Telefonische Beratung +49 221 534109-300
Kontaktieren Sie uns
itravel

Herzlichen Dank für ihr Interesse an dieser Reise. Sollten sie diese erneut aufrufen wollen, nutzen sie den abgebildeten QR-Code oder verwenden sie den folgenden Link: https://www.itravel.de/select/6689-von-der-serengeti-bis-nach-sansibar-traumstraende-und-safari

Privat geführte Rundreise - Tansania

Von der Serengeti bis nach Sansibar: Traumstrände und Safari

Highlights

Erfüllen Sie sich einen Safari-Traum in Afrika! Tansania ist unter Kennern der Inbegriff für das pure Safari-Erlebnis. Bei unserer Rundreise geht es über Arusha, an den Lake Manyara und in die weltbekannte Serengeti - kurz zusammengefasst: Ein Highlight jagt das andere! Nach einem Zwischenstopp am Ngorongoro Krater fliegen Sie zu paradiesischen Stränden der Trauminsel Afrikas: Sansibar. Jetzt müssen Sie nur noch entscheiden, welches Highlight am Ende der Reise das Spektakulärste war!

Beschreibung

  • Big 5 in der Serengeti erspähen
  • Zauber am Ngorongoro-Krater und im Tarangire Park erleben
  • Exotisches Feeling und Traumstrände Sansibars kennenlernen
  • Geführter Besuch durch Stonetown auf Sansibar
  • Inklusive Inlandflug Arusha - Sansibar

Reiseziel

Afrika

Arusha - Tarangire Nationalpark - Lake Manyara - Ngorongoro Krater - Serengeti Nationalpark - Sansibar

1. Tag: Ankunft Kilimanjaro – Karibu Tansania!

Willkommen in Tansania - dem Lieblingssafariland für Kenner. Hier jagt eine Sensation die Nächste: Serengeti, Lake Manyara, Tarangire Nationalpark und abschließend Entspannung und paradiesisches Inselfeeling auf Sansibar. Nach der Ankunft am Flughafen Kilimanjaro heißt Sie ihr Guide Willkommen. Sie werden mit dem Wagen in Ihre erste Unterkunft gebracht - in das Blues & Chutney Country B&B. Das kleine und wunderbar charmante Landhaus, liegt inmitten grüner Natur an den Hängen des Mt. Meru. Hier können Sie sich auf Ihren Urlaub einstimmen. Schon auf dem Weg dorthin, wird Ihnen ihr Guide ein paar wissenswerte Informationen über Ihre bevorstehende Reise geben.

Fahrtdauer: 60 km / ca. 45 Minuten

Reisezeit: Beste Reisezeit: Die trockenen Monate von Dezember bis März (heiß) und von Juni bis Oktober (angenehm) Günstigste Reisezeit: April, Mai und NovemberGroße Regenzeit: Mitte / Ende März - Ende MaiKleine Regenzeit: Mitte / Ende Okt - Anfang Dezember

1 Übernachtung im Blues & Chutney Country B&B mit Frühstück und Abendessen im Standard-Zimmer, Arusha, Tansania

