Telefonische Beratung +49 221 534109-300
Kontaktieren Sie uns
itravel

Herzlichen Dank für ihr Interesse an dieser Reise. Sollten sie diese erneut aufrufen wollen, nutzen sie den abgebildeten QR-Code oder verwenden sie den folgenden Link: https://www.itravel.de/select/6999-kamtschatka-das-land-von-eis-und-feuer

Kleingruppenrundreise - Kamtschatka

Kamtschatka – Das Land von Eis und Feuer

Beschreibung

Ein Mix aus Island und Kanada mitten in Russland – Willkommen in Kamtschatka. Nur wenige Regionen der Erde kann man noch als unberührt bezeichnen, doch Kamtschatka ist definitiv eine davon. Erkunden Sie auf dieser Kleingruppenreise das faszinierende Fleckchen Erde, das jeden Globetrotter ins Staunen versetzen wird. Über 30 aktive Vulkane mit kolossalen Kratern, Geysire und heiße Quellen in einer subarktischen Landschaftszone, machen die Reise zu einem echten Expeditionsabenteuer am anderen Ende der von uns bekannten Welt. 

Highlights

  • Bootsfahrt in der Awatscha-Bucht und Besteigung des Awatscha-Vulkans
  • Raften auf dem Bystraja-Fluss
  • Möglichkeit, die majestätischen Braunbären am Kurilensee beim Jagen zu beobachten
  • Optional einen Hubschrauberflug zum Tal der Geysire unternehmen
  • Baden in verschiedenen heißen Thermalquellen der Halbinsel

Reiseziel

Asien / Europa

Petropawlowsk Kamtschatski - Paratunka - Awatscha Bucht - Bystraja-Fluss - Vachkasheten Berg - Thermalquellen Malkinsiye - Vulkan Mutnowsky

Beste Reisezeit:

Die beste Zeit nach Kamtschatka zu reisen ist zwischen Juli und Mitte September. Zu beachten ist, dass im Juli und August mit zahlreichen Mücken zu rechnen ist. Ab der zweiten Septemberhälfte fängt die Nebensaison an und die Preise sinken. Gelegentlich sind auch noch bis in den Oktober hinein Touristen vor Ort, jedoch muss man sich auf Nachtfrost in den Tälern einstellen. Die Wintersaison für Heliski-Touren und Schneemobil-Touren dauert von Januar und März.

1. Tag: Ankunft auf Kamtschatka – Willkommen

Nach elf Zeitzonen und einer halben Erdumdrehung landen Sie in der Hauptstadt Kamtschatkas -Petropavlovsk-Kamtschatski. Am Flughafen werden Sie von Ihrem Guide abgeholt. Er wird Sie und Ihre Mitreisenden in der kommenden Woche begleiten. Je nach Gruppengröße werden Sie mit einem PKW oder Minibus nach Paratunka gefahren. Dort befindet sich auch Ihre Unterkunft, die Sie für die kommende Woche beziehen werden. Paratunka ist ein idyllisches Dorf etwa 40 min von Petropavlovsk-Kamtschatski entfernt und ein perfekter Ausgangspunkt für Ihr Abenteuer.

Erleben Sie in den kommenden Tagen eines der faszinierendsten Wildgebiete der Erde. Insgesamt mehr als 30 aktive und etwa 160 schlafende Vulkane prägen das Landschaftsbild der Halbinsel - Überall sind heiße Thermalquellen zu sehen.

Kamtschatka besticht durch rauchende Vulkane, zischende Geysire, kristallklare Seen sowie mit Schnee bedeckte Berge und Flusstäler.

Fahrtdauer Petropavlovsk-Kamtschatski Flughafen – Paratunka Hotel: ca. 35 km / ca. 35 Minuten

7 Übernachtungen im Antarius*** mit Halbpension, Paratunka, Kamtschatka, Russland

Beim Anflug auf die Haupstadt Kamtschatkas sehen Sie bereits die Awatscha-Bucht von oben.

2. Tag: Awatscha-Bucht – Panoramen der Hauptstadt

Heute schippern Sie per Kutter von der gigantischen Awatscha-Bucht bis zu der Insel Staritschkow („Altherren“). Mit ein wenig Glück begegnen Ihnen Delfine, Seelöwen und Orcas, die den "Stillen Ozean" durchqueren. Die Insel ist ein wahres Naturparadies und eine perfekte Vogelbeobachtungsstelle. Sehen Sie Kormorane, Papageientaucher, Seeadler oder Lummen. Wenn Sie möchten, können Sie später in der Bucht Ihr Glück beim Angel versuchen. Beim Mittagessen an Board können Sie die Spezialität Seeigelkaviar probieren.

