Telefonische Beratung +49 221 534109-300
Kontaktieren Sie uns
itravel

Herzlichen Dank für ihr Interesse an dieser Reise. Sollten sie diese erneut aufrufen wollen, nutzen sie den abgebildeten QR-Code oder verwenden sie den folgenden Link: https://www.itravel.de/select/6915-azoren-die-immergruenen-inseln-im-atlantik

Mietwagenrundreise - Portugal

Azoren - die immergrünen Inseln im Atlantik

Diese Reise ist individuell für Sie anpassbar

  1. 15 Tage inkl. Mietwagen & Inlandsflüge p.P. ab 1.631 € zzgl. Flug
Preisübersicht Angebot einholen

Reisehighlights

  • Die vier Inseln der Azoren im eigenen Tempo besichtigen
  • Einblicke in die kulinarischen Highlights gewinnen beim „Cozido“-Mittagessen
  • Beim Whale Watching den Meeresriesen ganz nah sein
  • Mit dem Mietwagen in die Natur und in die Städte fahren
  • Ausgewählte Hotels mit besonderem Komfort

Sie möchten die Azoren gerne in Ihrem eigenen Tempo erkunden, dabei aber auch nicht auf einen Mietwagen und ausgewählte Unterkünfte verzichten? Dann ist diese Mietwagenrundreise genau das Richtige für Sie. Wale, Vulkane, Strände und atemberaubende Landschaften warten bereits auf Sie! Entdecken Sie die Inseln Sao Miguel, Terceira, Pico und Faial ganz so, wie Sie es möchten.

Reiseziel

Europa

  1. Portugal > , Azoren

1. Tag: Sao Miguel – Die Vulkaninsel

Herzlich Willkommen auf Sao Miguel, der größten Insel des Archipels. Haben Sie bereits aus der Luft einen Blick auf die Landschaften erhaschen können? Die Vulkaninsel ist geprägt von zahlreichen Vulkanseen und zahlreichen Lagunen. Sind Sie neugierig? Dann holen Sie am Flughafen Ihren Mietwagen ab und begeben Sie sich auf die erste kleine Etappe zu Ihrem Hotel für die ersten Nächte.

Fahrtdauer: ca. 5 km / 10 Minuten

4 Übernachtungen im Hotel Marina Atlantico**** im Doppelzimmer mit Frühstück, Sao Miguel, Azoren.

2. Tag: Sao Miguel – Feuersee & grüne Natur

Genießen Sie die Freiheit mit dem Mietwagen die Insel auf eigene Faust zu entdecken. Sie wissen nicht so recht, wie Sie die Zeit nutzen sollen? Wir haben hier ein paar Vorschläge zusammengestellt, die für jeden das Richtige bereithalten:

Im Westen der Insel können Sie auf die Spuren der sagenumwobenen Kraterseen bei Sete Cidades gehen. Genießen Sie eine wunderschöne Aussicht aus 550 Metern Höhe auf die beiden Seen Lagoa Azul und Lagoa Verde. Hierfür empfehlen wir Ihnen den Aussichtspunkt Vista do Rei. Warum packen Sie nicht Ihre Wanderschuhe ein und erkunden die faszinierende Gegend zu Fuß? Ein etwa vierstündiger Wanderweg, beginnend bei Sete Cidades, führt an der spektakulären Kraterwand der Caldeira vorbei. Auf dem Rückweg empfiehlt sich der Halt bei einer Ananasplantage, in denen die gesunden Delikatessen in Gewächshäusern reifen - Eine weltweit Einzigartige Art der Ananaszucht.

Sie wollen doch etwas mehr Natur erleben? Dann ist der Feuersee Lafoa do Fogo vielleicht das Richtige für Sie. Fernab jeglicher Zivilisation, in etwa 600 Meter Höhe erwartet Sie das beeindruckende Farbenspiel aus verschiedenen Grüntönen, dem Weiß des Sandstrandes und dem Meeresblau des Atlantiks.

Wie Sie sich auch entscheiden, auf Sao Miguel kommt selten Langeweile auf.

3. Tag: Sao Miguel – Tagesausflug nach Furnas

Starten Sie mit einem Frühstück in den Tag, bevor Sie sich mit dem Mietwagen auf den Weg in Richtung Furnas machen. Der Kurort besitzt über 20 heiße Quellen, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Wissen Sie für was die Quellen hier ebenfalls genutzt werden? Der Eintopf „Cozido“ wird in den heißen Erdlöchern durch Erdwärme gegart.

