Telefonische Beratung +49 221 534109-300 | Luxemburg +352 356575-630
DE / EN
itravel

Herzlichen Dank für ihr Interesse an dieser Reise. Sollten sie diese erneut aufrufen wollen, nutzen sie den abgebildeten QR-Code oder verwenden sie den folgenden Link: http://www.itravel.de/select/8115-apulien-das-juwel-im-sueden-italiens

Mietwagenrundreise - Italien

Apulien - Das Juwel im Süden Italiens

Highlights

  • Entdeckungsreise mit dem Mietwagen zu den unbekannten Orten im Süden Italiens

  • Kulturelle Highlights wie das das Castel del Monte oder die Trulli in Alberobello besuchen

  • Abstecher zur Gargano Halbinsel mit ihren verträumten Buchten und dem Nationalpark Foresta Umbra

  • Erleben Sie Lecce, das Florenz des Rokoko, inklusive der berühmten Basilika Santa Croce

  • Besuchen Sie die Kulturhauptstadt Europas des Jahres 2019 Matera

Beschreibung

Auf dem Absatz des Stiefels gilt die Region Apulien im Südosten Italiens als Geheimtipp für Kultur- und Naturliebhaber. Aufgrund seiner Lage und Nähe zur griechischen und albanischen Küste, war die Region schon seit der Antike ein wichtiger Knotenpunkt im Handel. Zahlreiche Bauten von der Antike über das Mittelalter bis hin zur Zeit der Staufer zeugen von einem reichhaltigen kulturellen Schatz, der es durchaus mit der Bedeutung des sizilianischen Kulturerbes aufnehmen kann. Auf unserer Rundreise besuchen Sie unter anderem die Provinzhauptstadt Bari, abgelegene Weingüter und die Kulturhauptstadt des Jahres 2019 Matera. Die zerklüftete Küstenregion am adriatischen und ionischen Meer bietet zudem weite Strände und abgeschiedene Buchten, die zum Baden und Entspannen einladen.

Reiseziel

Europa

Bari - Trani - Lecce - Alberobello - Matera - Martina Franca

Mit Bari und Brindisi verfügt Apulien über zwei internationale Flughäfen. Schon bei Ankunft werden Sie von unseren Partnern vor Ort begrüßt und erhalten eine ausführliche Einweisung in Ihren Mietwagen. Nach einer kurzen Fahrt ab Bari erreichen Sie Trani, die quirlige Kleinstadt an der adriatischen Küste. Bei einem Spaziergang entlang der Promenade genießen Sie zum ersten Mal das typisch italienische Lebensgefühl.

Fahrtdauer Flughafen Bari bis Trani ca. 30 Minuten / 25 km

2 Übernachtungen im Hotel Palazzo Filisio**** mit Frühstück im Classic Room, Trani, Apulien, Italien

Die bezaubernde Gargano Halbinsel steht zum größten Teil unter Naturschutz und ist vor allem für ihre beeindruckende Landschaft und die schroffen Steilküsten bekannt. Entlang der Küstenstraße führt Sie Ihr Weg von Trani in Richtung Norden hinauf zum mittelalterlichen Dorf Vieste. Das Dorf und die Region war schon vor über 10.000 Jahren bewohnt, Höhlenmalereien im nahe gelegenen Sfinalicchio belegen dies. Im Museo Civico haben Sie die Möglichkeit zahlreiche Artefakte aus der vorrömischen Zeit zu betrachten, darunter Fragmente einer Stele der Messapier, den Ureinwohnern Süditaliens.

Nach einem entspannten Mittagessen in der urigen Altstadt von Vieste setzen Sie Ihre Fahrt in Richtung Zentrum der Halbinsel fort. Der Foresta Umbra ist ein weitläufiger Kiefernwald, der sich über einen Großteil des Naturschutzgebietes erstreckt.

Auf dem Rückweg nach Trani sollten Sie unbedingt noch einen Stopp in der malerischen Kleinstadt Monte Sant'Angelo einlegen. Das Wahrzeichen der Stadt, die Grottenkirche San Michele, ist eine von den Normannen erbaute Wallfahrtskirche, die dem Erzengel Michael geweiht wurde. Seit 2011 gehört sie zum UNESCO Weltkulturerbe und selbst namhafte Pilger wie Papst Johannes Paul II. waren dort schon zu Gast.

Fahrtdauer ab/ bis Trani ca. 5 Stunden / 300 km

Etwa eine Stunde von Bari entfernt erhebt sich das vom Stauferkaiser Friedrich II. erbaute Castel Del Monte auf einem Hügel. Über die Nutzung des als Krone Apuliens bekannten Bauwerks aus dem 13. Jahrhundert ist bis heute nicht viel bekannt. Aufgrund seiner achteckigen Form ist das Nationaldenkmal Italiens jedoch einzigartig in der Region. Seit 1996 gehört es zum UNESCO Welterbe und aufgrund seiner Bekanntheit hat es das Castel Del Monte zudem auf die Rückseite der italienischen 1-Cent-Münze geschafft.

