Telefonische Beratung +49 221 534109-300
Kontaktieren Sie uns
itravel

Herzlichen Dank für ihr Interesse an dieser Reise. Sollten sie diese erneut aufrufen wollen, nutzen sie den abgebildeten QR-Code oder verwenden sie den folgenden Link: https://www.itravel.de/select/6795-karibu-kenia-strand-und-buschabenteuer

Kleingruppenrundreise - Kenia

Karibu Kenia – Strand und Buschabenteuer

Diese Reise ist individuell für Sie anpassbar

  1. 11 Tage, Strand & Safari, p.P. ab 2.200 € zzgl. Flug
Angebot einholen

Reisehighlights

  • Entspannen am feinen Strand vor und nach dem Safariabenteuer
  • Rote Elefanten sehen im Tsavo Ost Nationalpark
  • Inkl. Inlandsflug von Nairobi nach Mombasa
  • Die weltbekannte Masai Mara entdecken
  • Raubtiere und Flamingos am Lake Naivasha beobachten

Die schönsten Nationalparks Kenias in tollen Lodges erleben und dabei wilde Tiere hautnah sehen! Auf dieser Jeepsafari lernen Sie nicht nur das Land der Massai von seiner schönsten Seite kennen, sondern können auch entspannt am Traumstrand den Urlaub genießen. Bestens geeignet für Kenia-Einsteiger! Wir garantieren Ihnen: Danach sind Sie süchtig!

Reiseziel

Afrika

  1. Kenia

1. – 2. Tag: Willkommen in Kenia am Bamburi Beach

Willkommen in Kenia. Sie kommen in Mombasa an und werden direkt nach Ihrer Landung abgeholt und zu der schönen Severin Safari Lodge gebracht. Es warten auf Sie nicht nur zwei entspannte Tage am Meer zu Beginn Ihrer Reise, sondern eine spannende Entdeckungstour im südlichen Kenias. Doch zunächst können Sie am weißen Sandstrand von Bamburi Beach die warme Brise des Indischen Ozeanes genießen. Nicht nur Faulenzen können Sie hier vom Feinsten. Der weite Sandstrand lädt auch zu ausgiebigen Strandspaziergängen ein.

2 Übernachtungen in der Severin Sea Lodge**** mit Halbpension im Standardzimmer, Bamburi Beach, Mombasa, Kenia

3. Tag: Von Mombasa bis zum Tsavo Ost Nationalpark – Rote Elefanten

Ganz früh am Morgen werden Sie von Ihrem Hotel am Bamburi Beach abgeholt. Sie fahren zunächst durch das bunte Mombasa an Mariakani vorbei bis nach Nairobi. Sie merken schon, es geht vom Strand in den Busch - in den nächsten Tagen erwarten Sie unvergessliche Eindrücke des afrikanischen Lebens. Kurz bevor es in den Nationalpark geht, werden Sie an einer Raststätte eine kurzen Halt machen sich eine Verschnaufpause gönnen. Im Tsavo Nationalpark erwarten Sie unendliche Weiten. Der Park ist in etwa so groß wie Wales und damit ist er der größte Park in Kenia. Der Ostteil ist der älteste Bereich des Parks und bekannt für seine beeindruckenden Landschaften, die man von Aussichtspunkten wie dem Mundanda Rock und Yatta Plateau erhaschen kann. Die natürliche Grenze zwischen den beiden Parkteilen West und Ost bildet die Hauptstraße, die Nairobi mit Mombasa verbindet. Der Hauptteil des Parks wird vom Buschland dominiert. An den Ufern der Flüsse wächst ein Galeriewald aus Palmen und am Jipse-See kann man durch Sumpfgebiete stampfen. Das alles macht den Park zu einem Gelände mit der größten Biodiversität. Wussten Sie eigentlich, dass es hier "rote" Elefanten gibt? Durch die Erde mit der die Dickhäuter sich einstäuben, um sich vor der Sonne zu schützen, nehmen die Tiere die typische rote Farbe an. Am Nachmittag erreichen Sie Ihr Zuhause für die heutige Nacht - die wunderschöne Ashnil Aruba Lodge. Nachdem Sie sich etwas erholt haben, unternehmen Sie eine weitere, spannende Pirschfahrt bis zum Einbruch der Dunkelheit.