Genießen Sie dieses kulinarische Erlebnis, bevor Sie durch den Terra Nostra Park spazieren. Der Garten wird als einer der schönsten Botanischen Gärten Europas bezeichnet und auch der nahegelegene See bei Furnas lädt zu gemütlichen Spaziergängen ein.

Fahrtdauer: ca. 45 km / 45 Minuten

4. Tag: Sao Miguel – Kultur und Natur erleben

Auch heute genießen Sie den Tag zu Ihrer freien Verfügung und können auf eigene Faust die Insel entdecken.

Sie möchten mehr über die Geschichte der Insel kennenlernen? Wo ginge das besser, als in der Hauptstadt? Ponta Delgada hält einige Gebäude mit einer über 500-jährigen Geschichte für Sie bereit und lädt zu einem entspannten Rundgang ein. Nicht nur die schönen, schwarz-weiß gemusterten Gehsteige durch die historische Altstadt mit ihren geschmückten Balkonen, sondern auch die lebhaften Märkte, die verwinkelten Gassen und die Vielzahl an Kirchen werden Sie in Staunen versetzen. Eine wunderschöne Aussicht genießen Sie vom Turm des Rathauses, auf dem Sie den Blick über die Stadt und das Meer genießen können.

Ein weiterer Tipp ist der Osten der Insel. Hier befindet sich die Teefabrik „Chá Gorreana“. Sie ist eine von zwei Teeplantagen, kann sich jedoch im Vergleich zur weiteren Plantage damit schmücken eine 125-jährige Tradition zu besitzen. Nach einem Abstecher dorthin, empfiehlt sich die Weiterfahrt in den Norden zum Ort Nordeste - ein kleiner, sympathischer Ort, der noch weitestgehend vom Tourismus unberührt ist.

5. Tag: Von Sao Miguel bis Terceira – Abseits des Massentourismus

Heute heißt es bereits Abschied nehmen von der ersten Insel. Fahren Sie zurück zum Flughafen und geben Sie Ihren Mietwagen wieder ab, damit Sie nach Terceira fliegen können. Kurz nach der Landung nehmen Sie auch hier Ihren Mietwagen entgegen. Die erste Etappe führt Sie zu Ihrem Hotel an die Südküste nach Angra do Heroismo.

Die im Zentrum der Azoren liegende Insel ist neben Sao Miguel die zweite Hauptinsel und stellt das Drehkreuz der Zentralgruppe dar. Ihren Namen trägt die Insel nicht nur, weil sie als dritte Insel des Archipels entdeckt wurde, sondern auch die drittgrößte aller Inseln ist.

Flugzeit Sao Miguel - Terceira: ca. 1 Stunde

Fahrtdauer Flughafen - Hotel: ca. 25 km / 25 Minuten

3 Übernachtungen im Hotel Terceira Mar**** im Doppelzimmer mit Meerblick mit Frühstück, Terceira, Azoren.

6. – 7. Tag: Terceira – Die vielseitige Insel

Ähnlich wie Sao Miguel bietet Terceira eine ebenso abwechslungsreiche Flora und Fauna. Dank Ihres Mietwagens können Sie hier die Tage frei gestalten. Selbstverständlich legen wir Ihnen auch hier einige Sehenswürdigkeiten nahe.

Nicht entgehen lassen, sollten Sie sich den Hauptort der Insel - Angra do Heroismo. Geprägt vom Renaissance-Stil ist die Stadt nicht nur wunderschön anzusehen, sondern sie nimmt Sie auch mit auf eine Reise durch ihre interessante Vergangenheit. Der Altstadtbereich ist heute Weltkulturerbe der UNESCO und für viele die schönste Stadt der Azoren. Hier können Sie einen herrlich entspannten Tag verbringen, sich treiben lassen und einfach durch die Gassen schlendern. Vorbei an Kirchen und dem sehenswerten Stadtmuseum, sollten Sie am „Kiosk“ den Blick über den schönen Hafen genießen. Ziehen Sie Ihre Schuhe aus, laufen Sie durch den feinen Sand und genießen Sie die kühle Erfrischung des Meeres.

Sie möchten den Tag nutzen, um die ganze Insel kennenzulernen? Warum nicht bei einer entspannten Inselrundfahrt? Ob entlang der Küste oder im Landesinneren, die Insel hält einige versteckte Ecken und Dörfer für Sie bereit, die Sie sicherlich verzaubern werden. Hierbei können Sie einen Besuch der Algar do Carcao einplanen. Die Vulkanhöhle ist etwa 100 Meter tief und zum Nationaldenkmal der Insel erklärt worden. Hier können Sie durch einen Lavakamin hinabsteigen, vorbei an Stalagmiten und Stalagtiten, umrahmt von Moosen, Flechten und Farnen. Ein besonderes Highlight: In der Höhle befindet sich ein kleiner See, der vor etwa 2.000 Jahren entstanden ist.