2. Tag: Von Arusha bis zum Tarangire Nationalpark – Wo der Fluss entspringt

Heute Morgen beginnt Ihre Fahrt zum Tarangire Nationalpark, die gleichzeitig eine Safari ist. Der Park ist ein Refugium für große Elefantenherden, aber auch zahlreiche andere Wildtiere. Mit etwas Glück sehen Sie auch Zebras, Giraffen, Strauße, Schakale, Löwen, Leoparden, Kudus, Oryx und andere Wildtiere. Die Tiere konzentrieren sich oftmals entlang des Tarangire-Flusses, die einzige permanente Wasserquelle der Region und ganzjährig wasserführend. Durstige Elefanten graben ab und an eigene Quellen unterhalb des Flussbettes. Majestätische Baobab-Bäume und Elefanten sind die Hauptattraktion dieses Parks - perfekte Fotomotive und eine typisch afrikanische Kulisse sind garantiert. Der im Jahr 1970 gegründete Nationalpark beherbergt die größte Konzentration wilder Tiere außerhalb der Serengeti. Mit ca. 2.600 qm ist er der fünftgrößte Park in Tansania. Die Landschaft im Park unterscheidet sich deutlich von den anderen Reservaten des Landes. Saisonabhängige Sumpfgebiete, Baumsavannen und Baobabs prägen das Bild. Die Sonne brennt hier vom wolkenlosen Himmel, lässt oftmals jede Feuchtigkeit verschwinden und hinterlässt eine trockene Landschaft, die von staubig-roter Erde bedeckt wird.

Fahrtdauer: 150 km / ca. 2,5 Stunden (ohne Tierbeobachtung)

1 Übernachtung in der Sangaiwe Tented Lodge mit Frühstück, Mittag- und Abendessen im Lodge-Zimmer, Tarangire Nationalpark, Tansania

3. Tag: Vom Tarangire Nationalpark bis zum Lake Manyara – Das Juwel Tansanias

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Lake Manyara, der sich inmitten des nach ihm benannten Wildschutzgebietes befindet. Nach Ihrer Ankunft werden Sie besser verstehen, warum einst Ernest Hemingway den Ort als den Schönsten in Afrika, den er je gesehen hat, bezeichnete. Der See wird umgeben von den majestätischen Steinwänden des Rift Valleys. Die Landschaft ist geprägt von alten Mahagonibäumen, Bächen, Wasserfällen und Pavianen, die am Wegesrand in der Sonne faulenzen. Doch natürlich sind hier mehr Tiere zu sehen. Zahlreiche Wasservögel wie Flamingos, Pelikane, Ibisse, etc., aber auch Flusspferde, Giraffen, Zebras, Elefanten, zahlreiche Affenarten, Weißbartgnus und andere Antilopen fühlen sich in der angrenzenden Sumpf- und Savannenlandschaft wohl. Mit etwas Glück sehen Sie einen der seltenen in weit ausladenden Akazienbäumen dösenden Baumlöwen, für die der Park ebenfalls berühmt ist. Je nach Jahreszeit kann man hier auch riesige Weiß - und Gelbschnabelstorch-Kolonien beobachten.

Zu den absoluten Besonderheiten des Park gehören wohl die rosafarbenen Flamingos, die auf Ihrer Wanderschaft neben Pelikanen und Kormoranen Halt am See machen. Die See-Kulisse verwandelt sich dann in Zartrosa, wenn sich die Flamingos im azurblauen Lake Manyara spiegeln und eine perfekte farbliche Kombination ergeben.

Fahrtdauer: 115 km / ca. 1 Stunde (ohne Tierbeobachtungen)

1 Übernachtung in der Rift Valley Photographic Lodge mit Frühstück, Mittag- und Abendessen im Doppelzimmer, Nähe Lake Manyara, Tansania

