Telefonische Beratung +49 221 534109-300
itravel

Herzlichen Dank für ihr Interesse an dieser Reise. Sollten sie diese erneut aufrufen wollen, nutzen sie den abgebildeten QR-Code oder verwenden sie den folgenden Link: https://www.itravel.de/select/6639-suedafrika-hautnah-zwischen-wildnis-und-metropolen

Kleingruppenreise - Südafrika

Südafrika hautnah - Zwischen Wildnis und Metropolen

Beschreibung

Südafrika ist ein Land voller Überraschungen. Starten Sie in der Metropole Kapstadt und entdecken Sie die landschaftliche Vielfalt auf der Garden Route, Weinländer und das Weltkulturerbe-Gebiete iSimangaliso Wetland Park, bis Sie Johannesburg erreichen. Pirschfahrten im Krüger Nationalpark zählen zum Pflichtprogramm und gehören genauso zu Südafrika wie zahlreiche kulinarische Erlebnisse der Landesküche.

Highlights

  • Auf den Spuren der Big 5 im Krüger Nationalpark
  • Die Großstädte Kapstadt und Johannesburg erkunden
  • Inklusive Eintritte zu genannten Ausflügen
  • Besuch des iSimangaliso Wetland Parks & des Königreichs Swasiland
  • Entlang der malerischen Panorama Route fahren

Reiseziel

Afrika

Kapstadt - Stellenbosch - Oudtshoorn - Knysna - Port Alfred - Wild Coast - Harding - St. Lucia - Swasiland - Hazyview - Johannesburg

Südafrika kann grundsätzlich das ganze Jahr bereist werden. Eine Reise nach Kapstadt eignet sich am besten von Oktober bis November sowie im März und April. Zu diesen Zeiten herrscht der südafrikanische Frühling und Herbst. Die Temperaturen sind angenehm warm und nicht zu heiß, um die Kapregion zu erkunden. Bitte beachten Sie, dass im Dezember und Januar Hochsaison und Ferienzeit in Kapstadt sind und dementsprechend viel los ist.

Eine Safari durch den Krüger Nationalpark empfehlen wir in den südafrikanischen Wintermonaten von Juli bis Oktober. Da die Nationalparks zu dieser Zeit niedrig bewachsen sind, lassen sich die Tiere besser beobachten.

Herzliche willkommen in Südafrika. Sie landen am internationalen Flughafen von Kapstadt und erreichen per Transfer (gegen Gebühr) Ihr erstes Hotel der Rundreise. Machen Sie sich in Ihrem Zimmer kurz frisch, der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Sie wollen Kapstadt besser kennenlernen und den Tafelberg, das Wahrzeichen der Metropole erleben? Dann nehmen Sie an einem der optionalen Ausflüge (gegen Gebühr) teil.

Das einzigartige Naturschutzgebiet des Tafelbergs lockt mit zahlreichen, herrlichen Wanderwegen und alten Höhlen. Die Aussicht vom Gipfel ist unvergesslich und zeigt Ihnen, wie groß Kapstadt ist. Die Gebirgskette, zu dem der Tafelberg gehört, ist älter als der Himalaya und die Rocky Mountains. Nutzen Sie für den Weg nach oben am besten die sich rotierende Gondel der Seilbahn, um die beste Aussicht genießen und das unter Ihnen liegende Panorama bestaunen zu können. Auch Kapstadt selbst hat viel zu bieten: Besichtigen Sie das kapmalaiische Viertel, den Stadtkern und die Kompanie-Gärten und nehmen Sie sich etwas Zeit, um das alte Fort, das Castle of Good Hope, zu besuchen.

Kapstadt ist die wunderschöne Traumstadt in Südafrika, die jeder einmal gesehen haben sollte.

Wenn Sie am späten Nachmittag zum Hotel zurückkehren, wartet Ihre Reiseleitung um 18:30 Uhr bereits auf Sie, damit Sie Ihre bevorstehende Rundreise besprechen können.