Sie wollen doch lieber einen entspannten Strandtag verbringen? Dann fahren Sie nach Praia da Vitorio, wo sich der längste Sandstrand der Azoren befindet. Hier können Sie sich nach Herzenslust entspannen und relaxen.

8. Tag: Von Terceira bis Pico – Von einer Insel zur nächsten

Die Zeit vergeht wie im Flug und auch heute führt Sie die Fahrt mit dem Mietwagen zum Flughafen. Nach dem Check-In folgt ein nur etwa 30-minütiger Flug, der Sie auf die letzte Insel Ihrer Reise bringen wird. Die kleine Insel Pico ist besonders durch ihre Vulkane und den dort angebauten Wein in aller Munde. Namensgeber der Insel ist der große Vulkan Pico, doch außer ihm, existieren auf der Insel noch 100 weitere, kleine Vulkane. Dieser Umstand prägt auch das Bild der Insel, deren Böden durch das Vulkangestein tiefschwarz gefärbt sind. Nutzen Sie die nächsten Tage und entdecken Sie, was Pico zu bieten hat.

3 Übernachtungen im Hotel Caravelas*** im Doppelzimmer mit Frühstück, Pico, Azoren.

9. – 10. Tag: Pico – Die Vulkan- und Weininsel

Auch auf Pico gibt es allerhand zu sehen und zu unternehmen. Wie Sie sich da entscheiden sollen? Wir können Ihnen die Tagesplanung nicht abnehmen, Ihnen jedoch einige Dinge ans Herz legen.

Die Insel ist gespickt mit zahlreichen Museen, von denen jedes für sich absolut sehenswert ist. Ihr erstes Ziel könnte der Hauptort Madalena im Westen der Insel sein. Hier befindet sich ein Weinmuseum, welches in einem alten Karmeliter-Konvent untergebracht wurde und in dessen Garten sich der größte Drachenbaum Makkaronesiens befindet. Er soll zwischen 500 und 800 Jahre alt sein - eine unvergessliche Sehenswürdigkeit.

In der Stadt gibt es auch ein Museum zu Tintenfischen und Pottwalen. Die Walfangtradition ist hier bereits vorüber, jedoch können Sie heute an der Nordküste in Sao Roque eine alte Walverarbeitungsfabrik besichtigten, die heute das Museum darstellt. An der Südküste, in Lajes, finden Sie ein Walmuseum, welches informativ und interessant die Geschichte des Walfangs auf der Insel veranschaulicht.

Schlendern Sie durch den idyllischen Küstenort Lajido, welcher sich mitten in einem Weinanbaugebiet befindet und wo Sie eine Weinpresse und eine Schnapsbrennerei besichtigen können. Erleben Sie hier ein Farbspiel aus grauschwarzen Lavamauern, grünen Reben und Feigenbäumen sowie das tiefe blau des Atlantiks. Kein Wunder, dass die UNESCO gerade dieses Gebiet als Weltkulturerbe ernannt hat. Einige Elemente aus dem 18. Jahrhundert, welches als die Blütezeit des Weinanbaus auf Pico gilt, sind auch heute noch sichtbar.

Weiter südlich von Madalena befindet sich die Höhle „Gruta das Torres“. Nicht nur die längste Lavaröhre Portugals, sondern auch eine der längsten in Europa. Sie wollen mehr darüber erfahren? Nehmen Sie an einer der Führungen teil und lernen Sie, ausgestattet mit Helm und Taschenlampe, über die vulkanische Vergangenheit des Archipels und seine bis heute sichtbaren Folgen.

Einen festen Programmpunkt haben Sie heute jedoch im Tagesplan. In Madalena wartet eine halbtägige Whale-Watching-Tour auf Sie. Ein Urlaub auf den Azoren ohne Walbeobachtung ist undenkbar. Die riesigen Meeressäuger ziehen im Sommer an den Azoren auf ihrem Weg von Süden nach Norden und im Winter in die entgegengesetzte Richtung vorbei. Der bis zu 20 Meter lange Pottwal macht hier gerne aufgrund der großen Fischvorkommen eine Pause (wetterbedingt).