Fahrtdauer Bamburi Beach bis Tsavo Ost: 171 km / ca. 3,5 Stunden

1 Übernachtung in der Ashnil Aruba Lodge**** mit Halbpension im Standardzimmer, Tsavo Ost Nationalpark, Kenia

4. Tag: Tsavo Ost bis Tsavo West Nationalpark – Hügelig und bergig

Vor dem Frühstück geht es heute bereits auf die erste Pirsch des Tages. In der kühlen Morgendämmerung können Sie die Tiere am besten beobachten. Zurück im Hotel können Sie erstmal ausgiebig frühstücken, bevor Sie auschecken und sich auf den Weg in den Tsavo West Nationalpark machen. Der westliche Teil des Parks ist viel hügeliger und bergiger als sein östlicher Nachbar und somit das komplette Gegenteil zu den weiten Flächen von Tsavo Ost. Seine vielfältigen Landschaften erstecken sich bis zur Grenze Tansanias. Am Tsavo River können Sie mit ein wenig Glück einen Blick auf Krokodile und Flusspferde erhaschen. Im Anschluss fahren Sie vorbei am Nashorn-Schutzgebiet zu den Nguliabergen und dann zu den Mzima Springs, wo pro Stunde ca. 20 Millionen Liter Wasser aus dem Boden sprudeln und deren Quellen vom Schmelzwasser des Kilimanjaro gespeist werden. Wussten Sie, dass hier die Quelle des Trinkwassers für Mombasa ist? Nach der Fahrt erwartet Sie das wundervolle Severin Safari Camp mit seinem herzlichen Service, einem tollen Spa und einer Küche, die jeden Gaumen erfreuen wird - Und das mitten im Busch! Genießen Sie am Abend den sternenklaren Himmel über dem Kilimanjaro und genießen Sie dabei ein leckeres Abendessen in der Natur. Danach können Sie die Füße hochlegen und dabei richtig ausspannen. Welche spannenden Erlebnisse wohl der nächste Tag bringen wird? Tauschen Sie sich doch darüber am Lagerfeuer mit den anderen Gästen aus.

Fahrtdauer Tsavo Ost bis Tsavo West: 130 km / ca. 2,5 Stunden

1 Übernachtung im Severin Safari Camp**** mit Vollpension im Standardzimmer, Tsavo West Nationalpark, Kenia

5. Tag: Tsavo West bis Amboseli – In Richtung Kilimanjaro

Morgens inmitten wilder Natur zu erwachen - welch ein Erlebnis, oder?

Nach einem frühen Frühstück geht es heute in den Amboseli Nationalpark. Die bevorstehenden 94 km führen Sie durch die Chyulu Hills und durch das Masai Gebiet. Vor Ihnen erhebt sich der Kilimanjaro langsam aus den weiten Ebenen des Parks. Sind Sie auch so beeindruckt wie wir? Was ein Anblick! Hier im Park, können Sie den ach so typischen Blick auf den schneebedeckten Gipfel des Kilimanjaro bewundern, der auf zig Millionen Fotos bereits festgehalten worden ist. Eine hervorragende Kulisse für alle Fotografen. Meist prägen die Elefanten im Vordergrund des Berges die Bilder. Die knapp 4000 qkm des Parks sind vor allem für die Elefantenpopulation bekannt. Elefantenherden mit über 100 Tieren können Sie nur noch hier sehen. Doch die staubigen Ebenen des Parks bieten auch ein Zuhause für Löwen, Geparden. Hyänen und andere Raubtiere. Auch die Vogelwelt ist zahlreich vertreten. Der rosa und weiße Pelikan kann hier gesichtet werden, Eisvögel lauern im Schliff auf ihre Beute und auch Adler und Habichte können den Park ihr Zuhause nennen. Sie unternehmen bis zur Mittagszeit eine spannende Wildbeobachtungstour und fahren anschließend in die gemütliche Ol Tukai Lodge. Nach dem Mittagessen und einer sich anschließenden Pause in der Lodge, starten Sie erneut in den Busch. Auf der Pirschfahrt wird der Ranger versuchen Ihnen noch mehr Tiere aus nächster Nähe zu zeigen. Am späten Nachmittag ist meist der Kilimanjaro in voller Pracht zu sehen, dann sind oftalle Morgenwolken verschwunden und lassen den Bergkoloss noch wuchtiger erscheinen. Außerdem ist ein fakultativer Besuch eines Massai Dorfs möglich. Nach der Rückkehr in Ihre Lodge können Sie sich auf ein schmackhaftes Abendessen freuen. Fahrtdauer Tsavo West bis Amboseli: 134 km / ca. 3,5 Stunden 1 Übernachtung in der Ol Tukai Lodge**** mit Vollpension im Standardzimmer, Amboseli Nationalpark, Kenia

6. Tag: Lake Naivasha – Flamingos am See

Frühstücken Sie heute nochmal entspannt in Ihrer schönen Lodge. Nach der Stärkung geht es zum höhst gelegenen See im östlichen Arm des ostafrikanischen Grabes - dem Lake Naivasha. Über dem schönsten See des Landes thront ein inaktiver Vulkan - der Mount Longonot. Der Lake Naivasha ist bekannt für über 300 Vogelarten. Unzählige Flamingos, Kormorane, Pelikane und Seeadler tummeln sich hier genauso wie diverse Eisvögel und Marabus. Da das Klima hier gemäßigt ist, wird ein Teil des Geländes landwirtschaftlich genutzt.

