Telefonische Beratung +49 221 534109-300
Kontaktieren Sie uns
itravel

Herzlichen Dank für ihr Interesse an dieser Reise. Sollten sie diese erneut aufrufen wollen, nutzen sie den abgebildeten QR-Code oder verwenden sie den folgenden Link: https://www.itravel.de/select/6926-hoehepunkte-perus-unterwegs-im-land-der-inka

Rundreise - Peru

Höhepunkte Perus – Unterwegs im Land der Inka

  1. 14 Nächte, Transfers, Frühstück, Eintritte p.P. ab 2.938 € zzgl. Flug

  1. + Pisco Demonstration (ab 77 €)
  2. + Rafting im Heiligen Tal (ab 212 €)
  3. + Ausflug zum Titicacasee (ab 133 €)
  4. + Nazca Linien Überflug (ab 325 €)
Angebot einholen

Reisehighlights

  • Eine Nacht am felsigen Hang in der Skylodge im Urubamba-Tal
  • Unbestreitbar die Nummer 1 unter den Top-Highlights von Peru: Machu Picchu
  • Inkl. Ausflug: Vom Titicaca-See aus die schneebedeckten Gipfel der umliegenden Anden bestaunen
  • Die umwerfend schönen Kolonialstädte Cusco und Arequipa entdecken
  • Zu den "Galapagos-Inseln von Peru" per Boot rausfahren - inklusive

Bitte anschnallen! Ein unvergessliches Programm, geprägt von Entdeckungen, Abenteuern und legendären Sehenswürdigkeiten, erwartet Sie bei unserer Reise. Genießen Sie Postkartenausblicke an der Ruinenstätte des Machu Picchu und beobachten Sie majestätische Kondore im Colca-Tal. Auf schwankendem Boden erleben Sie den Titicacasee und übernachten im Heiligen Tal in der transparenten Skylodge, die an einer Felswand hängt. Die ultimative Reise, die Sie nicht mehr aus dem Staunen lassen wird.

Reiseziel

Südamerika

  1. Peru

1. – 2. Tag: Lima – Pulsierende Hauptstadt

Heute landen Sie in der Hauptstadt Perus. Ein Transfer bringt Sie vom Flughafen in Ihr Hotel im Zentrum von Lima. Wenn Sie denken, dass Lima nur eine typische Hauptstadt Südamerikas ist, dann müssen wir Sie enttäuschen. Hier gibt es viel mehr als nur lautes Gehupe auf den Straßen. Es gilt die Devise: Erkunden Sie die Stadt über den ersten Eindruck hinaus! Koloniale Plätze prägen das Bild der Stadt, spannende Museen gilt es ebenfalls zu entdecken und die Kulturszene ist eine der aufstrebenden des Landes. Die Promenade Malecón besticht durch einen tollen Blick auf den Pazifik und die Steilküste. Super beliebt ist ein Paragliding-Flug am Malecón. Heben Sie ab und betrachten Sie die Stadt aus der Vogelperspektive. Die Stadtviertel Miraflores und Barranco haben einen relaxten und modernen Vibe. Zahlreiche Bars und Restaurants gilt es hier zu entdecken. Probieren Sie die kulinarischen Highlights des Landes - nicht umsonst sagt man, dass die peruanische Küche eine der besten der Welt ist. Feurig bis süß, sauer und scharf - in Peru gibt es viel mehr als Sie denken. Genießen Sie die köstlichen Nationalgerichte, wie z.B. Ceviche (roher Fisch in Limettensauce), Lomo Saltado (mariniertes Rindfleisch mit Reis oder Kartoffeln), Causa (Kartoffelpüree) oder Aji de Gallina (Chili-Hähnchen mit Reis). Zum Snacken sollten Sie unbedingt Canchita (gerösteter Mais) probieren und was auf keinen Fall fehlen darf: Pisco Sour! Ein Cocktail mit Suchtpotential und das erfrischende Nationalgetränk der Peruaner. Unser Tipp für ein leckeres Dessert in Lima: Das Eiscafe BLU im Barrio Barranco - am besten lassen Sie sich die Sorte Lúcuma auf der Zunge zergehen! So gutes Eis haben selbst wir hier bei itravel kaum woanders gegessen!

