Telefonische Beratung +49 221 534109-300
itravel

Herzlichen Dank für ihr Interesse an dieser Reise. Sollten sie diese erneut aufrufen wollen, nutzen sie den abgebildeten QR-Code oder verwenden sie den folgenden Link: http://itravel-webportal-production.herokuapp.com/select/7063-franzoesisch-polynesien-suedseeparadiese-in-familiaerer-atmosphaere

Inselhüpfen - Französisch Polynesien

Französisch-Polynesien - Südseeparadiese in familiärer Atmosphäre

Beschreibung

Ukulele-Klänge, der Duft der Tiare-Blüte, romantische Puderzuckerstrände und kleine Inseln umgeben von bunten Riffen und azurblauem Meer – so stellen sich viele Reisende das Paradies Französisch-Polynesien vor und Sie werden nicht enttäuscht.

Diese Südsee-Reise haben wir für alle geschnürt, die ihren Geldbeutel nicht überstrapazieren möchten und dennoch Wert auf Qualität, eine familiäre Atmosphäre und Entspannung legen. Erleben Sie den Traum der Südsee!

Highlights

  • Südsee-Traum: Tahiti, Raiatea und Rangiroa kennenlernen

  • In charmanten und familiär geführten Pensionen übernachten

  • In Tahiti den Blick vom grünen Plateau auf die Lagune genießen

  • Der polynesischen Kultur in Raiatea näherkommen

  • Auf dem Rangiroa-Atoll das süße Leben der Südsee genießen

Reiseziel

Ozeanien & Südsee

Tahiti - Raiatea - Rangiroa

Die beste Reisesaison ist von April bis Oktober. Dann steigt das Thermometer tagsüber auf ca. 29°C an, nachts erreichen die Temperaturen angenehme 22°C bis 23°C. Zwischen November und März ist es vergleichsweise schwül. Die Temperaturen klettern tagsüber auf bis zu 32°C und kühlen nachts auf ca. 22°C ab. Zwischen Januar und März besteht zudem die Gefahr, dass Zyklone die Inselwelten heimsuchen.

Willkommen in der Südsee! Am Internationalen Faa’a Flughafen in Papeete angekommen, werden Sie von romantischen Südsee-Klängen und vom süßen Duft der Blumenketten aus Frangipaniblüten begrüßt.

Sie fahren in Ihre Unterkunft, die auf der kleinen und ruhigeren Halbinsel Tahiti Iti liegt. Tahiti besteht eigentlich aus zwei Inseln, die durch ein kleines Landstück, den Isthmus Taravao, miteinander verbunden sind. Die größere der beiden trägt den Namen Tahiti Nui und die kleinere den Beinamen Tahiti Iti.

Tahitis Naturschatz sind nicht die Bilderbuchstrände, sondern das traumhafte Inland. Üppige Grüne Hügel, Wasserfälle, tiefe Täler und zwei riesige Berge, wie man sie in der Südsee kaum vermuten würde, können Sie hier erkunden. Der Orohena und der Aorai sind beide über 2000 Meter hoch und bieten reizvolle Wege für jeden Wanderer. Ein längerer Stopp auf Tahiti eignet sich für Gäste, die das Stadtleben in Papeete mit dieser einzigartigen Naturkulisse und einer guten Portion Kultur vereinen möchten. Empfehlenswert ist eine Tour durch die Hauptstadt Papeete. Auf dem Platz Vaiete am Hafen versammeln sich bei Einbruch der Abenddämmerung die Einheimischen. Tun Sie es den Bewohnern gleich und gönnen Sie sich die ein oder andere frisch gekochte Spezialität der französisch-polynesischen an einem der zahlreichen Foodtrucks. Roulotte heißen diese Garküchen. Der Abend auf solchen Roulottes wird meistens durch Live-Musik untermalt.

3 Übernachtungen in der Vanira Lodge mit Halbpension im Bungalow Terrasse Haari, Tahiti Iti, Gesellschaftsinseln, Französisch-Polynesien

Raiatea ist die Wiege der polynesischen Kultur und das religiöse Zentrum. Zahlreiche Tempel und spirituelle Stätten finden sich auf der Insel. Die wichtigste Anlage ist die Kultstätte Marae Taputapuatea, die seit 2017 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Zurzeit um 1000 Jahre v. Chr. wurden hier Häupter gekrönt, Opfer dargebracht und die Besiedlung Neuseelands geplant. Der Marae-Stätte wird in der polynesischen Kultur die höchste Bedeutung beigemessen; sie ist dem Kriegs- und Fruchtbarkeitsgott Oro geweiht.

Neben Kultur ist auf Raiatea Wassersport in allen Varianten präsent. Ob Schnorcheln, Tauchen, Segeln oder mit dem Kajak durch die Lagune paddeln – hier ist alles möglich. Wussten Sie schon, dass auf Raiatea die meisten Blumen für die Bora Bora-Hotels angepflanzt werden? Nicht umsonst trägt die Insel den Spitznamen die Garteninsel.

Wenn es ums Essen geht, dann empfehlen wir Ihnen frischen, rohen Fisch, genauer gesagt Poission Cru mit Kokosmilch, Zitrone, frischen Kräutern und etwas Knoblauch. Eine Köstlichkeit der Inseln und bei hohen Temperaturen sehr erfrischend.