Fahrtdauer Amboseli Nationalpark bis Lake Naivasha: 330 km / ca. 5,5 Stunden

1 Übernachtung in der Lake Naivasha Sopa Lodge**** mit Vollpension im Standardzimmer, Lake Naivasha, Kenia

7. – 8. Tag: Masai Mara – Rosa Pelikane am See

Nach dem Frühstück fahren Sie in die Masai Mara, eines der schönsten, bekanntesten und meist besuchten Naturschutzgebiete Kenias. Die Masai Mara ist Teil der Serengeti, mit der sie ein großes zusammenhängendes Ökosystem bildet. Die jährliche Wanderung von ca. 2 Millionen Wildtieren, insbesondere der Gnus, Gazellen und Zebras ist ein unvergessliches Spektakel. Aber auch ohne die so genannte Migration hat die Masai Mara ein unglaubliches Tierreichtum aufzuweisen. Grassavannen, Flüsse und Wälder bilden nicht nur eine abwechslungsreiche Landschaft, sie bieten einen optimalen Lebensraum für viele Tierarten. Die hohe Raubtierdichte lässt auf den Pirschfahrten immer wieder die erstaunlichsten Tierbeobachtungen zu. Haben Sie die Löwenfamilie entdeckt? Sie erleben in Absprache mit Ihrem Guide spannende Wildbeobachtungsfahrten.

Fahrtdauer Lake Naivasha bis Masai Mara: 280 km / 6 Stunden 2 Übernachtungen im Oloshaiki Camp**** im Standardzimmer mit Vollpension, Masai Mara, Kenia

9. - 10. Tag: Masai Mara - Vom Busch ans Meer

Bevor es heute ans Meer geht, beginnt Ihr Tag mit einer Pirschfahrt. Wenn Sie möchten, können Sie auch Ihr Frühstück mitnehmen und es als Picknick in der Masai Mara essen. Direkt danach geht es nach Nairobi, wo Sie sich von Ihrem Guide verabschieden werden. Im Anschluss fliegen Sie von Nairobi nach Mombasa, wo Sie bereits erwartet und in Ihr Strandhotel gebracht werden. Fahrtdauer Masai Mara bis Nairobi: 290 km / ca. 6,5 Stunden Flugdauer Nairobi bis Mombasa: ca. 1 Stunde

2 Übernachtungen in der Severin Sea Lodge****, mit Halbpension in der Comfort Class, Bamburi Beach, Kenia

11. Tag: Abschied nehmen

Heute Morgen werden Sie abgeholt und zum Flughafen in Mombasa gebracht, Möchten Sie vielleicht ein paar Tage länger an den weißen Stränden Kenias entspannen? Kein Problem! Sprechen Sie uns einfach an und wir organisieren für Sie eine entsprechende Verlängerung, die genau auf Ihre Wünsche angepasst ist.

Ihre Unterkünfte:

Severin Sea Lodge****, Bamburi Beach, Kenia Das schöne Haus ist direkt am Strand von Bamburi Beach gelegen. Die Hafenstadt Mombasa liegt etwa in 12 km Entfernung. Zwei Swimming-Pools und eine Sonnenterrasse laden zum Entspannen ein. Für kulinarische Genüsse stehen Ihnen das Spezialitätenrestaurant „Imani Dhow“ sowie das „Kisima“ Hauptrestaurant zur Verfügung. WLAN ist im gesamten Hotelbereich inklusive. Die Zimmer sind allesamt im afrikanischen Stil eingerichtet. Zur Benutzung stehen Dusche, WC, Haartrockner, Telefon, Safe und Moskitonetze zur Verfügung bereit.4 Übernachtungen