Fahrtdauer Flughafen - Hotel Lima: 20 km/ ca. 55 min

2 Übernachtungen im Casa Andina Classic - Miraflores Centro*** mit Frühstück im Tradicional-Zimmer, Lima/Miraflores, Peru

3. Tag: Lima bis Paracas – Am Strand von Peru

Sie werden zu gegebener Zeit zur Busstation gebracht und fahren mit einem öffentlichen Bus südlich entlang der Küste auf der Panamericana nach Paracas. Nach Ihrer Ankunft dort erwartet Sie ein Transfer in Ihr heutiges Hotel. Die Bezeichnung Paracas stammt von der namensgebenden Kultur, die von 900 bis 200 v. Chr. existierte und die Halbinsel an der Südküste Perus besiedelte. Bekannt ist der Ort vor allem durch seine Nähe zu den Ballestas Inseln, einer zerklüfteten, geschützten Inselgruppe mit einer unglaublichen Tierwelt.

Wir bieten Ihnen optional die Möglichkeit die weltbekannten Nazca-Linien zu erleben. Vom nahegelegenen Flughafen Pisco geht es mit einer Propellermaschine hoch in die Luft und über die auf 500 Quadratmeter verteilten Nazca-Linien.

Fahrtdauer Lima bis Paracas: 252 km / ca. 3,5 Stunden

1 Übernachtung im Hotel San Augustin Paracas*** mit Frühstücksbuffet im Standardzimmer, Paracas, Peru

4. Tag: Von Paracas bis Lima - Die peruanischen Galapagos-Inseln

Sie werden am Hotel abgeholt und zum Pier von Paracas begleitet, wo Sie ein Schnellboot besteigen und zu den Ballestas Inseln fahren. Unzählige Seevögel wie die peruanischen Tölpel und Kormorane, Seelöwen-Kolonien und Humboldt-Pinguine haben hier ihr Zuhause gefunden. Touristen ist kein Landgang auf die geschützten Inseln erlaubt. Sie können aber alle Tiere bequem vom Boot aus beobachten. Im Wasser entdeckt man zahlreiche Pinguine, die neben den Booten entlangschwimmen. Auch wirtschaftlich haben die Inseln eine große Bedeutung. Hier wird wertvoller „Guano“ (Dünger) abgebaut. Auf der Tour sehen Sie auch das 128 x 75m breite Bild des El Candelbro, welches auf eine Sanddüne gescharrt worden ist und einen überdimensionalen Kerzenleuchter darstellt. Die Herkunft des Bildes ist bis heute ungeklärt. Wahrscheinlich diente es einst Seefahrern zur Orientierung. Ein bisschen erinnert es an die Nazca-Linien, ist jedoch bedeutend jünger.

Bitte beachten Sie: Die Ballestas Inseln stehen unter Naturschutz und dürfen nicht betreten werden. Sie verlassen das Boot auf dem Ausflug nicht, fahren aber nah genug heran, um Fotos von der Tierwelt zu machen. Die Dauer der Bootsfahrt beträgt 2h. Die Tour findet gemeinsam mit internationalen Reisenden und englischsprachigem Reiseleiter statt.

Am Abend geht es zurück mit dem öffentlichen Bus nach Lima. Nach der Ankunft, werden Sie zu Ihrem Hotel in der Hauptstadt transferiert.

Fahrtdauer Paracas bis Lima: 252 km / ca. 3,5 Stunden

1 Übernachtung im Casa Andina Classic - Miraflores Centro*** mit Frühstück im Tradicional-Zimmer, Lima/Miraflores, Peru

5. Tag: Lima bis Arequipa – „Die weiße Stadt“

Heute werden Sie pünktlich für Ihren Flug nach Arequipa zum Flughafen gebracht.Arequipa, „La cuidad bianca“ ("Die weiße Stadt"), ist Ihr heutiger Halt. Warum sie so genannt wird, wird sofort nach Ankunft klar. Fast alle Häuser hier wurden aus weißem Vulkanstein gebaut und geben der Stadt so ihr charakteristisches Aussehen. Der Legende nach war der Inkaherrscher Manco Capac so überwältigt von der Schönheit des Tals, dass er sein Gefolge mit den Worten „ari quipay“ (ja, hier bleiben wir) zum Anhalten gebracht hat.Die Stadt liegt am Fuße des Vulkan Misti. An klaren Tagen können noch die beiden Vulkane Picchu Picchu und Chatani gesehen werden - dann können Sie ein wunderbares Panorama der Stadt genießen. Die lokale Spezialität der Stadt ist das Schweinebrötchen Sandwich de Lechon. Sie finden es fast überall in der Stadt, ob an den kleinen Stränden am Straßenrand oder in Restaurants - unbedingt probieren!