4. Tag: Vom Lake Manyara bis zur Serengeti - „Das endlose Land“

Heute fahren Sie vom Lake Manyara in Richtung Serengeti. Zunächst halten Sie im Ngorongoro - Schutzgebiet und machen kurze Stopps am Gedenk-und Grabstein von Prof. Dr. Bernhard Grzimek. Anschließend geht es weiter entlang des Olduvai-Tals in die Serengeti, sicherlich eines der berühmtesten Tierschutzgebiete der Welt. Sie erreichen sie an den Naabi Hill Kopjes, wo Sie einen kurzen Spaziergang durch die großen Granitfelsen machen können. Nach der Mittagspause begeben Sie sich auf die erste Pirschfahrt durch die Wildnis der Serengeti, die 1981 zum UNESCO Weltnaturerbe ernannt wurde. Der Name Serengeti leitet sich aus der Massai Sprache ab und bedeute so viel wie „das endlose Land“. Stampfende Hufen ertönen in der Ferne, eine Staubwolke erhebt sich am Horizont - in der Serengeti spielt sich eines der größten Naturwunder in Ostafrika ab: Die Great Migration. Tansanias beliebtester und zugleich ältester Park ist weltbekannt für die jährliche Migration. Dann wenn mehr als 200 000 Zebras und 300 000 Gazellen, Antilopen und 1,3 Millionen Gnus durch die offenen Ebenen des Parks streifen. Je nach Monat befindet sich die Tierwanderung an einem anderen Ort der Serengeti. Doch auch an den Orten, an denen die Migration vorbeigewandert ist, eröffnet sich einem ein großes Schauspiel: Tausende Antilopen, Büffel, Elefanten oder Giraffen können live erlebt werden. Die Migration der Zebras und Büffel zieht natürlich viele Prädatoren an. Was sich einem dann eröffnet ist der Kampf auf Leben und Tod zwischen Raubtier und Beutetier. Löwenrudel sind dann Tag und Nacht auf Beutejagt, einsame Leoparden streunen durch die Ufer des Seronera-Flusses.

Fahrtdauer: 240 km / ca. 4 Stunden (ohne Tierbeobachtung)

2 Übernachtungen im Mapito Tented Camp*** mit Frühstück, Mittag- und Abendessen und Safari-Aktivitäten im Zelt, Serengeti, Nähe Ikoma Gate, Tansania

5. Tag: Serengeti Nationalpark – Die Reise zu den Tieren

Safari heißt so viel wie „Reise“ auf Suaheli und heute starten Sie Ihren Tag mit einer frühmorgendlichen Pirschfahrt zum Sonnenaufgang. Der Morgen ist ein wunderbarer Zeitpunkt, um nachtaktive Tiere zu sehen, die von der nächtlichen Jagd zurückkehren.

Am Seronera Besuchszentrum können Sie ein leckeres Busch-Frühstück mit anschließendem Rundgang durch die Dokumentation genießen. Den weiteren Tag verbringen Sie auf Pirschfahrten durch die Wildnis - es gibt jede Menge Tiere im Park zu entdecken. Die Serengeti beherbergt die weltweit größten wildlebenden Herden von Huftieren. Besonders die Wanderung von etwa einer Million Streifengnus, Weißbartgnus und Zebras hat den Park bekannt gemacht. Je nach Jahreszeit kann man dieses Schauspiel in seinem ganzen Ausmaß genießen. Aber auch außerhalb der klassischen Tierwanderungszeiten werden Sie zahlreiche Tiere sehen sie Löwen, Leoparden, Geparden, Zebras, Giraffen, Elefanten, Schakale, Hyänen, zahlreiche Affen- und Vogelarten, große Laufvögel, Krokodile, Flusspferde etc. Während im Norden der Serengeti große, hügelige und wenig bewaldete Ebenen das Landschaftsbild beherrschen, sind im Süden des Parks flache Grassteppen zu finden.