Bari ist die Hauptstadt der Region Apulien und mit etwa 325.000 Einwohnern gleichzeitig die zweitgrößte Stadt Süditaliens. Die Stadt Bari stand vor allem im Mittelalter einige Male im Zentrum bedeutender Geschehnisse. So war der Hafen von Bari beispielsweise einer der Hauptknotenpunkte der Kreuzfahrer auf dem Weg vom und ins Heilige Land. Aufgrund ihrer strategisch günstigen Lage wurde die Stadt immer wieder von unterschiedlichen Herrschern erobert, die das Stadtbild und die Kultur nachhaltig prägten. Bis heute sind die Einflüsse fränkischer, islamischer und normannischer Baukunst sichtbar. Besonders bekannt ist die strahlendweise Basilika San Nicola, in der die Reliquien des heiligen Nikolaus von Myra aufbewahrt werden.

Am späten Nachmittag erreichen Sie Lecce, das Florenz des Rokokos. Viele der barocken Gebäude sind aus dem weichen Tuffstein gebaut, der in der Region rund um die Stadt abgebaut wird. Ein berühmtes Beispiel des Barockstils in Lecce ist die Fassade der Basilica Santa Croce.

Fahrtdauer Trani bis Lecce: ca. 4 Stunden / 250 km

2 Übernachtungen im Hotel Santa Chiara Suite**** mit Frühstück im Classic Room, Lecce, Apulien, Italien

Gleich nach dem Frühstück sollten Sie sich auf den Weg in Richtung der kleinen Hafenstadt Otranto machen, die auch das Tor zum Orient genannt wird. Ein lang gezogener Strand führt zum historischen Ortskern, der auf einer kleinen Landzunge liegt. Besonders die normannische Kirche sowie die byzantinische Kirche San Pietro sind für ihre meisterlich gefertigten Mosaike bekannt. Die Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert ist den Märtyrern gewidmet, die sich während der türkischen Invasion im Jahre 1480 heldenhaft geopfert hatten.

Nach dem Mittagessen steuern Sie die Stadt Gallipoli an, für viele die schönste Stadt Süditaliens. Der moderne Teil und die Altstadt sind getrennt, ähnlich wie in Otranto ist die Stadt auf einer kleinen Halbinsel gebaut. Von der Borgo, der Neustadt, erreichen Sie die Città, die Altstadt, über einen schmalen Landstreifen. Mit seinen engen Gassen, den weißen Häusern und den terrassenartigen Dächern wirkt die Altstadt wie eine orientalische Oasenstadt.

Auf Ihrem Rückweg in Richtung Lecce liegt zudem die Stadt Nardò, mit ihrer charmanten Altstadt, der Kathedrale San Dominico und dem Piazza Salandra.

Fahrtdauer von/bis Lecce: ca. 2,5 Stunden / 160 km

Die Baumeister der Stadt Lecce griffen bei der Materialauswahl auf den weichen, gelben Sandstein aus der Region zurück, der den Fassaden der Gebäude ihr einzigartiges Antlitz verleiht. Doch nicht nur aus der Barockzeit sind Gebäude wie die bekannte Basilica Santa Groce bis heute sehr gut erhalten, auch aus der antiken Zeit der Römer gibt es viele sehr gut erhaltene Gebäude. Das römische Amphitheater aus dem 2. Jahrhundert n. Chr. stellt mit einem Fassungsvermögen von etwa 20.000 Zuschauern eines der Highlights jeder Stadtführung dar. Auch die Kathedrale Sant’Oronzo, den Palazzo di Governo und die Kirche San Nicolo sollten kulturinteressierte Reisende nicht verpassen.

Am Nachmittag machen Sie sich dann auf den Weg ins ca. 100 Kilometer entfernte Martina Franca, einer Kleinstadt, die etwa im 10. Jahrhundert gegründet wurde. Laut aktuellen Studien siedelten sich in der Umgebung erstmals Menschen an, nachdem diese aus dem von den Sarazenen überrannten Tarent geflüchtet waren. Die Altstadt zieren ebenfalls zahlreiche barocke Gebäude, was Martina Franca zur zweiten bedeutenden Barockstadt des Südens macht.