Nach etwa 5 bis 6 Stunden endet der Ausflug und Sie fahren in die Hauptstadt Petropawlowsk-Kamtschatski. Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie eine der ältesten Städte des Fernen Osten kennen. Im Anschluss geht es wieder zurück in Ihr Hotel in Paratunka. Ihr Hotel serviert typische russische Delikatessen wie Lachs, roten Kaviar und Farnsalat. 

Mit ein weing Glück begegnen Ihnen bei einer Bootsfahrt in der Awatscha-Bucht Orcas...

3. Tag: Awatscha-Vulkan – Per Jeep auf den Vulkan

Zusammen mit Ihren Mitreisenden werden Sie frühmorgens abgeholt und mit All-terrain-Fahrzeugen in Richtung des Awatscha-Vulkans (2746 m) gefahren (ca. 2 Stunden). Der Aufstieg erfordert eine gewisse Fitness und Zeit. Als Belohnung erwartet Sie jedoch ein Ausblick auf die Awatscha-Bucht bis hin zum Pazifik, das Innere des Kraters mit rauchenden Dampfsäulen und auf die zentrale Vulkankette Kamtschatkas. Auf etwa 2000 m Höhe können Sie sich einen kleinen Snack gönnen. Die Besteigung wird sicherlich einer der Höhepunkte Ihrer Reise sein. Nach dem Abstieg werden Sie wieder zurück in Ihr Hotel gefahren.

Bitte beachten Sie, dass die Besteigung des Vulkans vom Wetter und Wegzustand abhängig ist. Sollte das Wetter sich für einen Aufstieg nicht eignen, so wird eine Wanderung am Fuße des Awatschas sowie eine Besteigung des Berges Verblud ("Kamel") (1100 m) angeboten.

4. Tag: Rafting auf dem Bystraja-Fluss – Action auf dem Wasser

Aktiv geht es auch heute weiter. Luftige Höhen waren gestern, heute geht es auf dem Fluss Bystraja zum Raften (3 Stunden). Dieser fließt durch den Bystrinsky Nationalpark, das größte Naturschutzgebiet Kamtschatkas und UNESCO Weltnaturerbe. Anschließend geht es zum Angeln im selben Fluss (2,5 – 3 Stunden). Der Fluss weist viele Angelplätze mit tiefen und breiteren Gruben auf, in denen sich Fische verstecken. Nach so viel Action darf ein Mittagssnack nicht lange auf sich warten lassen. Sie genießen das Mittagessen in Picknickform.

Wohl gestärkt fahren Sie zum Entspannen in die heißen Thermalquellen des Flusses Malkinsiye. Es ist ein wohliger Ort zum Entspannen und Baden.

Abends kehren Sie wieder zurück in Ihr Hotel nach Paratunka. 

5. Tag: Trekken zum Vachkasheten Berg – Seen und Berge

Mit All-terrain Fahrzeugen geht es heute zum Vachkasheten Bergmassiv. Sie trekken hinauf zum Bergkessel und stoppen auf Ihrem Weg an einem schönen See und einem Wasserfall. Die Umgebung des Vachkasheten gehört zu den vielleicht schönsten der Halbinsel Kamtschatka. Der Vachkasheten war ehemals ein Kegelvulkan, der sich, als Folge von einer starken Eruption, in drei Teile zerteilte, die heute als Mt. Letnyaya Poperechnaya (1420 m), Mt. Vachkazhtsy (1600 m) und Mt. Vachkasheten bekannt sind. 

6. Tag: Tal der Geysire oder Kurilensee – Im Reich der Bären und Geysire

Heute haben Sie die Möglichkeit, die sich windenden Flüsse und schneebedeckte Vulkane Kamtschatkas von oben zu sehen.

Optional bieten wir Ihnen an, mit dem Hubschrauber über das Tal der Geysire zu fliegen. Das Tal der Geysire inmitten des Kronotskiy Reservats ist eines der größten Geysir-Gebiete der Welt und das einzige in Eurasien.

Sie werden zum Hubschrauberlandeplatz gebracht und heben in die Lüfte ab (ca. 1 Stunde). Aus der Vogelperspektive sehen Sie den aktivsten Vulkan Karymski und kurze Zeit später den türkisblauen Kratersee des Maly Semyatschik bevor Sie im Tal der Geysire landen, wo Sie zu einer zweistündigen Wanderung aufbrechen. Zurück im Hubschrauber geht es über die Uzon-Caldera (10 Minuten). Sie landen und wandern hier über thermale Felder und die Mondlandschaften dieser Gegend. Danach geht es wieder hoch in die Luft, von wo aus Sie den Fluss Zhupanowa sehen können. Je nach Wetterlage fliegen Sie in den Naturpark Nlychevo, wo Sie nach der Landung die Chance haben, in den natürlichen Thermalquellen bei Wassertemperaturen von bis zu 45 Grad Celsius zu baden. Anschließend kehren Sie wieder zum Hubschrauber zurück und fliegen zum Ausgangspunkt Ihres Ausflugs. Vom Hubschrauberlandeplatz geht es dann zurück in Ihr Hotel. Während der Wanderungen laufen Sie auf hölzernen Stegen, die Sie sicher über die raue Landschaft führen. Ein englischsprachiger Guide wird Sie begleiten.