Fahrtdauer Kapstadt Flughafen – Kapstadt Hotel: 22 km / ca. 20 Minuten

2 Übernachtungen im La Splendida Hotel**** oder ähnlich mit Frühstück im Standard Room, Kapstadt, Südafrika

Heute starten Sie nach dem Frühstück in einen spannenden Tag voller Erlebnisse und Eindrücke, denn Kapstadt ist nicht nur die älteste Stadt Südafrikas, sondern auch Schmelztiegel vieler Kulturen. Die Stadt an der Spitze des afrikanischen Kontinents zu Füßen des majestätischen Tafelbergs lockt zahlreiche Touristen und auch Einheimische zu Entdeckungstouren.

Nutzen Sie den zweiten Tag, um die Mutterstadt zu erforschen oder an einer optionalen Ganztagestour auf der Kap-Halbinsel (gegen Gebühr) teilzunehmen. Lernen Sie bei diesem Ausflug die Schönheit des Cape Point Naturreservats und der Kapspitze kennen, besichtigen Sie eine Pinguinkolonie am Boulders Beach und schlendern Sie durch die botanischen Gärten bei Kirstenbosch.

Wenn Sie den Abend entspannt ausklingen lassen wollen, empfehlen wir Ihnen den Besuch eines der zahlreichen Restaurants, die die Kochkunst und Weine des Kaps präsentieren und Sie mit auf eine kulinarische Reise nehmen.

Besuchen Sie auch die Pinguinkolonie am Boulders Beach.

Der dritte Tag hält wieder zahlreiche neue Überraschungen für Sie bereit. Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen vom Tafelberg, denn die Fahrt führt Sie in nördliche Richtung durch das Weinland nach Stellenbosch.

Nach zwei aufregenden Tagen in Kapstadt lernen Sie die malerischen Winelands kennen.

Ihr erster Stopp heute: Paarl, die drittälteste Stadt Südafrikas. Die Stadt trägt ihren Namen aufgrund eines runden Granitfelsens, dem zweigrößten der Erde, welcher nach Regenschauern wie eine Perle (holländisch: Paarl) glänzt. Nachdem Sie hier Interessantes über das afrikaanse Sprachendenkmal (Afrikaans Taal Monument) erfahren haben, machen Sie gegen Mittag Halt bei einem der zahlreichen angesehenen Weingüter. Wenn Sie möchten, können Sie hier an einer Weinprobe teilnehmen und Ihr Mittagessen genießen (beides gegen Gebühr).

Am Nachmittag führt Sie Ihre Reise in die gemütliche Universitätsstadt Stellenbosch, die an den Füßen der Hottentots Hollands Gebirgskette liegt. Hier erwartet Sie eine geführte Spaziertour durch die Straßen Stellenboschs, die meist von Eichen gesäumt sind. Die Stadt ist geprägt von historischen, im kapholländischen Stil errichteten Gebäuden, die teilweise zu den ältesten des gesamten Landes zählen.

Im Anschluss erreichen Sie Ihr Hotel und können den Abend ganz nach Ihrem Geschmack ausklingen lassen. 

Fahrtdauer Kapstadt – Stellenbosch: 54 km / ca. 45 Minuten

1 Übernachtung im Protea Hotel by Marriott Stellenbosch*** oder ähnlich mit Frühstück im Standard Room, Stellenbosch, Südafrika

Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie von Stellenbosch auf der Route 62 nach Oudtshoorn in der Kleinen Karoo, welche besonders für ihre Berge und die endlose Weite bekannt ist. Die ikonische Route 62 wird Sie mit ihren abwechslungsreichen Landschaften mitreißen und durch Täler mit Obstplantagen führen. Bestaunen Sie die gewaltigen Gebirgsketten, Flüsse und einheimischen Fynbos, bis Sie die Halbwüste der Kleinen Karoo erreichen.