Fahrtdauer von Lecce bis Alberobello/Martina Franca: ca. 2 Stunden / 120 km

3 Übernachtungen im Chiusa di Chietri**** mit Frühstück im Classic Trulli, Alberobello, Apulien, Italien

Wahrzeichen der Region rund um Alberobello sind die sogenannten Trulli, runde Steingebäude mit einem kegelförmigen Dach. Das Stadtzentrum besteht aus über 1000 Trulli und steht seit 1996 unter dem Schutz der UNESCO. Viele der Bewohner der Region leben von der Landwirtschaft, lokale Speisen werden traditionell selbst gekocht. Die Süditaliener sind sehr stolze Menschen, besonders, wenn es um ihre lokale Küche geht. So passiert es nicht selten, dass Touristen spontan zum Essen eingeladen werden, gekocht werden die typischen Bombette (Kalbsrouladen).

Am Mittag setzen Sie Ihre Tour fort und erreichen nach einigen Kilometern Landstraße entlang duftender Felder das Dorf Ostuni. Die “Weiße Stadt” wurde auf drei Hügeln errichtet, wobei auf der Spitze des höchsten Hügels ein mittelalterliches Fort thront. Die Altstadt ist wiederum sehr stark von kunstvollen Renaissance-Gebäuden geprägt, auch die Kathedrale aus dem 13. Jahrhundert lohnt einen Besuch.

Am Nachmittag erreichen Sie schließlich wieder Martina Franca. Lassen Sie sich ein wenig durch die schmalen Gassen der Altstadt treiben, genießen ein gutes Glas Wein in einem der hervorragenden lokalen Restaurants oder nehmen Sie einer Olivenölverkostung teil.

Fahrtdauer ab/bis Alberobello: ca. 2 Stunden / 135 km

Heute verlassen Sie zum ersten Mal die Region Apulien und machen einen Abstecher in die benachbarte Provinz Basilikata. Ihr Ziel lautet Matera, die Kulturhauptstadt Europas des Jahres 2019. Bekannt ist vor allem die historische Altstadt, die am Hügel gebaut ist und die zu einem erheblichen Teil aus Höhlensiedlungen, den sogenannten Sassi, besteht. Seit 1993 gehören diese Sassi zum UNESCO Weltkulturerbe.

Die bereits in der Jungsteinzeit besiedelte Region gehört zu den ältesten Städten der Welt. Bei Ausgrabungen wurden Reliquien gefunden, auf die Zeit um 11.500 v. Chr. datieren und den Übergang vom Jäger und Sammler hin zu sesshaften Bauern beschreiben. Die in den weichen Tuffstein gehauenen Felsenwohnungen waren von der Steinzeit bis in die 1950er Jahre bewohnt. Es kann also durchaus vorkommen, dass Sie auf Wohnungen treffen, die über 9.000 Jahre durchgängig bewohnt waren. Im Laufe der Jahrtausende haben zudem verschiedenste Kulturen ihre Spuren hinterlassen. Die Römer und Griechen der Antike wurden von den Byzantinern und Langobarden abgelöst. Später waren es die Sarazenen, die Normannen und schließlich die Staufer, die ihre Spuren hinterließen.

Am Nachmittag setzen Sie Ihre Fahrt fort und erreichen nach kurzer Zeit den Ort Altamura. Das historische Zentrum der Stadt entstand etwa um 1230 und wurde von Frederick II von Schwaben in Auftrag gegeben. Die rund 200 claustri, die engen Gassen, die in einen Innenhof münden, laden zum Flanieren ein. Versuchen Sie doch mal ein Stück grano duro, ein schmackhaftes Hartweizenbrot, das typisch ist für diese Region.

Fahrtdauer ab/bis Martina Franca: ca. 3 Stunden / 180 km

Nach einer aufregenden und spannenden Woche ist die Zeit gekommen sich auf den Heimweg zu machen. Alternativ empfehlen wir eine Badeverlängerung an einem der herrlichen Strände Apuliens. Für alle die noch nicht genug gesehen haben lohnt sich eine Weiterfahrt in die angrenzenden Provinzen. Die Stadt Neapel ist gerade einmal 330 Kilometer entfernt und mit dem Mietwagen problemlos zu erreichen.

Fahrdauer bis Bari: ca. 1 Stunde / 55 km

Fahrdauer bis Brindisi: ca. 1,5 Stunde / 80 km

Palazzo Filisio****, Trani, Apulien, Italien

Im Herzen der historischen Altstadt von Trani liegt das Palazzo Filisio und bietet seinen Gästen ein erstklassiges Restaurant und Zimmer mit Blick auf den Hafen und die Adria. Das historische Gebäude aus dem 18. Jahrhundert bietet 10 Zimmer. Aufgrund seiner Lage eignet es sich ideal, um die Stadt und Region im Norden Apuliens zu erkunden.