Flugdauer Lima - Arequipa ca. 1,5 Stunden

2 Übernachtungen im Casa Andina Classic Arequipa*** mit Frühstück im Tradicional-Zimmer, Arequipa, Peru

6. Tag Arequipa bis Colca Canyon – Im Kondorreich

Genießen Sie Ihren heutigen freien Tag in Arequipa oder in der Natur des Colca Canyons. Optional bieten wir Ihnen einen Ausflug in den tiefsten Canyon der Welt an. Dieser befindet sich ca. 160 km nordwestlich von Arequipa und ist teilweise ganze 3176 m tief. Zum Vergleich: Der Grand Canyon ist an seiner tiefsten Stelle lediglich 1800 Meter tief. Damit ist die Schlucht in Peru doppelt so tief! Von dem Aussichtspunkt Cruz del Condor können Sie den Grund des Canyons nur erahnen. Wenden Sie Ihren Blick gen Himmel und sehen Sie die majestätischen Anden-Kondore unter dem tiefblauen Himmel fliegen. Vor allem morgens kann man sie wunderbar beobachten, dann wenn noch nicht allzu viele Menschen das Tal bevölkern. Bedingt durch die hohen Felswände und das Erwärmen der Luft am frühen Morgen, ergeben sich hier nämlich allerbeste Thermikverhältnisse. Die beste Zeit die Kondore zu beobachten ist zwischen 8 und 10:30 Uhr. Dann tauchen die Vögel auf und segeln fast ohne Flügelschlag an den Felswänden entlang. Von einem der zahlreichen Aussichtspunkte, können Sie wunderbar das schwarze Gefieder der Kondore und ihre beeindruckende Flügelspannweite von bis zu drei Metern beobachten. Auch wenn der Kondor der absolute Star des Canyons ist, so gibt es hier aber auch andere Bewohner wie Pumas, Kolibris, Flamingos, Füchse und natürlich die aus Peru nicht wegzudenkenden Lamas und Alpakas. Um den Colca Canyon herum präsentiert sich die Landschaft in grünen, von Hand angelegten Terrassen. Diese wurden noch zu Inkazeiten gebaut und werden bis heute intensiv landwirtschaftlich genutzt um Mais, Gemüse Bohne, Kartoffeln oder auch Obst anzubauen. Hier bekommen Sie einen wunderbaren Eindruck von der imposanten Kulisse der Anden.

Fahrtdauer Arequipa bis Colca Canyon: 165 km / ca. 3 Stunden

7. Tag: Arequipa bis Puno – Auf dem Weg zur „Perle Südamerikas“

Heute werden Sie mit einem Transfer (Gruppenbasis) von Arequipa nach Puno gebracht.Puno nennt sich selbst die Folklorehauptstadt Perus. Hier können Sie traditionelle Trachten, peruanische Musik und die Gastfreundschaft der Einheimischen kennenlernen. Offiziell wird Puno auch Cuidad de Plata genannt (Stadt des Silbers). Der Name stammt aus der Zeit, also Puno für seine Silberminen bekannt war. Heute gilt Puno auch als beliebter Ausgangspunkt zum Titicacasee. Genießen Sie Schluck für Schluck den Coca-Tee, der Ihnen helfen wird, sich an die Höhenlage zu gewöhnen.Fahrtdauer Arequipa - Puno: 294 km / ca. 5 Stunden 15 Minuten

2 Übernachtungen im Hotel Eco Inn Puno*** mit Frühstücksbuffet im Standardzimmer, Puno, Peru

8. Tag: Titicacasee - Das Meer der Anden

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Titicacasees - einem weiteren Highlight auf Ihrer Reise durch das wunderbare Peru. Mit einer Höhenlage von 3800 m über dem Meeresspiegel gehört der See zu den höchsten schiffbaren Gewässern der Welt. Hier verkehren Boote, Yachten, Schilf- und Holzboote, Passagierschiffe etc. Der See ist 15,5 Mal so groß wie der Bodensee und liegt genau zwischen Peru im Westen und Bolivien im Osten. Nicht nur die Größe beeindruckt, sondern auch die schimmernden azurblauen und türkisen Farben mit der imposanten Bergkulisse im Hintergrund. Trotz der niedrigen Wassertemperatur ist der See ein großer Wärmespeicher. Aus diesem Grund werden um den Titicaca auch Kartoffeln, Mais, Gerste und Quinoa angebaut. Die Uros, das bekannte Volk der Titicaca-Region, leben auf schwimmenden Inseln auf dem See. Sowohl die Inseln als auch ihre Hütten und Boote sind komplett aus Totora-Schilf gebaut und müssen immer wieder nach spätestens zwei Jahren neu gebaut werden.Heute haben wir einen Ausflug zu diesen 40 schwimmenden Inseln der Uros für Sie eingeplant. Das Volk der Uros ist übrigens bekannt für seine strickenden Männer.Falls Sie Lust haben Ihren Aufenthalt auf dem Eiland zu verlängern, empfehlen wir Ihnen unseren Reisebaustein.