Unterwegs besichtigen Sie im Robertson Tal ein Weingut und nehmen an einer Käse- und Weinverkostung teil. Ihr Mittagessen können Sie unterwegs gegen Gebühr zu sich nehmen.

Wenn Sie anschließend weiterfahren, werden Sie merken, wie sich die Landschaft allmählich ändert und Sie schließlich die Halbwüste der Kleinen Karoo und das heutige Tagesziel Oudtshoorn erreichen – die Stadt der Strauße.

Genießen Sie den Abend ganz ohne Programm in Ihrem Hotel am Pool, an der Bar oder auf Ihrem Zimmer.

Fahrtdauer Stellenbosch – Oudtshoorn: 396 km / ca. 4,5 Stunden

1 Übernachtung im De Zeekoe Gästefarm**** oder ähnlich mit Frühstück im Standard Room, Oudtshoorn, Südafrika

Ihr Tag beginnt nach dem Frühstück mit dem Besuch der Cango Tropfsteinhöhlen, die mehrere tausend Jahre alt sind. Die Höhlen zählen sicherlich zu den Sehenswürdigkeiten, die am meisten Eindruck bei Ihnen hinterlassen werden. Wieso? Sie gehören zu den größten und ausgedehntesten Tropfsteinhöhlen-Systemen der Welt. Die beeindruckenden Stalagmiten und Stalatiten wachsen über einem Zeitraum von hundert Jahren 2-6 Millimeter und bilden eine spektakuläre unterirdische Welt.

Weiter geht es zu einer Straußenfarm, die sich in der Nähe befindet und wo Sie spannendes Hintergrundwissen über diese exotischen und eigenartigen Vögel erfahren. Lernen Sie mehr über den wirtschaftlichen Nutzen und die Haltung, während Sie über die Farm schlendern.

Das nächste Ziel: Knysna. Die Stadt erreichen Sie, wenn Sie über den atemberaubenden Outeniqua Pass fahren, der zwischen 1943 und 1951 von Kriegsgefangenen erbaut wurde, fahren. Überqueren Sie diese Verbindung zwischen der Garden Route an der Küste und der Halbwüste der Kleinen Karoo, bis Sie Knysna erreichen, wo Sie an einem Aussichtspunkt Halt machen. Nutzen Sie diese Gelegenheit für außergewöhnliche Fotos der Lagune von Knysna.

Anschließend checken Sie in Ihrem Hotel ein. Nutzen Sie den Rest des Tages, um erste Eindrücke des Ortes zu gewinnen.

Fahrtdauer Oudtshoorn – Knysna: 126 km / ca. 2 Stunden

2 Übernachtungen im aha The Rex Hotel**** oder ähnlich mit Frühstück im Standard Room, Knysna, Südafrika

Wenn Sie heute aufstehen, können Sie in aller Ruhe in den Tag starten, denn dieser gehört ganz Ihnen. Möchten Sie zum Strand gehen, im Hotel bleiben oder sogar an einem optionalen Ausflug teilnehmen.

Der zubuchbare Ausflug bringt Sie in das Featherbed Naturreservat. Besichtigen Sie den atemberaubenden Knysna Head, die kuppelförmigen Vorsprünge am Eingang der Bucht und entdecken Sie die verborgenen Schätze des Naturschutzgebietes. Außerdem haben Sie die Möglichkeit eine 2,2 km lange Wanderung durch den Wald zu den Felsen und Höhlen des Reservats zu unternehmen. 

Nach dem entspannten, gestrigen Tag fahren Sie heute an der östlichen Garden Route entlang zu Ihrem heutigen Ziel, Port Alfred.

Der Storms River im Tsitsikamma Nationalpark ist Ihr erster Halt auf der Fahrt dorthin. Hier machen Sie einen kurzen Spaziergang zur Hängebrücke, die einen unvergleichlichen Blick auf die Flussmündung erlaubt, wo der Storms River in den Indischen Ozean mündet. Der Tsitsikamma Nationalpark trägt seinen Namen nicht ohne Grund. Der Name stammt aus der San-Sprache und bedeutet „Ort des reichlichen Wassers“.