2 Übernachtungen

Suite Hotel Santa Chiara****, Lecce, Apulien, Italien

Das Boutiqe Hotel inmitten der Altstadt von Lecce verfügt über lediglich 21 hochwertig ausgestattete Zimmer. Die berühmte Kathedrale von Lecce liegt direkt auf der anderen Seite der Straße und auch die meisten anderen der wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind fußläufig erreichbar. Von der Dachterrasse aus genießen Hotelgäste vor allem zum Sonnenuntergang einen wunderbaren Blick auf die Stadt.

2 Übernachtungen

Grand Hotel la Chiusa di Chietri****, Alberobello, Apulien, Italien

Inmitten eines weitläufigen mediterranen Gartens gelegen, verfügt das Grand Hotel la Chiusa di Chietri über einen großen Spa- und Wellnessbereich inklusive Indoor- und Outdoor-Pool. Die Altstadt Alberobellos steht unter den Schutz der UNESCO und ist lediglich fünf Kilometer entfernt. Das Design der Hotelgebäude erinnert an die Trulli, die für die Region typische Bauweise mit hohen Spitzdächern. Das hoteleigene Restaurant serviert mediterrane Küche mit Rezepten und Zutaten aus der Region.

3 Übernachtungen

Nächster Flughafen: Bari Karol Wojtyła Airport

Reisedauer: 8 Tage / 7 Nächte

Inklusive

  • Der ausgeschriebene Preis ist gültige im Reisezeitraum 14.10. - 03.11.2019.
  • 2 Übernachtungen im Hotel Palazzo Filisio**** oder ähnlich, Trani
  • 2 Übernachtungen im Hotel Santa Chiara Suite**** oder ähnlich, Lecce
  • 3 Übernachtungen im Chiusa di Chietri**** oder ähnlich, Martina Franca
  • 7x Frühstück
  • Mietwagen der Kategorie BB (Renault Clio oder ähnlich)

Mietwagen:

  • unbegrenzte Kilometer
  • Vollkasko- und Kfz-Diebstahlschutz mit Erstattung der Selbstbeteiligung, inkl. Schäden an Glas, Dach, Reifen, Unterboden (inkl.Ölwanne und Kupplung)
  • Erstattung der Abschleppkosten
  • Erstattung der Kosten für den Verlust bzw. die Beschädigung von Fahrzeugschlüsseln und –papieren
  • Erstattung von Schäden und Diebstahl von Autoradio und Navigationssystem (mobil oder eingebaut) in Verbindung mit einem Einbruchschaden
  • Erstattung der Unfallbearbeitungsgebühr
  • Landesübliche Haftpflichtdeckungssumme sowie Zusatzhaftpflichtversicherung in Höhe von 7,5 Mio. Euro
    Unfallversicherung (PAI): inklusive einer Deckung bis zu 20.000 Euro pro Person im Mietwagen
  • Lokale Steuern und Flughafengebühren

Exklusive

  • Internationale Flüge
  • Mahlzeiten und Getränke, die nicht im Leistungsumfang genannt sind
  • Persönliche Ausgaben, wie Minibar und Trinkgelder
  • Gepäck während der Fährüberfahrten (pro Gepäck ca. 2,- €)
  • Ausflüge
  • Versicherungen
  • Tourismusabgabe vor Ort

Services & Hinweise

  • Weitere Mietwagenkategorien sind auf Anfrage verfügbar

  • Weitere Zusatzleistungen, wie Fahrer- & Gepäckversicherung, GPS, Kindersitze und Zusatzfahrer sind vor Ort an der Mietwagenstation buchbar

  • Um einen Mietwagen zu mieten ist ein Mindestalter von 25 Jahren vorausgesetzt. Für Fahrer im Alter vom 23 und 24 Jahren fällt eine Zusatzgebühr für Young Driver an.

  • Der Fahrer muss seit mindestens einem Jahr im Besitz eines Führerscheins sein.

Zubuchbare Erlebnisse

Trekking im Park della Murgia Materana

  1. p.P. ab 86 € zzgl. Flug
Hinzufügen Entfernen

Kochkurs mit Abendessen

  1. p.P. ab 288 € zzgl. Flug
Hinzufügen Entfernen

Borgo Egnazia

  1. p.P. im DZ/Nacht ab 110 € zzgl. Flug
  2. 7 Nächte inkl. Frühstück p.P. ab 770 € zzgl. Flug im La Corte Bella
Hinzufügen Entfernen

Sextantio Le Grotte Della Civita

  1. p.P. im DZ/Nacht ab 111 € zzgl. Flug
  2. 7 Nächte p.P. ab 777 € zzgl. Flug im Classic Cave inkl. Frühstück
Hinzufügen Entfernen

Weitere interessante Reisen

Kategorien