11. Tag: Von Pico bis Faial – Mit der Fähre auf die Insel der Seefahrer

Nach den eindrucksvollen Tagen auf Pico heißt Sie heute die Insel Faial willkommen. Nachdem Sie Ihren Mietwagen am Fährhafen von Madalena abgegeben haben, nehmen Sie eine kurze Fährüberfahrt nach Faial. Dort angekommen, nehmen Sie Ihrem nächsten Mietwagen entgegen. Nach allen Formalitäten erwartet Sie bereits die erste Etappe durch den Ortskern, die Sie zu Ihrem nächsten Hotel führt. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Schlendern Sie bereits etwas durch den Ort oder sehen Sie sich um, was in der Nähe des Hotels zu finden ist.

Fährüberfahrt: ca. 30 Minuten

3 Übernachtungen im Hotel Do Canal**** im Doppelzimmer mit Frühstück, Faial, Azoren.

12. - 13. Tag: Faial – Die blaue Insel entdecken

Nach einem stärkenden Frühstück im Hotel, genießen Sie zwei Tage auf der blauen Insel. Diesen Namen verdankt Faial der Tatsache, dass hier unzählige der blauen Hortensien blühen. Sie wollen wissen, was die Insel zu bieten hat? Hier wieder einige unserer Empfehlungen:

Capelinhos ist ein besonders interessanter Ort, da hier der Vulkan 1957/58 ausgebrochen ist. Auch heute sind diese Spuren noch zu sehen, denn durch die Lavaströme entstanden Mondlandschaften und der alte Leuchtturm ist erst ab der zweiten Etage wieder ausgegraben - eine einzigartige Sehenswürdigkeit. Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, empfehlen wir Ihnen den Besuch des modernen unterirdischen Vulkanmuseums, bei dem auch eine Besteigung des Leuchtturms möglich ist.

Durch die Lava und Asche ist nicht nur neues Land entstanden, sondern auch ein beeindruckender Einsturzkrater in der Inselmitte. Auf ca. 1000 Meter Höhe und mit einem Durchmesser von ca. 1,4 Kilometern fallen seine Wände beinahe senkrecht ab. Er zählt zu den imposantesten der Azoren. Vom Parkplatz aus empfiehlt sich eine etwa dreistündige Rundwanderung entlang der Kraterwand, bei der Sie immer wieder atemberaubende Aussichten genießen.

In Horta werden Sie sich sicherlich nicht satt sehen können. Nicht nur das spannende Walmuseum, sondern auch eine alte Walverarbeitungsfabrik an der Bucht von Porto Pim, das Scrimshaw- Museum, Kunst auf Pottwalzähnen und das Stadtmuseum bieten ausreichend Programm für einen gesamten Tag. Doch die Stadt bietet viel mehr als das: Besuchen Sie doch bei der Gelegenheit auch das Stadtmuseum mit einem Raum voller filigraner Kunst aus Feigenmark und zarten Scherenschnitten.

Sie sehen, Faial bietet unzählige Möglichkeiten, die letzten Tage zu gestalten. Wie Sie sich auch entscheiden, mit dem Mietwagen sind Sie flexibel und können ganz nach Ihren Vorlieben den Aufenthalt gestalten.

14. Tag: Von Faial bis Sao Miguel – Eine letzte Etappe

Die Zeit verging wie im Flug und ehe Sie sich versehen, müssen Sie heute auch schon wieder zum Flughafen und den Mietwagen zurückgeben. Ein letztes Mal fliegen Sie von einer Insel zur nächsten. Dieser Flug bringt Sie zurück zum Ausganspunkt auf Sao Miguel.

Dort angekommen, nehmen Sie ein Taxi in Ihr Hotel vom Anfang der Reise, wo Sie anschließend die letzten Stunden in Ruhe ausklingen lassen können. Haben Sie schon alle Souvenirs oder wollten Sie noch etwas besichtigen, was Sie in den ersten Tagen nicht mehr geschafft haben? Nutzen Sie die Zeit, um all das zu erledigen, was Sie nicht geschafft haben, oder entspannen Sie im Hotel, bevor Sie die Koffer packen müssen.

Flugzeit: ca. 1 Stunde

1 Übernachtung im Hotel Marina Atlantico**** im Doppelzimmer mit Frühstück, Faial, Azoren.