Übrigens: Falls Sie bei Ankunft an der Höhenkrankheit leiden sollten empfehlen wir Ihnen viel Coca-Tee zu trinken oder sich ein paar Coca-Blätter in den Mund zu legen und diese ein paar Stunden zu lutschen. Diese Blätter liegen auch in der Lobby einiger Hotels, sodass Sie hier einfach zugreifen können. Ansonsten gibt es vor Ort auch hervorragende Mittel gegen die Höhenkrankheit.

9. Tag: Titicacasee bis Cusco – Das koloniale Highlight

Am Morgen werden Sie zur Busstation gebracht und fahren mit dem Touristenbus über das Andenland nach Cusco. Die Fahrt dauert etwa 10 Stunden, aber die Landschaft, die Sie an sich vorbeirauschen sehen, entschuldigt alle Mühe und Geduld.Damit die Zeit etwas schneller vorbeigeht, halten Sie auf dem Weg an den Ruinen von Racchi und besuchen Pukara, die Stadt, die für das Keramikhandwerk bekannt ist, sowie die Kirche Andahuaylillas, deren Äußeres eher bescheiden ist und im Innere jedoch wunderbare Ölgemälde der berühmten Cuscenaschule und Kassettendecken beherbergt. Da die Wände mit Fresken bemalt sind, wird die Kirche auch die Sixtinische Kapelle von Südamerika genannt. Ein Mittagssnack wird unterwegs in einem lokalen Restaurant serviert. Höchster Punkt der Strecke ist La Raya mit 4319 m.Am Bahnhof angekommen erfolgt ein Transfer zu Ihrem Hotel.

Fahrtdauer Titicacasee - Cusco: 400 km / ca. 10 StundenBitte beachten Sie, dass die Fahrt mit anderen internationalen Reisegästen erfolgt und von einem englischsprachigen Guide geleitet wird.

2 Übernachtungen im Hotel San Augustin El Dorado***(*) mit Frühstück (Mittagessen en Route) im Standard-Zimmer, Cusco, Peru

10. Tag: Cusco – Ein freier Tag in Cusco

Jeder, der eine Reise nach Peru unternimmt, will die sagenumwobenen Ruinenstadt Machu Picchu sehen und dafür verschlägt es Sie erstmal nach Cusco - der ultimativen Inkahauptstadt, die in hauchdünner Andenluft auf etwa 3300 Metern Höhe liegt. Die Schönheit der Stadt wird Ihnen wortwörtlich den Atem rauben.Cusco selber ist ein absolutes Highlight, ein koloniales Juwel. Sie werden den Unterscheid zur modernen Hauptstadt Lima sofort zur Kenntnis nehmen. Die Häuser hier haben rot-orangene Dächer, grün-braune Hügel umgeben die Stadt und um die Plaza de Armas stehen charmante Balkon-Häuser. Hier steht auch die schöne Kathedrale La Compañia de Jesús. In der Kirche befindet sich eine Replica des Abendmahls-Bildes von Leonardo da Vinci. Und dass die indigenen Künstler ihre Kultur auch in die Werke eingebracht haben sieht man daran, dass hier auf dem Speiseteller Cuy liegt (Meerschwein), das traditionelle Gericht des Indios. Ein Spaziergang durch die Stadt offenbart noch mehr Spuren der Vergangenheit. Oberhalb des Hauptplatzes befindet sich das Künstlerviertel San Blas. In den kleinen Gassen befinden sich zahlreiches Cafés und Galerien und am Wochenende findet ein Kunsthandwerkermarkt statt. Am Straßenrand finden Sie immer Künstler die Ihre Werke verkaufen oder gerade an einem neuen Bild arbeiten. Entlang der Avenida del Sol liegt der Sonnentempel Coricancha - einst der heiligste Ort im Inka-Reich. Der Geschichte nach ist genau an diesem Punkt der erste Stein für den Bau der Stadt Cusco gefallen. Wussten Sie übrigens, dass Cusco auf Quechua so viel wie „der Nabel der Welt“ heißt?In einem der gemütlichen Restaurants essen Sie mehr als nur das Inka-Traditionsgericht Cuy (Meerschwein), nichtsdestotrotz können Sie dieses natürlich auch probieren. Wie wäre es alternativ mit einer leckeren Quinoa-Suppe oder mit einem Alpaka-Steak?Auch um Cusco herum können Sie den Spuren der Inka folgen. Die Ruine Sacsayhuaman oder das Bad der Inkas Tambo Machay gehören zu den sehenswerten Überresten des Inkareichs.