Entlang der Küstenstraße fahren Sie bis Port Alfred, das an der Sunshine Coast, an den Ufern des Kowie Flusses liegt. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel, wo Sie ein südafrikanisches Abendessen genießen können.

Fahrtdauer Knysna – Port Alfred: 409 km / ca. 4,5 Stunden

1 Übernachtung in der The Royal St Andrews Lodge**** oder ähnlich mit Abendessen und Frühstück im Standardzimmer, Port Alfred, Südafrika

Nach dem leckeren Frühstück in Ihrem Hotel verlassen Sie Port Alfred und brechen zur Wild Coast auf. Unterwegs stärken Sie sich mit einem leckeren Mittagessen (gegen Gebühr) und erreichen später einen malerischen Küstenort. Hier checken Sie für die nächsten zwei Nächte in Ihrem Hotel ein und genießen herrliche Aussichten auf das Meer, die Strände oder die tropische Vegetation dieser Gegend.

Fahrtdauer Port Alfred – Wild Coast: 242 km / ca. 3,5 Stunden

2 Übernachtungen im Trennery’s Hotel*** oder ähnlich mit Abendessen und Frühstück im Standard Room, Kentani, Südafrika

Den heutigen Tag können Sie ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Entspannen Sie am einladenden Außenpool und entdecken Sie das vielseitige Angebot des Hotels. Von Golf über Bootstouren und Kanufahrten bis hin zu Wanderungen – hier findet jeder genau das Richtige. Alternativ (gegen Gebühr) empfehlen wir Ihnen  den Besuch eines traditionellen Xhosa Heims mit einem lokalen Guide, dessen Einkünfte der lokalen Gemeinde zugutekommt. 

Den Abend lassen Sie bei einem frisch zubereiteten Buffet aus Meeresfrüchten und Fischspezialitäten ausklingen.

Nach dem Frühstück heißt es erneut Koffer packen, denn es geht entlang der Nelson Mandela Route über Mthatha nach Harding. Wenn es die Zeit erlaubt, besuchen Sie in Mthatha das Nelson Mandela Museum, das interessante Einblicke in das Leben des ikonischen Mannes bietet, sowie andere geschichtsträchtige Stätten.

Am späten Nachmittag erreichen Sie Harding und genießen etwas Freizeit, bevor Sie zum Abendessen erwartet werden.

Fahrtdauer Wild Coast – Harding: 376 km / ca. 5,5 Stunden

1 Übernachtung im Anew Hotel Ingeli Forest & Spa*** oder ähnlich mit Abendessen und Frühstück im Standard Room, Harding, Südafrika

Im iSimangaliso Wetland Park können Sie mit etwas Glück zahlreiche Nilpferde bestaunen.

Heute führt Sie Ihr Reiseplan weiter nach St. Lucia, die einzige Stadt Südafrikas, die in einem Weltkulturerbe-Gebiet, dem iSimangaliso Wetland Park, liegt. Die Provinz KwaZulu-Natal, auch als Elefanten-Küste bekannt, zeichnet sich durch seine imposanten Bergketten, den warmen Indischen Ozean, eine üppige tropische Vegetation und einer reichen Tierwelt aus. Unterwegs stärken Sie sich mit einem Mittagessen (gegen Gebühr) und erreichen im Laufe des Nachmittags Ihre heutige Lodge.