6. Tag: Von der Serengeti bis zum Ngorongoro-Krater – Das achte Weltwunder

Nach dem Frühstück kehren Sie zurück ins Ngorongoro-Schutzgebiet für einen Besuch des weltberühmten Ngorongoro-Kraters. Sie fahren die 600 Höhenmeter in den Krater hinab, um am Kraterboden eine ausgedehnte Pirschfahrt zu unternehmen. Da nur wenige Tiere den Krater verlassen, sieht man dort das ganze Jahr über eine große Anzahl an Elefanten, Zebras, Gnus, Hyänen, Schakale, Antilopen, Löwen, Büffel mit etwas Glück auch Geparden oder eines der seltenen Nashörner. Und warum sollten die Tiere auch den Krater verlassen - hier haben sie alles was sie brauchen: Wasser, Gras, Salz zum Lecken. Zebras grasen gemütlich an der Straße, Kraniche fliegen an ihren Köpfen vorbei - lassen Sie sich in die wilde Tierwelt Tansanias entführen. Das achte Weltwunder - so nannte Bernhard Grzimek den Krater, der seit 2010 zum UNESCO Weltnaturerbe gehört. Seitdem die Ngorongoro Conservation Area 1959 aus dem Serengeti Nationalpark ausgegliedert wurde, dürfen hier wieder Massai mit ihren Herden leben. Die Conservation Area umfasst unterschiedliche Lebensräume, wie offenes Grasland, Gebirgswald, Buschland oder Heidelandschaften. Doch dominiert wird die Region von dem größten Kraterkessel der Welt, dem Ngorongoro-Krater. Ganzjährig leben hier etwa 25 000 Tiere wie Löwen, Gnus, Elefanten, oder Zebras. Inmitten des Kraters liegt der Lake Magadi. An seinen Ufern tummeln sich in der Regenzeit tausende von Tieren und Vögeln, darunter zahlreiche pinkfarbene Flamingos. Ihr Safari Guide ist in ständigen Kontakt mit anderen Guides im Krater, um Tiere und interessante Momente aufzuspüren. Hier im Ngorongoro-Krater haben Sie gute Chancen, die ‚Big 5‘ in freier Wildbahn zu erleben.

Fahrtdauer: 200 km / ca. 3 Stunden (ohne Tierbeobachtungen)

1 Übernachtung in der Bougainvillea Safari Lodge oder Endoro Lodge mit Frühstück, Mittag- und Abendessen im Cottage, Ngorongoro-Krater, Tansania

7. - 9. Tag: Vom Ngorongoro-Krater bis Stonetown – Von Stränden, Träumen und Gewürzen

Nach dem Frühstück besuchen Sie den lebendigen Bauernmarkt von Karatu oder Sie fahren nach Mto Wa Mbu, einem Dorf am Fuße des Ostafrikanischen Grabenbruchs, bekannt für Bananen-und Reisanbau. Mit einem einheimischen Guide wandern Sie ein wenig durch die Bananenplantagen und erfahren allerlei Wissenswertes über den Anbau der wichtigen Frucht. Nach Möglichkeit und abhängig vom Zeitplan sehen Sie auch, wie Bananenbier produziert wird. Anschließend bringt Sie Ihr Guide zurück nach Arusha zu Ihrem Flug nach Sansibar. Dort werden Sie wiederum abgeholt und in Ihr Strandhotel gebracht.

Es gibt Orte auf der Welt, deren Name allein uns träumen lässt: Sansibar ist so ein Ort. Paradiesischer Urlaub inmitten von Kokospalmen am türkisblauen Meer, feinen, weißen Stränden und exotischen Gewürzen in der Luft. Mit einem freundlichen „Jambo“ begrüßen die Insulaner die Touristen (Hallo auf Suaheli) oder auch ein Karibu (Willkommen) bekommt man oftmals zu hören.

Auf Sansibar wird fast jedes Klischee eine s Traumstrands erfüllt. Teile der Küste sind noch touristisch kaum erschlossen. Die Insel ist auch ein Hotspot für Taucher, oder Kitesurfer. Um das Postkartenbild vollkommen zu machen, sieht man Fischer in ihren Dhows (traditionelle Holzboote) über das Meer segeln. Entspannen Sie sich und genießen Sie die Strände und die Zeit auf Sansibar.