11. Tag: Cusco bis Valle Sagrado – Eine Nacht in der Skylodge

Heute können Sie einen freien Morgen in Cusco genießen. Gegen 14 Uhr beginnt dann das absolute Highlight Ihres Programms. Es geht ins sagenumwobene Heilige Tal, wo Sie eine Nacht an einer Felswand - 400 Meter über dem Boden - in der bekannten Skylodge erwartet! In der transparenten Kapsel haben Sie einen Rundumblick auf das Valle Sagrado und nachts eröffnet sich der Blick auf einen Himmel voller Sterne. Doch nicht nur die Skylodge an sich ist spektakulär. Auch die Ankunft im Hotelzimmer ist anders als Sie es vielleicht erwarten. Hier führen keine Treppen oder ein Lift bis aufs Zimmer. Hier klettern Sie die Felswand hinauf, bis Sie dann endlich über das Dach in die transparente Kapsel steigen. Das Abendessen wird auf dem Zimmer oder auf einer Holzplattform auf dem Dach Ihrer Unterkunft eingenommen. Denken Sie nicht, dass es sich hierbei um einen leichten Snack handelt. Die Skylodge kann hier durchaus mit einigen Gourmethotels mithalten. Wir wünschen Ihnen eine gute Nacht, sollten Sie sich von den unvergleichlichen Ausblicken von der Skylodge aus trennen können. Da alle unsere Rundreise individuell zusammengestellt werden, können Sie sich natürlich auch alternativ an dieser Stelle für eine andere Unterkunft entscheiden. Fahrtdauer Cusco - Skylodge: 66 km / ca. 1,5 Stunden

1 Übernachtung in der Skyloge mit Abendessen und Frühstück, Urubamba-Tal, Peru

12. Tag: Urubamba-Tal/Valle Sagrado bis Cusco – Runter bis ins Heilige Tal

Wachen Sie mit einem spektakulären Ausblick auf - das Urubamba-Tal liegt Ihnen zu Füßen. Um 8 Uhr werden Sie mit einem Kaffee oder Mate-Tee geweckt. Um 9 Uhr gibt es noch ein reichhaltiges Frühstück - genießen Sie die letzten Stunden in der Lodge. Gegen 11 Uhr erfolgt dann der Abstieg ins Tal - doch auch hier wiederrum geht es nicht über eine gewöhnliche Treppe hinab. Sie nehmen die Zipline und schlängeln sich hinunter ins Heilige Tal. Natürlich steht wie beim Aufstieg die Sicherheit an erster Stelle. Danach geht es mit dem Transfer in Ihr Hotel für die heutige Nacht im Heiligen Tal. Falls Sie danach noch Lust auf mehr Adrenalin haben, empfelen wir Ihnen eine Rafting Tour im Urubamba-Tal. 1 Übernachtung in der Hacienda del Valle*** mit Frühstück im Standardzimmer, Valle Sagrado, Peru

13. Tag: Machu Picchu - Ein Ort voller Magie

Ein Highlight jagt das nächste auf Ihre Reise durch Peru. Heute geht es endlich nach Machu Picchu!Machu Picchu (UNESCO Weltnaturerbe), ein architektonisches Meisterwerk, ist heute eine historische und naturbelassene - einige sagen auch spirituelle - Stätte.Im Jahr 1911 entdeckte Hiram Bingham 1911 die auf 2.453 Meter thronende Stadt, die vom Dschungel überwuchert war. Ein bisschen Hilfe bekam er von Einheimischen, die ihm die entscheidenden Tipps gaben. Bis heute gilt Bingham als der erste Entdecker der Inkaruinen, obwohl er nicht der erste war, der die „verlorene Stadt“ entdeckte. Tatsächlich gab es schon zuvor zahlreiche „Entdecker“ und Personen, denen die Existenz der Ruinenstätte bekannt war. Machu Picchu liegt zwischen den Bergen Huayna Picchu (2701 m) und Machu Picchu Mountain (3082 m). Nach dem Frühstück machen Sie sich gut gestärkt auf nach Machu Picchu. Ihr Weg dorthin führt Sie mit dem Vistadome Zug über das Heilige Tal bis in die kleine Stadt Aguas Calientes. Mit schneebedecken Bergen im Hintergrund fahren Sie durch ein malerisches Flusstal mit keinen Dörfern und abwechslungsreicher Flora, bis Sie schließlich in Aguas Calientes am Fuße des Machu Picchu ankommen. Von dort aus geht es mit dem Bus die Serpentinenstraßen hinauf (30 Minuten). Oben angekommen gilt es noch einige Treppen hinter sich zu lassen, bis das ultimative Ziel, die Ruinenstätte, endlich erreicht ist. Machu Picchu in seiner ganzen Schönheit aus der Vogelperspektive liegt Ihnen nun zu Füßen. Die majestätische Lage, die Geschichte, das statte Grün und die perfekt geschwungenen Berge, machen diesen Ort zu einem der schönsten Postkartenpanoramen der Welt. Hier ein schlechtes Bild zu schießen ist eigentlich unmöglich!

