lawrence (von Arabien) residiert und sein Buch über die sieben Säulen der Weisheit verfasst haben.

Nach 10 aufregenden Tagen in den Ländern der Bibel, erwartet Sie nach dem Frühstück bereits ein Fahrer, um Sie zum Flughafen zu bringen. Für alle die noch ein paar Tage entspannen möchten, lohnt sich eine Badeverlängerung am Roten oder Toten Meer. Auch ein erneuter Aufenthalt in Israel, an den Ufern des Mittelmeeres ist denkbar. Unsere Experten beraten Sie gerne ausführlich und stellen Ihre individuelle Rundreise zusammen.

Center Chic Hotel***, Tel Aviv, Israel

1 Übernachtung

Kinar Galilee Hotel***, Tiberias, Israel

1 Übernachtung

Agripas Boutique Hotel***, Jerusalem, Israel

3 Übernachtungen

Toledo Amman Hotel***, Amman, Jordanien

3 Übernachtungen

La Maison Hotel***, Wadi Musa, Jordanien

1 Übernachtung

Jaz Beau Rivage Resort****, Aqaba, Jordanien

1 Übernachtung

Nächste Stadt: Tel Aviv

Nächster Flughafen: Ben Gurion International Airport

Reisedauer: 11 Tage / 10 Nächte

Inklusive

  • 10 Übernachtungen in genannten Unterkünften inkl. ausgeschriebener Verpflegung
  • 10 Tage Mietwagen der Kategorie E (VW Polo oder ähnlich)
  • Transfer an Tag 6 von Jerusalem zur Grenze nach Allenby Bridge
  • Transfer an Tag 11 zum Flughafen Amman Queen Alia
  • Reiseleitung sowie Ansprechpartner vor Ort
  • Info- und Kartenmaterial der beiden Länder
  • Der angegebene pro Person Preis ist basierend auf 2 Personen

Mietwagen:

  • Um einen Mietwagen zu mieten ist ein Mindestalter von 25 Jahren vorausgesetzt. Für Fahrer im Alter vom 23 und 24 Jahren fällt eine Zusatzgebühr für Young Driver an.
  • Versicherung mit Selbstbehalt
  • Diebstahlschutz
  • Unbegrenzte Kilometer
  • Collision Damage Waiver (CDW) - Eine der Vollkaskoversicherung ähnliche Versicherung
  • Servicegebühr für die Mietwagenstation
  • Steuern

Exklusive

  • Internationale Flüge

  • Optionale Ausflüge wie z.B. Jeep Tour Wadi Rum

  • Flughafengebühren

  • Persönliche Ausgaben

  • Getränke während Mahlzeiten, wenn nicht ausdrücklich erwähnt

  • Freiwillige Trinkgelder

  • Gepäckgebühren am Flughafen

  • Visum, falls benötigt (bspw. beim Grenzübertritt bei Allenby Bridge oder Einreise)

  • Eventuell anfallende Einwegmieten beim Mietwagen

Hinweise

  • Deutsche Staatsbürger benötigen für eine Einreise nach Israel in der Regel kein Visum.

  • Zur Einreise benötigen Sie einen Reisepass, der am Tag der Ausreise aus Jordanien noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Weitere Informationen dazu erhalten Sie bei Ihrem persönlichen Reiseberater.

  • Bitte beachten Sie, dass für den Mietwagen je nach Anbieter vor Ort eine Einwegmiete einfällt, die vor Ort zu entrichten ist.

  • Zum Annehmen und führen des Mietwagens reicht in aller Regel ein in Deutschland gültiger Führerschein der Klasse B.

  • Weitere Mietwagenkategorien auf Anfrage (beispielsweise 4x4-Fahrzeuge)

Weitere interessante Reisen

Kategorien