3 Übernachtungen in der Villa Ixora mit Frühstück in einem Garden Bungalow, Raiatea, Gesellschaftsinseln, Französisch-Polynesien

Bereits der Anflug ist wunderschön: Links und rechts können Sie die Atolle entdecken, die im tiefblauen Ozean samt ihrem Riff liegen – wie aus dem Bilderbuch. Um die kleinen Inseln sog. Motus, schlängeln sich die intensiven Farbtöne, von hellblau bis dunkelblau, des Ozeans; so entsteht das, was die Einheimischen als Rangiroa Blue bezeichnen. Zudem heißt Rangiroa in der Sprache der Polynesier soviel wie „Weiter Himmel“.

Geheimtipp: Am Tiputa Pass, wo die Lagune sich mit dem offenen Meer verbindet, können Sie mit Schwarzspitzhaien und anderen Meeresbewohnern tauchen. Ein absoluter Südsee-Traum ist ein Tagesausflug zur Blauen Lagune. Nach etwa einer Stunde Bootsfahrt erreichen Sie ein unbeschreibliches Paradies, das die Natur geschaffen hat: eine Lagune in der Lagune, perfekter Sandstrand, Kokospalmen und Baby-Schwarzspitzenriffhaie, die um Ihre Knöchel umherschwimmen (keine Angst, die sind ganz harmlos). Da das Boot nicht an die Lagune andocken darf, gehen Sie die letzten Meter zu Fuß durch das Wasser, bis Sie den Puderzuckerstrand erreichen – ein Robinson Crusoe-Erlebnis gleich zu Beginn. Haben wir Ihnen den Ausflug schmackhaft gemacht? Gerne integrieren wir das Erlebnis in Ihre Reise.

Wenn Sie in Französisch-Polynesien sind, dann kommen Sie an schwarzen Perlen nicht vorbei. Diese sind der Export-Schlager des Inselstaates und weltweit bekannt. Unser Tipp: Besuchen Sie eine Perlenfarm auf Rangiroa und lassen Sie sich in den Entstehungsprozess einführen. Sie werden sehen, die Vielfalt und Schönheit der schwarzen Perlen von Tahiti sind einfach einzigartig.

Ihre heutige Unterkunft ist die familiäre Coconut Lodge, eines französischen Paares, das vorher mehrere Pensionen auf Bora Bora geleitet hat. Unser Tipp: Besuchen Sie die Pension Les Relais de Joséphine am Tiputa Pass, denn hier können Sie Delfine beim Spielen in den Wellen beobachten. Ein einmaliges Schauspiel! Sie müssen auch kein Gast der Pension sein, um einen erfrischenden Cocktail zu schlürfen und dabei die freundlichen Tiere beim Springen im Wasser zu beobachten.

3 Übernachtungen in der Pension Coconut Lodge mit Frühstück in einem Garden Bungalow, Rangiroa, Tuamotus, Französisch-Polynesien

Vanira Lodge, Tahiti, Gesellschaftsinseln, Französisch-Polynesien

Die Pension begrüßt Sie auf einem Plateau inmitten eines üppigen Waldes direkt im Surfer Paradies von Teahupoo. Die herrliche Aussicht auf die Lagune lässt Sie die Strapazen vom Flug vergessen. Der Strand ist in 15 Gehminuten zu erreichen. Die Bungalows wurden aus naturbelassenen Materialien gebaut und bieten eine Aussicht auf entweder den Garten oder die Lagune. Sie können ebenfalls im hauseigenen Restaurant speisen oder an einem der Yoga-Kurse teilnehmen. Der Flughafen ist in 1,5 Stunden zu erreichen.

3 Übernachtungen

Villa Ixora, Raiatea, Gesellschaftsinseln, Französisch-Polynesien

Die Pension befindet sich im Nordosten der Insel nur 5 Autominuten von der Hauptstadt Uturoa entfernt. Die fünf Zimmer sind alle im polynesischen Stil erbaut worden. Kostenloses WIFI steht Ihnen ebenfalls zur Verfügung. Über den Ponton gelangen Sie direkt zur Lagune, von wo aus Sie diverse Wasseraktivitäten erleben können.

3 Übernachtungen

Coconut Lodge, Rangiroa, Tuamotus, Französisch-Polynesien

Die Pension liegt direkt an einem kleinen Sandstrand und an einer Lagune. In nur 5 Minuten erreichen Sie per Boot oder Auto den bekannten Tiputa Pass. Die vier Bungalows begrüßen Sie mit einer Terrasse und einem eigenen Bad. Ein Bungalow befindet sich in erster Reihe am Strand. Die anderen blicken auf den charmanten Garten. Gerne können Sie sich kostenfrei Fahrräder ausleihen, um das Atoll zu erkunden.

3 Übernachtungen

Inklusive

  • 9 Übernachtungen in genannten Hotels
  • Eine traditionelle Blumenkette
  • Verpflegung laut Programm
  • Transfers
  • Inlandsflüge
  • Handling Fees
  • Steuern und Gebühren (ausgenommen City Tax, vor Ort zu bezahlen)

Exklusive

  • Internationale Flüge
  • Mahlzeiten und Getränke, die nicht im Leistungsumfang genannt sind
  • Optionale Ausflüge
  • Persönliche Ausgaben, wie Minibar und Trinkgelder
  • Die City-Tax wird beim Check-Out bezahlt (1,26 €/Nacht und Erwachsener ab 12 Jahre)

HInweise & Service

  • Flugdauer ab Frankfurt am Main: ca. 30 Stunden
  • Erfahrungsgemäß liegt der Flugpreis bei ca. 2.000,- € pro Person und während der Hochsaison (Mai bis September) bei ca. 2.500,- € pro Person.

Weitere interessante Reisen