Auf dem Gelände gibt es nicht nur Touristen, die sich zwischen den alten Gesteinen tummeln, um das beste Fotos zu schießen, auch Lamas sind hier zu Hause und ein beliebtes Fotomotiv für alle Besucher. Durch Ihren Guide erfahren Sie während der 2,5 ständigen Führung alles zur Entdeckung und den Theorien zur Entstehung der Inka-Ruinen. Sie sehen unter anderem den Hauptplatz, den Tempel der Drei Fenster und die Kammern der Inka sowie die bekannte heilige Sonnenuhr. So schwer es Ihnen auch fallen wird, schon bald geht es per Shuttlebus zurück nach Aguas Calientes und von dort aus nach Ollantaytambo. Abends erreichen Sie, nach einem aufregenden Tag, wieder die Inkahauptstadt Cusco.

Fahrtdauer Skylodge - Cusco: 66 km / ca. 1,5 Stunden

1 Übernachtung im Hotel San Augustin El Dorado*** mit Frühstücksbuffet in einem Standardzimmer, Cusco, Peru

14. Tag: Cusco bis Lima – Abschied nehmen

Heute genießen Sie nochmal ein letztes leckeres Frühstück in Ihrem Hotel in Cusco. Je nach Flugzeit erfolgt heute Morgen auch der Transfer zum Flughafen, wovon aus der Rückflug nach Lima erfolgt. Nach der Ankunft in Lima wartet ein Transfer auf Sie, der Sie zu Ihrem Hotel bringt.Genießen und erkunden Sie nochmal die Hauptstadt des vielfältigen Landes Peru. Wie wäre es, wenn Sie Ihren liebsten zu Hause ein paar Souvenirs mitbringen? Oder vielleicht haben Sie Lust nochmal durch das hippe Barranco-Viertel zu schlendern und einfach mal die Atmosphäre und das Flair zu genießen?

Flugdauer Cusco - Lima: 1 Stunde 10 Minuten

1 Übernachtung in der Casa Andina Classic - Miraflores Centro*** mit Frühstücksbuffet im Standardzimmer, Lima/Miraflores, Peru

15. Tag: Lima - Bis bald in Peru!

Je nach Abflugzeit haben Sie heute noch einen freien Tag in Lima. Zu gegebener Zeit werden Sie dann am Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Wir hoffen, Sie hatten einen wunderschönen Urlaub.

Bitte denke Sie auch immer daran, dass unser Verlauf lediglich Ihrer Inspiration dient. Gerne können wir alle Stationen sowie auch Unterkünfte nach Ihren Wünschen und Präferenzen anpassen. Vielleicht haben Sie aber auch Lust, Peru mit Bolivien zu kombinieren und die Salar de Uyuni zu erkunden. Oder wie wäre es mit einer Weinprobe in der chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile? Kein Problem! Nennen Sie uns am Telefon, per Email oder sogar bei WhatsApp Ihre Wünsche und wir kümmern uns um den Rest!itravel - for that moment.

Ihre Unterkünfte:

Casa Andina Classic - Miraflores Centro***, Lima/Miraflores, Peru Dieses zeitgemäße Hotel im Herzen von Miraflores, nur fünf Minuten Fußweg vom Kennedy Park entfernt bietet große und moderne Zimmer mit geschmackvollem Dekor und Kiefernholzmobiliar. Hier finden Sie WLAN, einen Fernseher und eine Klimaanlage. Dank großzügigem Frühstücksbuffet im Casa Andina starten Sie gut gestärkt in den Tag. Rund um das Hotel finden Sie zahlreiche landestypische Restaurants.

4 Übernachtungen

Hotel San Augustin Paracas***, Paracas, Peru Unmittelbar am Meer gelegen überrascht dieses Hotel mit Zimmern, die alle den Blick auf das Meer freigeben. Die 123 Zimmer auf drei Etagen sind mit Queensize-Betten, einem Föhn, einem Fernseher, WLAN, einem Telefon sowie einem Safe und einer Minibar ausgestattet. Im Restaurant „La Reserva“ wird Ihnen eine große und einzigartige Vielfalt an Fischgerichten, peruanischen Spezialitäten und internationalen Gerichten geboten.