Fahrtdauer Harding – St. Lucia: 460 km / ca. 5 Stunden

1 Übernachtung in der Forest Lodge**** oder ähnlich mit Frühstück im Standard Room, St. Lucia, Südafrika

Für den heutigen Tag sollten Sie Ihre Kamera gut aufladen, denn es geht früh am Morgen im offenen Geländewagen in den iSimangaliso Wetland Park. Das Reservat erstreckt sich über das weitläufigste Flussmündungssystem Afrikas und beheimatet zusätzlich zu 526 Vogelarten auch die größten Nilpferd- und Krokodilbestände des Landes. Nach dem Frühstück in Ihrem Hotel unternehmen Sie eine Bootsfahrt über das Mündungsgebiet: Genießen Sie die Aussicht und die beruhigende Atmosphäre der Natur. Mit etwas Glück erleben Sie sogar Nilpferde und Krokodile aus nächster Nähe.

Anschließend fahren Sie weiter in Richtung Norden nach Swasiland. Am Lavumisa Grenzübergang reisen Sie nach allen nötigen Formalitäten in das Land ein, das mit einer reichen Kultur und alten Traditionen überzeugt. Sie besuchen eine Kerzenfabrik, in der die typisch bunten Swasikerzen von Hand hergestellt werden, und checken anschließend in Ihrem Hotel ein.

Fahrtdauer St. Lucia – Swasiland: 326 km / ca. 4 Stunden

1 Übernachtung in der Mantenga Lodge**** oder ähnlich mit Frühstück im Standard Room, Mbabane, Swasiland

Nach dem Frühstück in Ihrem Hotel verlassen Sie Swasiland am Jeppes Reef Grenzübergang und fahren weiter zum Malelane Tor, einer der Einfahrten zum Krüger Nationalpark.

Im geschlossenen Reisefahrzeug begeben Sie sich auf eine spannende Pirschfahrt durch den südafrikanischen Busch und halten gespannt Ausschau nach den Big 5. Eine wichtige Regel im Park lautet: Elefanten zuerst. Die Fahrer werden also den sanften Riesen die Vorfahrt gewähren und Ihnen somit einzigartige Fotomöglichkeiten erlauben.

Freuen Sie sich auf eine unvergessliche Pirschfahrten im Krüger Nationalpark und halten Sie gespannt nach den Big 5 Ausschau.

Zur Mittagszeit machen Sie Rast in einem der Rest Camps. Hier können Sie sich ein Mittagessen kaufen und die wilde Landschaft besichtigen. Anschließend verlassen Sie den Krüger Nationalpark und fahren nach Hazyview, dem Tor zum südlichen Teil der Krüger Nationalparks, das zur spektakulären Panorama Route führt. Von hier ist es nicht mehr weit, bis Sie Ihr Hotel erreichen und Ihnen ein köstliches afrikanisches Abendessen serviert wird.

Fahrtdauer Swasiland – Hazyview: 265 km / ca. 3,5 Stunden

2 Übernachtungen im Casa do Sol Hotel & Resort**** oder ähnlich mit Abendessen und Frühstück im Standardzimmer, Hazyview, Südafrika

Freuen Sie sich heute auf einen weiteren Tag im renommierten Krüger Nationalpark: Es steht eine weitere Pirschfahrt durch das fast 20.000 km² große Gebiet an, welches sich von Norden nach Süden auf über 360 Kilometer erstreckt. Egal, wohin Sie blicken, Sie entdecken stets einige der 147 Säugetiere und 507 Vogelarten, die zum Teil nur in diesem Gebiet beheimatet sind.

Gegen Mittag stärken Sie sich mit einem leckeren Essen in einem der Rest Camps und fahren anschließend zurück zu Ihrem Hotel. Fakultativ haben Sie auch die Möglichkeit eine ganztägige Safari in einem offenen Geländewagen zu unternehmen. Sprechen Sie uns einfach an!

Einen ersten Teil der malerischen Panorama Route konnten Sie bereits erleben, heute fahren Sie weiter von Hazyview nach Johannesburg.