Flugdauer: ca. 1,5 Stunden (ohne Transferzeit) 3 Übernachtung in der Kichanga Lodge**** oder einem ähnlichen Strandhotel Frühstück, Mittag- und Abendessen im Bungalow Gardenview/ Standard-Zimmer, Michamvi, Sansibar, Tansania

10. Tag: Stonetown – Die ‘Steinerne Stadt’ von Sansibar

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Stone Town. Auf dem Weg dorthin besuchen Sie die Gewürzplantagen für die berühmte Gewürz-Tour. Lernen Sie spannende und aufregende Fakten über die vielen Gewürze, Früchte und Kräuter der Insel kennen und erhalten Sie eine ausführliche Beschreibung ihrer traditionellen Verwendung in Medizin, Kosmetik und der Küche. Nach der Tour laden wir zu einem opulenten Mittagessen an, wo Sie die Gewürze und Früchte probieren können, die Sie auf der Tour kennengelernt haben. Die Gewürze werden auch heute noch in die restliche Welt exportiert. Am Nachmittag erleben Sie die Steinerne Stadt auf einer historischen City-Tour. Die Stadt ist voller Kontraste und bietet einige spannende Fakten. Seit 2000 gehört die Altstadt mit ihren Häusern aus Korallenstein zum UNESCO Weltkulturerbe. Die Tour führt Sie durch das geheimnisumwobene Stonetown, wo die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Sie besuchen das arabische Fort und die Anglikanische Kirche mit den ehemaligen Sklavenkatakomben. Natürlich bummeln Sie auch über den lebendigen Markt, durch die engen Gassen, an zahlreichen Moscheen und stolzen Handelshäusern mit reich geschnitzten Türen vorbei. Hier reihen sich zahlreiche Läden aneinander in denen Gewürze, afrikanisches Handwerk oder bunte Textilien verkauft werden. Auf dem Darajani-Markt werden täglich Obst und Gemüse sowie frischer Fisch und Fleisch verkauft. Abends wird der Forodhani Food Markt zu einem echten Treffpunkt. Es duftet nach gegrilltem Fleisch und Fisch und exotischen Gewürzen. Unser Tipp: Unbedingt die berühmte Sansibar-Pizza probieren! Die Gesichte der Insel und die damit einhergehenden Einflüsse spiegeln sich in dem Essen auf Sansibar wider. Eintöpfe, Reis, Fisch, Currys mit allen Varianten, gewürzt mit Kardamom oder auch Kaffee stehen hier an der Tagesordnung. 1 Übernachtung im Maru Maru Hotel*** oder Swahili House*** mit Frühstück und Mittagessen auf der Spice Farm im Standard-Zimmer, Stonetown, Sansibar, Tansania

11. Tag: Abreise - Kwa heri Tansania

Heute starten Sie in den Tag mit Ihrem letzten Frühstück vor Abflug. Je nach Flugzeit haben Sie noch einen Moment für Erlebnisse auf eigene Faust, ehe Ihr Guide Sie vom Hotel zum Flughafen Sansibar bringt. Wir hoffen, Sie hatten eine wunderbare Zeit im östlichen Afrika, haben viel Unvergessliches auf Safari erlebt und sich genüsslich auf der Trauminsel Sansibars entspannt. Falls Sie gerne Einzelheiten der Reise nach Ihren persönlichen Wünschen anpassen möchten, dann melden Sie sich bei uns. itravel - for that moment.

Ihre Unterkünfte:

Blues & Chutney Country B&B, Arusha, Tansania

Das charmante Blues & Chutney ist ein umgebautes Farmhaus auf einer ehemaligen Kaffeefarm direkt am Usa-Fluss. Im weitläufigen Garten der schönen Anlage können Sie bei einem leckeren Tee oder Kaffee entspannen. Das Haus besteht aus lediglich 6 Zimmern - familiäre Atmosphäre garantiert. Die Küche ist mit Liebe zum Detail ausgestattete und designt. In der Lounge können Sie am Kaminfeuer den Tag Revue passieren lassen.