15. Tag: Abschied nehmen

Ein letztes Mal frühstücken Sie im Hotel und genießen die entspannte Atmosphäre. Mit gepackten Koffern fahren Sie mit dem Taxi (am besten über die Hotelrezeption vorbestellen) zurück zum Flughafen. Hier treten Sie die Heimreise an. Was ist Ihnen besonders in Erinnerung geblieben? Wir hoffen, Sie hatten eine Reise voller einzigartiger Erinnerungen und Erlebnisse.

itravel - for that moment

Ihre Unterkünfte:

Hotel Marina Atlantico****, Sao Miguel, Azoren Unmittelbar am Jachthafen in Ponta Delgada befindet sich das Hotel Marina Atlantico und bietet einen ausgezeichneten Blick auf den Ozean. Das Hotel ist im modernen und maritimem Stil gehalten, welches mit ausgewähltem Dekor versehen ist. Die 184 komfortablen Zimmer sind großzügig eingerichtet und verfügen über eine Klimaanlage, ein Telefon, ein Fernseher, Internet, eine Minibar sowie über einen Safe und einen Balkon. Im Fitnessbereich „Top Fitness Mar“ genießen Sie einen Pool, eine Sauna, ein türkisches Bad, einen Whirlpool und ausgewählte Massagen. Das Restaurant und die Bar versorgen Sie mit kulinarischen Highlights. Parkplätze sind auf Anfrage verfügbar.

5 Übernachtungen

Hotel Terceira Mar****, Terceira, Azoren Nur drei Minuten vom Strand entfernt, bietet das 4-Sterne-Haus Terceira Mar eine herrliche Aussicht auf die Bucht von Fanal und verwöhnt Sie mit einem Salzwasser-Infinity-Pool und einem großen Garten mit Palmen. In Ihrem klimatisierten Zimmer finden einen eigenen Pool und kostenfreies WLAN. Dunkle Möbel und warme Farben verleihen dem Hotel einen edlen Charme. Am Frühstücksbuffet finden Sie regionale Produkte und eine Auswahl von Broten. So starten Sie gut gestärkt in den Tag. Die Privatparkplätze nutzen Sie nach vorheriger Anfrage kostenfrei.

3 Übernachtungen

Hotel Caravelas***, Pico, Azoren Das Hotel Caravelas heißt Sie in Madalena auf der Insel Pico herzlich willkommen. Genießen Sie aus Ihren Zimmern mit einer Klimaanlage die Aussicht vom Balkon auf das Meer und den Vulkan Pico. Zur Abkühlung an warmen Tagen empfehlen wir Ihnen den Sprung ins kühle Nass im Außenpool. Im Restaurant des Hotels erwartet Sie am Morgen ein ausgiebiges Frühstücksbuffet und an der Bar erhalten Sie am Abend den berühmten Pico-Wein.

3 Übernachtungen

Hotel Do Canal****, Faial, Azoren Die atemberaubende Aussicht auf die Uferpromenade von Horta und den größten Berg Portugals, den Pico, können Sie vom Hotel Do Canal aus genießen. Mit modernen Holzmöbeln, einem Fernseher und einem eigenen Badezimmer können Sie sich auf Ihrem Zimmer rund um wohlfühlen. Nutzen Sie das Fitnessstudio und das türkische Dampfbad oder lassen Sie sich bei Massagen verwöhnen - hier finden Sie sicher das Richtige für Sie. Im Restaurant Clipper erhalten Sie ganztägig regionale Spezialitäten und an der Bar mit Aussicht auf den Atlantik können Sie ganz entspannt verweilen.

3 Übernachtungen

Leistungen und Infos

Reisedauer: 15 Tage / 14 Nächte

Inklusive

  • 14 Übernachtungen in den ausgeschriebenen Hotels mit Frühstück
  • 13 Tage Mietwagen der Kategorie B (Inkl. unbegrenzter Freikilometer, Teilkaskoversicherung, mit Selbstbeteiligung, Flughafen- / Hafenzustellung bzw. Abgabe, 2. Fahrer)
  • Cozido-Mittagessen im Old Casino des Hotels Terra Nostra Garden (inklusive Suppe, Cozido, Wasser, Softdrinks, Hauswein, Kaffee & Azorianische Ananas zum Dessert)
  • Eintritt in den Botanischen Garten Terra Nostra Park
  • Halbtägige Whale Watching Tour in Pico
  • Fährticket Pico - Faial
  • Inlandsflüge Sao Miguel - Terceira, Terceira - Pico, Faial - Sao Miguel

Exklusive

  • Internationale Flüge
  • Mahlzeiten, die nicht im Programm erwähnt wurden
  • Persönliche Ausgaben, wie Trinkgelder
  • Transfer an den Tagen 14 und 15
  • Optionale Ausflüge und Eintrittsgebühren

Weitere interessante Reisen