Die Fahrt ist gespickt mit vielen Aussichtspunkten, die Ihnen die Schönheit dieses Landes noch einmal auf atemberaubende Art und Weise deutlich macht. Einer dieser Aussichtspunkte ist Wonder View, der höchste Punkt auf dieser herrlichen Route und Ihr erster Halt. Spazieren Sie anschließend an den Bourke’s Luck Potholes entlang, welche Auswaschungen im Dolomit-Gestein sind, die über Jahrmillionen durch Kieselstein im Wasserstrudel aus dem Fels gefräst wurden. In mehr als 30 Metern Tiefe befindet sich der Blyde River Canyon in der größten subtropisch bewachsenen Schlucht der Welt. Bestaunen Sie hier drei gewaltige, runde Felsen aus Dolomitgestein, die sogenannten Rondavels.    

In einer kleinen Gruppen lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes kennen.

Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel in Johannesburg.

Fahrtdauer Hazyview – Johannesburg: 408 km / ca. 4,5 Stunden

1 Übernachtung im Protea Hotel by Marriott Johannesburg Balalaika Sandton**** mit Frühstück im Standard Room, Johannesburg, Südafrika

Heute hat bereits der letzte Tag Ihre Reise begonnen. Nutzen Sie die Zeit nach dem Frühstück, um Johannesburg auf eigene Faust zu erkunden oder an einem optionalen Ausflug (gegen Gebühr) teilzunehmen. In Soweto, dem Township Südafrikas, herrscht das Flair einer Großstadt, die sogar Einfluss auf die Politik, Mode, Musik und die Kultur des Landes hat. Der Name Soweto steht für SOuth WEstern TOwnship und wurde 1963 als offizieller Name des Townships erkoren. Bei diesem Ausflug lernen Sie viel über die politischen Kämpfe der Vergangenheit und den heutigen Lebensstil.

Wir hoffen, Ihnen bleibt diese Reise mit zahlreichen, wunderbaren Erinnerungen für immer im Gedächtnis und dass Sie schon bald wieder mit itravel auf eine unvergessliche Reise gehen.

itravel – for that moment.

La Splendida Hotel****, Kapstadt, Südafrika

Umgeben von zahlreichen Restaurants und Bars erwartet Sie das moderne La Splendida Hotel an der belebten Promenade Mouille Point. Die Victoria und Alfred Waterfront erreichen Sie in etwa 25 Gehminuten. Die 24 Zimmer sind im Stil des Art déco erbaut und bieten Meer- oder Bergblick. Genießen Sie Vorzüge wie kostenloses Internet und mediterrane Küche im Restaurant Sótano.

2 Übernachtungen

Protea Hotel by Marriott Stellenbosch***, Stellenbosch, Südafrika

Das Protea Hotel by Marriott Stellenbosch liegt im Herzen der Winelands und erwartet Sie mit 180 Zimmern. In den klimatisierten Wohneinheiten finden Sie neben WLAN auch Kingsize-Betten, einen LCD-Fernseher mit DVD-Player, einen Kaffee-und Teekocher sowie einen Föhn, ein Telefon und einen Safe.

1 Übernachtung

De Zeekoe Gästefarm****, Oudtshoorn, Südafrika

Etwa sieben Kilometer von Oudtshoorn entfernt befindet sich die restaurierte De Zeekoe Gästefarm auf einem 2000 Hektar großen Gelände. Die Zimmer befinden sich im Hauptgebäude und sind mit luxuriösen Annehmlichkeiten ausgestattet. Zudem bietet die Unterkunft auch private Cabins und Cottages, die knapp fünf Minuten vom Hauptgebäude entfernt liegen. Naturliebhaber aufgepasst! Die Lage der Unterkunft ist ideal für Vogelbeobachtungen und um interessante Ausflüge in die Umgebung zu unternehmen. Außerdem treffen auf dem Gelände der Farm auch drei verschiedene Vegetationszonen aufeinander. Entspannen Sie nach einem ereignisreichen Tag am Außenpool. Das hauseigene Restaurant serviert Ihnen lokale Köstlichkeiten.