1 Übernachtung

Sangaiwe Tented Lodge, Tarangire, Tansania

Die Lodge liegt in unmittelbarer Nähe des Sangaiwe Tors zum Tarangire Nationalpark. Insgesamt 8 wunderschön eingerichtete en-suite Zelte mit Terrasse und Ausblick auf den Burungi See oder das Rift Valley erwarten Sie. Gönnen Sie sich einen kühlen Sundowner und beobachten Sie den wunderbaren Sonnenuntergang von Ihrer Terrasse aus. Die Zelte bestehen aus Zeltplanen-Stoff, Holz und Stroh und verfügen über eine solarbetriebene Warmwasseraufbereitung. Jedes Zimmer hat ein Doppelbett oder 2 Einzelbetten sowie ein Badezimmer. Genießen Sie das leckere, typisch tansanische Essen und entspannen Sie am ansprechend gestalteten Pool. Im Hauptbereich finden Sie ein Restaurant, eine Bar, die Lounge und die Rezeption, an die der Swimming-Pool grenzt.

1 Übernachtung

Rift Valley Lodge Photographic Lodge, Lake Manyara, Tansania

Die Lodge liegt auf einer Anhöhe des Rift Valleys direkt über dem Lake Manyara. Die Lodge erinnert an ein typisches Masai Dorf. Insgesamt 10 Chalets verfügen über eine private Veranda und ein eigenes Badezimmer. Genießen Sie von hier aus einen fantastischen Ausblick auf die Umgebung. Die Hauptlodge ist umgeben von alten Baobab-Bäumen und beherbergt das Restaurant, eine Bar und ein Deck mit einem kleinen Swimming-Pool. Hier können Sie mit einem Sundowner in der Hand entspannt den Tag Revue passieren lassen.

1 Übernachtung

Mapito Tented Camp***, Serengeti, Tansania

Das Camp ist im afrikanischen Stil erbaut worden und bietet die besten Voraussetzungen, um die Natur der Wildnis hautnah und mit allen Sinnen zu erleben. Die 13 luxuriös eingerichteten Zelte verbinden authentisches Safari-Feeling mit allen nötigen Annehmlichkeiten. Die Inneneinrichtung besteht aus gemütlichen Betten, stoffbezogenen Lampen und offenen Duschen. Das Haupthaus beherbergt das Restaurant und eine Lounge, von der aus Sie wunderbaren Ausblick auf die Umgebung genießen können.

2 Übernachtungen

Bougainvillea Safari Lodge oder Endoro Lodge, Ngorongoro-Krater, Tansania

Die Bougainvillea Safari Lodge ist der perfekte Ausgangspunkt für Fahrten zum Ngorongoro-Krater und an den Lake Manyara. Bis zum Gate des Ngoronogoro Schutzgebietes sind es etwa 20 min. Insgesamt 24 Cottages befinden sich auf dem Gelände der Anlage. King-Size oder Queen-Size Betten mit Moskitonetzen gehören, neben einem Kühlschrank und Badezimmer sowie Dusche und WC, zur Ausstattung. Von Ihrer Veranda aus blicken Sie auf den üppig grünen Garten. Der Swimming-Pool, Rezeption, Lodge und der Speiseraum befinden sich im Hauptbereich der Lodge.

Alternativ können Sie auch in der Endoro Lodge untergebracht werden. Die Lodge wurde erst im Jahr 2010 erbaut und liegt in der Nähe der Kleinstadt Karatu. Die 29 Bungalows sind mit schönen Holzmöbel eingerichtet und in den Farben Beige und Braun gehalten. Jedes Zimmer besitzt außerdem einen Kamin mit Sitzgruppe, den Sie an kühlen Abenden nutzen können. Die Waschtische und Armaturen sind modern und liebevoll gebaut worden. Das Restaurant befindet sich auf einem Hügel, von dem Sie aus in den üppig grünen Garten blicken können.