Vielleicht haben Sie aber auch Lust den Kurilen-See aus der Vogelperspektive zu erleben. Auch hierzu bieten wir Ihnen einen aufregenden Helikopter-Ausflug (optional) an. Der See gehört zu den beeindruckendsten Orten der Halbinsel. Hier, im tiefsten Süßwasser-See Kamtschatkas, laicht der Rotlachs. Das ist der Hauptgrund für das Vorkommen der Braunbären, die hier den Sommer verbringen und am See auf Fischjagd gehen. Nach der Landung am See können Sie die Bären einer speziellen Aussichtplattform beim Jagen beobachten. Ein englischsprachiger Guide wird Sie bei diesem Ausflug begleiten. Wieder in der Luft, sehen Sie die Vulkane Wiljutschinski, Mutnowsky, Gorely, Asatscha und Chodutka. Auch hierbei begleitet Sie ein englischsprachiger Guide.

Nach dem Ausflug werden Sie wieder zurück ins Hotel gebracht.

Optional können Sie zum Kurilensee fliegen und bei einer Wanderung die Braunbären bei der Jagd beobachten.

7. Tag: Wanderung zu Thermalquellen, einem Wasserfall und dem Vulkan Mutnowsky

Heute haben Sie die Möglichkeit zum Vulkan Mutnowsky (ca. 3 Stunden) zu fahren (optional). Am Vulkan angekommen, wandern Sie zu den Thermalquellen am Fuß des Berges. Die Gegend wird auch als „kleines Tal der Geysire“ bezeichnet. Es brodelt überall und Sie können das lautstarke Grollen des Vulkans hören. Nach den Thermalquellen machen Sie sich auf zum Wasserfall Spokoiny. Von den umgebenden Aussichtsplattformen aus, können Sie die vollkommende Schönheit der Gegend genießen.

Von dort aus geht es am Nachmittag zurück ins Hotel. 

... sondern unternehmen auf einfache Wanderungen am Fuße es Tals.

8. Tag: Abreise

Am letzten Tag Ihrer Reise bringt Sie ein Fahrer von Paratunka nach Petropavlovsk zum Flughafen. Sie können von hier aus gerne Ihre individuelle Weiterreise antreten. Gerne beraten wir Sie zu möglichen Verlägerungen oder individuellen Abänderungen Ihrer Reise per E-Mail, am Telefon, Chat oder WhatsApp.

Ihre Unterkunft:

Hotel Antarius***, Paratunka, Kamtschatka, Russland

Das moderne dreistöckige Haus wurde 2004 im Dorf Paratunka eröffnet, welcher berühmt ist für seine therapeutischen Thermalwässer. Am Oberlauf des Paratunka-Flusses gelegen bietet Ihnen das Hotel alles was Sie Ihren Aufenthalt in Kamtschatka benötigen. Die insgesamt 30 Zimmer verfügen über einen Standardkomfort (eigenes Bad, TV, Telefon, Minibar, Internet).  

Entspannen Sie im Thermalwasser des Außenpools, welcher mit geothermischer Energie beheizt wird, und genießen Sie den wunderschönen Ausblick auf die Berge. Sie können auch dem Spa-Bereich einen Besuch abstatten und z.B. in der russischen Sauna den Tag Revue passieren lassen. Im Restaurant haben Sie die Wahl aus einem umfangreichen Menü mit lokalen Speisen.

7 Übernachtungen 

Leistungen und Infos

Reisedauer: 8 Tage / 7 Nächte

Inklusive

  • 7 Nächte im Hotel Antarius im Doppelzimmer
  • Verpflegung laut Programm
  • Englischsprechende Reiseleitung
  • Ausflüge laut im Programm, außer optionale Ausflüge am 6. und 7. Tag;
  • Transfers laut Programm;
  • Visumunterstützung (Voucher und Einladung)

Exklusive

  • Internationale Flüge
  • Optionale Ausflüge
  • Nicht genannte Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgabe wie Trinkgelder
  • Visum, falls benötigt

Hinweise & Service

  • Tag 1: keine Verpflegung
  • Min. 2, max. 15 Teilnehmer

Reisetermine

  • Juni 2018: 25
  • Juli 2018: 2, 9, 16, 23, 30
  • August 2018: 6, 13, 20, 27
  • September 2018: 3, 10

Weitere interessante Reisen