1 Übernachtung

aha The Rex Hotel****, Knysna, Südafrika

Diese Unterkunft in Knysna bietet einen zuvorkommenden Service sowie modern gestaltete Zimmer. Zur Ausstattung gehören ein eigenes Bad, eine Klimaanlage, ein Safe, ein Föhn, Kaffee- und Teezubehör, eine Minibar und ein LCD-Fernseher. Genießen Sie auf der Außenterrasse des Rose Cafés einen frischgebrühten Kaffee, leichte Snacks und Gerichte der mediterranen, fernöstlichen und afrikanischen Küche.

2 Übernachtungen

The Royal St Andrews Lodge****, Port Alfred, Südafrika

Diese charmante Unterkunft liegt etwa 15 Gehminuten vom Strand entfernt. Die 59 Zimmer sind elegant eingerichtet und verfügen über eine Klimaanlage, einen Kaffeekocher und kostenfreies Internet. Das Restaurant Thistle verwöhnt Sie mit exquisiten Speisen und Getränken, während Sie im The Highlander Pub lokal gebrautes Bier und traditionelle Kneipengerichte bestellen können. Entspannen Sie am Außenpool oder bei wohltuenden Massagen im Spa-Bereich. Im Kids-Club werden Ihre Jüngsten fürsorglich betreut.

1 Übernachtung

Trennery’s Hotel***, Kentani, Südafrika

Dieses familienfreundliche Hotel hat seinen altertümlichen Charme behalten und überzeugt mit südafrikanischer Gastfreundlichkeit an der Wilden Küste. Eine üppige Vegetation und Berge umgeben das Trennery’s Hotel, der Strand befindet sich in unmittelbarer Nähe. Neben einem Außenpool finden Sie hier auch ein Tennis- und Volleyballfeld. Gegen Gebühr können Sie auch an Bootstouren, Kanufahrten,  Wanderungen und vielen weiteren Aktivitäten teilnehmen. Genießen Sie das Englische Frühstück am Morgen und lassen Sie den Abend mit frischen Meeresfrüchten ausklingen. Zur Mittagszeit können Sie Wraps, Pizzen und Sandwiches bestellen.

2 Übernachtungen

Anew Hotel Ingeli Forest & Spa***, Harding, Südafrika

Inmitten üppiger Natur erwartet Sie dieses Hotel mit 44 geräumigen Zimmern, die alle über eine private Terrasse verfügen. Zu den Annehmlichkeiten zählen ein Satelliten-Fernseher, ein Safe, ein Telefon, ein Tee- und Kaffeekocher und ein Föhn. Das Internet steht Ihnen kostenfrei zur Verfügung. Freuen Sie sich auf ein warmes Frühstücksbuffet im Eagles Nest Restaurant und lassen Sie sich im hauseigenen Seruga Spa mit wohltuenden Behandlungen verwöhnen. Außerdem bietet das Anew Hotel Ingeli Forest & Spa eine große Auswahl an verschiedenen Aktivitäten. Sie können Mountainbike fahren oder die Umgebung auf einem der zahlreichen Wanderwegen entdecken. Oder wie wäre es mit Tennis, Golf, Volleyball oder Tischtennis?

1 Übernachtung

Forest Lodge****, St. Lucia, Südafrika

In St. Lucia begrüßt Sie die im Jahr 2014 erbaute Forest Lodge. Die 17 Zimmer sind modern eingerichtet und verfügen über eine Terrasse mit Blick auf den tropischen Garten. Zudem erwarten Sie eine Klimaanlage, ein Safe und eine Minibar. Der Außenpool lädt zum Entspannen ein. Optional können Sie hier auch eine Bootsfahrt auf den St. Lucia See unternehmen.   

1 Übernachtung

Mantenga Lodge****, Mbabane, Swasiland

Die Mantenga Lodge liegt im malerischen Ezulwini Tal am Fuße des Berges Sheba’s Breast. Die Zimmer verfügen über eine Dusche, einen Satelliten-Fernseher, ein Telefon, eine Klimaanlage sowie Kaffee- und Teezubehör. Starten Sie mit einem leckeren Frühstück in den Tag. Abends lockt das hauseigene Restaurant mit lokalen und europäischen Gerichten sowie einer großen Auswahl an erstklassigen Weinen.