1 Übernachtung

Kichanga Lodge****, Sansibar, Tansania

Die Kichanga Lodge erwartet Sie an der Südostküste von Sansibar mit einer herrlichen Aussicht auf den weißen Sandstrand und den Indischen Ozean. Umgeben von tropischen Gärten liegen die Hütten der Lodge. Die charmanten Bungalows blicken, von einem Hang aus, auf das azurblaue Meer - perfekte Kombination von Romantik und Entspannung. Zur Ausstattung gehören jeweils ein Ventilator, ein Bett mit einem Moskitonetz sowie ein eigenes Bad mit einer Dusche. Das Restaurant serviert typisch lokale Küche. Im Pool könne Sie mit einem erfrischenden Getränk entspannen. Am Strand ist ein Beach-Volleyball Platz vorhanden und auch Mountainbikes können vor Ort gemietet werden.

3 Übernachtungen

Maru Maru Hotel*** oder Swahili House***, Stonetown, Sansibar, Tansania

Das Maru Maru Hotel liegt direkt im Herzen von Stonetown. Das Besondere: Eine Cocktailbar mit 360 Grad Blick über der Stadt. Die Zimmer verfügen über ein gemütliches Himmelbett und sind im arabisch-afrikanischen Stil eingerichtet. Das Fountain Restaurant ist liebevoll mit Kronleuchtern und Glasfenstern designt und serviert ein leckeres Frühstücksbuffet und ein reichhaltiges Abendessen.

Das Swahili House liegt inmitten der Innenstadt und ist von einem belebten Markt, lokalen Geschäften und Restaurants umgeben. Das Haus ist im indischen Design erbaut worden. Die Zimmer sind im typischen Swahili-Stil eingerichtet und mit gemütlichen Betten und Ventilator ausgestattet. Das Restaurant befindet sich auf der Dachterrasse des Hauses im 5. Stock mit Blick auf den Indischen Ozean.

1 Übernachtung

Leistungen und Infos

Reisedauer: 11 Tage / 10 Nächte

Inklusive

  • 10 Übernachtungen in Lodges und Hotels laut Programm
  • Mahlzeiten laut Programm
  • Alle Flughafentransfers
  • Transport während der Safaris in einem Allradfahrzeug (Landcruiser oder Landrover) mit Hubdach
  • Erfahrener, englisch-sprachiger Guide (deutschsprachiger Guide auf Anfrage möglich)
  • Alle Eintrittsgebühren
  • Pirschfahren laut Programm
  • 2 Liter Wasser pro Person/ Tag auf Safari
  • Kaffee/Tee zu Lunch-Paketen
  • Inlandsflug Arusha - Sansibar
  • Private Tour auf Sansibar inklusive englischsprechendem Guide und Mittagessen
  • Versicherung „Flying Doctors“ (Erste Hilfe, Rettungsflüge; Hospitalkosten ausgenommen)
  • Wildlife Management Area Fees
  • Tourismusentwicklungs-Steuer
  • Steuern und Gebühren
  • Gültig im Reisezeitraum 01.11. - 21.12.2017

Exklusive

  • Internationale Flüge
  • Visumgebühr (derzeit ca. 50 USD pro Person, bei Einreise erhältlich)
  • Trinkgelder
  • Optionale Eintrittsgelder in Nationalparks o.ä.
  • Preise für optionale Touren
  • Nicht eingeschlossene Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben
  • Wäscheservice

Services & Hinweise

  • Bitte beachten Sie, dass bei Vollpension die Getränke, ausgenommen, Kaffee und Tee, nicht eingeschlossend sind. Im Mapito Tented Camp wird zudem Wasser gereicht.

Zubuchbare Erlebnisse

Bei Einheimischen sansibarisch essen

  1. p.P. ab 30 €
Hinzufügen Entfernen

Konzert und Abendessen an den Mtoni Palace Ruinen

  1. Inkl. Essen, Besuch der Ruinen, p.P. ab 86 €
Hinzufügen Entfernen

Hot Air Balloon Safari in der Serengeti

  1. Inkl. Frühstück p.P. 524 €
Hinzufügen Entfernen

Sonnenuntergang auf einer Dhow

  1. Inklusive Getränken, Snacks, Früchten p.P. ab 41 €
Hinzufügen Entfernen

Weitere interessante Reisen