1 Übernachtung

Casa Andina Classic Arequipa***, Arequipa, Peru Kürzlich renoviert, empfängt Sie dieses moderne Hotel nur fünf Minuten entfernt vom Plaza de Armas. Die 103 komfortablen Zimmer sind mit dem traditionellen weißen Vulkanstein ausgestattet und verleihen dem Hotel seinen besonderen Charme. Genießen Sie die Vorzüge des Wäsche-Services, eines Geldautomaten und eines Internetzugangs über WLAN.

2 Übernachtungen

Hotel Eco Inn Puno***, Puno, Peru Der Fokus des Hotels Eco Inn Puno liegt auf der unvergesslichen Erfahrung. Jedes Detail - von der Architektur, der warmen Dekoration und der exquisiten Küche - machen dieses Hotel zum Ort für einen einzigartigen Aufenthalt. Die Zimmer verfügen über hochwertige Ausstattung und stylisches Design. Das Araya Restaurant bietet beim täglichen Frühstück ein köstliches Buffet mit biologischen Produkten.

2 Übernachtungen

Hotel San Augustin El Dorado***, Cusco, Peru Auf einer der wichtigsten Straßen von Cusco, der “El Sol”, nur zwei Blocks von der Hauptstraße entfernt, ist das Hotel San Augustin El Dorado hervorragend gelegen. Der Mix aus traditionellem Steindekor und modernen Details verleiht dem Hotel den außergewöhnlichen Touch. Die komfortablen Zimmer sind mit allem ausgestattet, was Sie für einen angenehmen Aufenthalt benötigen. Im Restaurant werden Ihnen traditionelle und internationale Speisen serviert.

3 Übernachtungen

Hotel Hacienda Del Valle***, Valle Sagrado, Peru Dieses charmante Hotel mit seinem wunderschönen Garten heißt Sie nur 10 Autominuten von der Innenstadt von Urubamba entfernt herzlich willkommen. Die Bungalows mit eigener Terrasse bieten einen wunderschönen Panoramablick auf den Hügel Valle Sagrado de los Incas.

Im Inneren finden Sie warme Farben und angenehme Holzböden. Zur Ausstattung zählen ein Satelliten-Fernseher und ein eigenes Badezimmer. Jeden Morgen werden Ihnen saisonale Produkte am reichhaltigen Frühstücksbuffet serviert und auch das Mittag- und Abendessen steht unter dem Fokus der authentischen, lokalen Gerichte.

1 Übernachtung

Sky Lodge, Heiliges Tal, Peru Die wohl aufregendste und außergewöhnlichste Nacht verbringen Sie in der Sky Lodge. Diese einzigartige Unterkunft ist eine transparente Kapsel, die mit Seilen an einem Felsen hängt. Bereits die Ankunft ist ein reines Abenteuer, denn Sie klettern die steilen Wände hinauf und seilen sich am nächsten Tag mit einer Zipline wieder ins Heilige Tal der Inka ab. In etwa 400 Metern Höhe verbringen Sie eine unvergessliche Nacht unter dem klaren Sternenhimmel. Um 8 Uhr werden Sie am frühen Morgen mit einem Kaffee oder Mate-Getränk geweckt.

Das Frühstück (gegen 9 Uhr) wird entweder drinnen serviert oder auf einer Holzplattform, direkt über der Kapsel - der traumhafte Sonnenaufgang ist hier selbstverständig inklusive.

1 Übernachtung

Leistungen und Infos

Reisedauer: 15 Tage / 14 Nächte

Inklusive

  •  14 Übernachtungen in den ausgeschriebenen Hotels inklusive Frühstück
  •  Transfer an Tag 1 Flughafen - Hotel Lima
  •  Öffentlicher Bus von Lima - Paracas (ohne Reiseleiter) und zurück an Tag 3 und 4
  •  Transfer Busstation - Hotel Paracas an Tag 3
  •  Ausflug Ballestas Inseln (2h 30min, Gruppenbasis) inkl. Hin- und Rücktransfer
  •  Transfer Busstation Lima - Hotel Lima an Tag 4
  •  Transfer Arequpa - Puno auf Gruppenbasis an Tag 7
  •  Ausflug Titicaca-See (8h, auf Gruppenbasis) an Tag 8
  •  Transfer und Touristenbus Arequipa - Cusco (Gruppenbasis, 10h) an Tag 9; Besuch Pukara, Ruinen Racchi, Kirche Andahuaylillas unterwegs
  •  Transfer Busbahnhof - Hotel Cusco
  •  Hin- und Rücktransfer zur Skylodge
  •  Transfer Hotel Cusco - Ollantaytambo Zugstation an Tag 13
  •  Vistadome Zug nach Aguas Clientes an Tag 13
  •  Geführte Besichtigung und Eintritt zum Machu Picchu, Tag 13
  •  Shuttlebus zum Machu Picchu und zurück, Tag 13
  •  Transfer Ollantaytambo Zugstation - Hotel Cusco Tag 13
  •  Transfer Hotel Cusco - Flughafen und Flughafen Lima - Hotel Lima an Tag 14
  •  Flughafentransfer Lima an Tag 15