1 Übernachtung

Casa do Sol Hotel & Resort****, Hazyview, Südafrika

Im Herzen des malerischen Mpumalanga ist dieses luxuriöse Hotel ein ruhiger Rückzugsort. Angenehme Pools, viel Schatten und wunderschön bepflanzte Gärten sorgen für Wohlfühlatmosphäre. Hier herrscht ein angenehmes Flair von Eleganz, Ruhe und Frieden. Das Hotel liegt etwa 15 Minuten vom Krüger Nationalpark entfernt und bietet in vier verschiedenen Zimmertypen individuelles Design. Das Casa do Sol Hotel & Resort ist genau das Richtige für alle, die Romantik, den Charme des Busches und einen angenehmen Aufenthalt nicht weit entfernt von den Sehenswürdigkeiten suchen.

2 Übernachtungen

Protea Hotel by Marriott Johannesburg Balalaika Sandton****, Johannesburg, Südafrika

Die letzte Nacht Ihrer Rundreise verbringen Sie im Johannesburger Vorort Sandton. In der Nähe befindet sich ein Einkaufszentrum, den Nelson Mandela Square erreichen Sie in nur wenigen Gehminuten. Bis zum Flughafen von Johannesburg sind es etwa 27 Kilometer. Die 330 Zimmer des Hotels sind im englischen Landhausstil gestaltet und bieten eine Minibar, einen Wasserkocher für Kaffee und Tee, einen LCD-Fernseher, einen Schreibtisch und einen Safe. Im privaten Bad finden Sie kostenfreie Pflegeprodukte. Stärken Sie sich am reichhaltigen Frühstück im Restaurant The Colony und schlemmen Sie am Abend im Restaurant The Bull Run. Mehrere Bars, darunter die Lords Cigar Bad und den Oval Coffe Shop, stehen Ihnen ebenfalls zur Verfügung. Der einladende Außenpool rundet die Hotelausstattung perfekt ab.

1 Übernachtung

Reisedauer: 16 Tage / 15 Nächte

Inklusive

  • 15 Übernachtungen in den ausgeschriebenen Hotels
  • Reiseleitung auf Deutsch und Englisch
  • 15x Frühstück
  • Flughafentransfers
  • 5x Abendessen

Eintrittsgebühren für:

  • Sprachendenkmal
  • Garden Route Nationalpark (Storms River Brücke)
  • Straußenfarm
  • Cango Tropfsteinhöhlen
  • Krüger Nationalpark
  • Blyde River Canyon
  • Bourkes Luck Potholes
  • Wonder View

Exklusive

  • Internationale Flüge
  • Mahlzeiten und Getränke, die nicht im Leistungsumfang genannt sind
  • Persönliche Ausgaben wie Minibar und Trinkgelder
  • Optionale Ausflüge wie Weinprobe und Kellerführung, geführter Spaziergang durch Stellenbosch,  Safari im offenen Geländewagen durch den iSimangaliso Wetland Park, Bootsfahrt über das St. Lucia Mündungsgebiet
  • Versicherungen

Reisetermine

Abfahrten auf Englisch und Deutsch:

  • November 2018: 10.
  • Januar 2019: 19.
  • Februar 2019: 16.
  • März 2019: 16.
  • April 2019: 06.
  • Mai 2019: 04.
  • Juni 2019: 08.
  • Juli 2019: 13.
  • August 2019 10.
  • September 2019: 07.
  • Oktober 2018: 05. 

Services & Hinweise

  • Bitte beachten Sie, dass die Abfahren immer samstags stattfinden
  • Teilnehmer: 2-14 Gäste pro Fahrzeug

Weitere interessante Reisen