Ashnil Aruba Lodge****, Tsavo Ost Nationalpark, Kenia Die schönen Zimmer sind alle in gemauerten Häuschen auf dem Gelände der Anlage verteilt. Erfrischung bietet der Swimmingpool sowie die gut sortierte Bar. Alle Mahlzeiten können in Buffetform und auf der offenen Terrasse eingenommen werden, von wo aus Sie schöne Ausblicke auf die Landschaft genießen können. Auf dem Gelände befinden sich zahlreiche Akazienbäume, welche das Busch-Feeling perfekt machen. Die Ensuite-Zimmer garantieren ein exklusives Safari-Erlebnis und lassen keine Wünsche offen.1 Übernachtungen

Severin Safari Camp****, Tsavo West Nationalpark, Kenia Das Camp ist unter deutscher Leitung und liegt mitten im Tsavo West Nationalpark. Unter einem großen Makutidach befinden sich die Rezeption, das „Out of Africa“ Restaurant und die „Throne Tree“ Bar. Am Lagerfeuer können Sie den erlebnisreichen Tag ausklingen lassen. Die Safarizelte sind etwa 35 qm groß und mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet. Die helle Einrichtung garantiert ein absolutes Wohlgefühl. Eine Ensuite Dusche/WC, Föhn, Safe, Moskitonetz, sowie eine private Veranda sind ebenfalls vorhanden. Im Kenbali Spa können Sie Ihre Seele baumeln lassen gegen eine Gebühr Massageanwendungen buchen. 1 Übernachtung

Ol Tukai Lodge****, Amboseli Nationalpark, Kenia Die die 80 Chalets liegen in einer weitläufigen Gartenanlage eingebettet und einige davon erlauben einen fantastischen Blick auf den Kilimanjaro. Alle Zimmer sind aus natürlichen Materialien erbaut und im afrikanischen Stil eingerichtet. Moderner Komfort ist in jedem der Zimmer vorhanden. Ein Swimmingpool mit schattenspendenden Bäumen bietet genau den richtigen Platz zum Entspannen. In der „Elephant Bar“ können Sie erfrischende Getränke zu sich nehmen und einen relaxten Abend genießen.1 Übernachtungen

Lake Naivasha Sopa Lodge****, Lake Naivasha, Kenia Die Lodge liegt am Südufer des Sees und bietet eine perfekte Kombination aus Abenteuer und Komfort. Die großzügige Gartenanlage beherbergt ebenfalls zwei Swimmingpools. An der Bar können Sie den Abend mit einem leckeren Getränk ausklingen lassen. Die Mahlzeiten können Sie auch unter sternenklaren Himmel auf der Terrasse des Essbereichs einnehmen. Die traditionellen Steinbungalows verfügen über jeweils 4 Zimmer - 2 im Erdgeschoss und 2 im Obergeschoss. Die oberen Etagen verfügen über einen Balkon. Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehören ein Ensuite-Badezimmer, Safe, Minibar, Tee- und Kaffeezubereitungsmöglichkeit und ein TV. 1 Übernachtung

Oloshaiki Camp****, Masai Mara, Kenia Das kleine und familiäre Camp ist direkt am Talek River gelegen. Alle Zeltchalets wurden gemütlich eingerichtet und blicken auf den Fluss, wo auch zu jeder Zeit zahlreiche Vögel beobachtet werden können. In der Lounge des Hauptgebäudes können Sie sich entspannen und mit anderen Geästen ins Gespräch kommen.2 Übernachtungen

Leistungen und Infos

Reisedauer: 11 Tage / 10 Nächte

Reisetermin: dienstags

Inklusive

  • 10 Übernachtungen in ausgewählten Lodges und Camps mit Verpflegung laut Programm
  • Pirschfahrten im 4 x 4 Safarifahrzeug (5-7 Sitzer) mit englischsprachigem Fahrer/Guide laut Programm (deutschsprachig auf Anfrage)
  • Flug Nairobis - Mombasa
  • Alle Transfers
  • Alle Parkeintrittsgebühren
  • Der ausgeschriebene Preis gilt im Reisezeitraum 01.04. - 14.06.2017 (für weitere Zeiträume fallen Zusatzgebühren an)

Exklusive

  • Internationaler Flug
  • Visum, falls benötigt
  • Fakultativer Besuch eines Massai Dorfes
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben für Souvenirs etc.
  • Reiseversicherungen

HInweise & Services

  • Abfahrt: dienstags
  • Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen
  • Bitte beachten Sie, dass diese Reise auch als Individualreise gebucht werden kann (entsprechende Zusatzkosten fallen an)

Aus unserem Reisemagazin

  1. Die Migration der Gnus hat begonnen

    • Erlebnisse
    • Geschichten aus aller Welt

Weitere interessante Reisen