Exklusive

  • Internationale Flüge
  • Flug Lima - Arequipa
  • Flug Cusco - Lima
  • Optionale Ausflüge
  • Nicht genannte Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgabe wie Trinkgelder
  • Visum, falls benötigt

Hinweise & Services

  • Private Transfers auf Wunsch und gegen Gebühr buchbar
  • Deutschsprachige Reiseleitung gegen Gebühr buchbar
  • Bitte beachten Sie, dass die Preise auf Basis von 2 Teilnehmern gelten
  • Hinweis zur Mehrwertssteuer auf Übernachtungspreise: Ausländer und nationale Staatsbürger mit Wohnsitz im Ausland, einer gültigen Migrationskarte und Einreisestempel nicht älter als 60 Tage sind von der Steuer befreit. Bei Ankunft in jedem gebuchten Hotel wird daher eine Kopie des Reisepasses und der Migrationskarte (TAM) erstellt, die zur Steuerbefreiung notwendig ist. Seit Dezember 2016 ist die Migrationskarte (TAM) elektronisch und wird NUR auf Anfrage bei der Ankunft ausgedruckt. Bitte informieren Sie entsprechend Ihre Kunden, dass diese sich die Migrationskarte (TAM) ausdrucken lassen, um diese in den Hotels beim Check-in vorlegen zu können. Ebenfalls muss darauf geachtet werden, dass der Reisepass ordnungsgemäss abgestempelt wird. Ein zusätzliches Verfahren wird obligatorisch im Hotel an Ort und Stelle durchgeführt, falls der Gast die TAM im Hotel nicht vorlegen kann (Mehrwertsteuer ist in dem Fall dann vor Ort vom Gast zu entrichten).Bitte beachten Sie, dass bei etwaigen Stornierungen sich die Stornokosten um die Mehrwertsteuer erhöhen können.
  •  
    • Eintrittskarten Machu Picchu und Huayna PicchuDer Besuch von Huayna Picchu ist auf eine Besucherzahl von 400 Personen/Tag beschränkt, in 2 verschiedenen Uhrzeiten (7-8 Uhr und 10-11 Uhr). Der Eintritt muss daher rechtzeitig gekauft werden. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir nicht den Besuch während der Regenzeit.Für alle Eintrittskarten, Machu Picchu und/oder Huayna Picchu benötigen wir die Angaben von vollständigen Namen, Passnummer und Geburtsdatum. Die Tickets sind nur gültig für den gekauften Tag und sind nicht rückerstattbar.Zum Schutz der Ruinen sind die Eintrittskarten nach Machu Picchu sind derzeit auf 2500 Besucher pro Tag (inkl. 400 Tickets Huayna Picchu und Machu Picchu) beschränkt. Dies sind im Allgemeinen genügend Tickets bei rechtzeitigem Kauf. Wir empfehlen für einen eventuellen zweiten Tag in Machu Picchu den rechtzeitigen Kauf einer Eintrittskarte, sollte diese nicht im Angebot eingeschlossen sein.
  •  
    • Transfer von Cusco nach Puno oder vice versa mit öffentlichem BusDer Transfer von Cusco nach Puno wird im öffentlichen Bus mit anderen Passagieren zusammen durchgeführt. Der Bus ist speziell für Touristen konzipiert und beinhaltet einen englischsprachigen Reiseleiter sowie Stops an touristisch interessanten Sehenswürdigkeiten.

Zubuchbare Erlebnisse

Pisco Demonstration

  1. p.P. ab 77 €
Hinzufügen Entfernen

Rafting im Heiligen Tal

  1. p.P. ab 212 €
Hinzufügen Entfernen

Ausflug zum Titicacasee

  1. p.P. ab 133 €
Hinzufügen Entfernen

Nazca Linien Überflug

  1. p.P. ab 325 €
Hinzufügen Entfernen

Weitere interessante Reisen