Telefonische Beratung +49 221 534109-300
Kontaktieren Sie uns
itravel

Herzlichen Dank für ihr Interesse an dieser Reise. Sollten sie diese erneut aufrufen wollen, nutzen sie den abgebildeten QR-Code oder verwenden sie den folgenden Link: https://www.itravel.de/select/6553-faszinierendes-patagonien-kontraste-zu-land-und-zu-wasser

Rundreise - Chile

Faszinierendes Patagonien – Kontraste zu Land und zu Wasser

Beschreibung

Kommen Sie mit uns nach Chile, dort wo Sie tosende Flüsse entdecken, die sich als Wasserfälle ins Tal stürzen und einsame, dunkle Wälder ihre schwarzen Wipfel im schneidenden Südwind wiegen. Wunderschöne Fjorde und glitzernde Gletscher warten bereits auf Sie. Die Schönheit der Landschaft und spannende Einblicke in die Kultur erleben Sie an Land bei einer Rundreise und an Bord der Skorpios III. Lernen Sie mit uns das Land zwischen den Anden und dem Pazifik kennen.

Highlights

  • Kontraste der Großstädte und der patagonischen Steppe erleben
  • An Bord der Skorpios III zu den Gletschern und Fjorden
  • Inklusive Ganztagesausflug nach Valparaiso und Vina del Mar
  • Inklusive Reiseleitung und Vollpension an Bord der Skorpios
  • Die einzigartige Natur im Paine Nationalpark kennenlernen

Reiseziel

Südamerika

Santiago - Valparaiso - Punta Arenas - Punta Natales - Torres del Paine

1. Tag: Santiago de Chile – Eine Stadt der Kontraste

Nach einigen Stunden Flug heißt es endlich: Herzlich Willkommen in Chiles Hauptstadt Santiago! Bereits aus dem Flugzeug können Sie die atemberaubende Kulisse der Anden bestaunen, die unmittelbar hinter der Stadt emporragen. Wenn Sie Ihre Koffer eingesammelt haben, werden Sie bereits von der lokalen Reiseleitung in Empfang genommen und zum Hotel gebracht.

Auf der Fahrt dorthin erleben Sie, warum Santiago de Chile als eine der überschaubarsten Hauptstädte Lateinamerikas gilt. Trotz seiner 5,9 Millionen Einwohner herrscht hier beinahe Provinzatmosphäre. Kaum Hochhäuser, dafür aber ausgedehnte Siedlungen, die der Stadt Ihren weitläufigen Charakter verleihen. Schließen Sie sich der Meinung der meisten Gäste an und empfinden es hier als sehr europäisch? Ihr Gefühl täuscht Sie nicht, denn die Stadt orientiert sich besonders in der Mittel- und Oberschicht kulturell an Europa.

Stadt der Kontraste - dieser Titel beschreibt die Metropole am besten, denn hier herrscht ein Mix aus modernen Hochhäusern, die neben Bauten im kolonialen Stil und trendigen Cafés mit den allgegenwärtigen Anden am Stadtrand sich vermischen.

Bei einer anschließenden Stadtrundfahrt lernen Sie diese spannende Stadt besser kennen. Fahren Sie vorbei am Club Hipico, einer Pferderennbahn in einem noch sehr ursprünglichen Wohnviertel. Anschließend führt Sie die Tour entlang des Parque O’Higgins und des Palacio Cousino, einem prachtvollem Stadtpalast, der 1878 für die gleichnamige Familie erbaut wurde. Weiter geht es entlang der Alameda, der Hauptstraße, die direkt ins Stadtzentrum führt. Auf der Fahrt dorthin sehen Sie den Regierungspalast La Moned, die Universidad de Chile, die Kirche San Francisco, die Nationalbibliothek und den Santa Lucia Hügel, auf dem Santiago im Jahre 1541 gegründet wurde. Im Stadtzentrum angekommen, besichtigen Sie den Hauptplatz mit seiner Kathedrale und der alten Post.

Im Anschluss besuchen Sie das vorkolumbianische Museum, in dem Sie Einblicke in die Geschichte Chiles erhalten. Nach diesen spannenden Einblicken führt der weitere Weg zum Mercado Central, einem Hauptmarkt für Fische und Meeresfrüchte, über den Sie entspannt schlendern können. Folgen Sie weiter der Alameda und überqueren Sie den Rio Mapocho, denn so erreichen Sie das Künstler- und Ausgehviertel Bellavista. Hier befindet sich der Aussichtspunkt Cerro San Cristobal, der Ihnen einen unbeschreiblichen Blick über das scheinbar nicht enden wollende Häusermeer und die fantastische Kulisse der nahen Hochkordillere bietet. Runden Sie Ihre erste Entdeckungstour durch die Stadt mit einem Besuch der modernen Wohngebiete Vitacura, Las Condes und des Geschäfts- und Einkaufviertels Providencia ab.

Fahrtdauer: 18 km / ca. 20 Minuten

2 Übernachtungen im Hotel Providencia*** mit Frühstück im Standard-Zimmer, Santiago de Chile, Chile

2. Tag: Valparaiso und Vina del Mar – Traumhafte Hafenstädte entdecken

Nach einem ausgiebigen Frühstück unternehmen Sie heute einen ganztägigen Ausflug nach Valparaiso und Vina del Mar. Diese zwei Hafenstädte versprühen eine ganz besondere Atmosphäre, was besonders für Valparaiso gilt. Die Stadt mit dem außergewöhnlichen Charme schmiegt sich auf 42 Hügeln an die weite Bucht. Sie wollen diese Stadt näher kennenlernen? Dann nichts wie auf zur Stadtrundfahrt, die Sie zum Plaza Sotomayor führt, dem wichtigsten Zentrum Valparaisos. Dort steht das Denkmal für die Helden der Seeschlacht von Iquique im Jahr 1879. Im südlichen Teil der Stadt finden Sie die berühmten alten Schrägaufzüge, von denen 15 seit Mitte des 19. Jahrhunderts auf schwarzen Schienen die Hügel von Valparaiso hinaufrattern. Nach der gemütlichen Fahrt den Berg hinauf haben Sie eine unvergleichliche Aussicht auf den Hafen und die Bucht.

Anschließend fahren Sie entlang der Küstenstraße mit wunderschönem Ausblick auf das Meer in den benachbarten Ort Vina del Mar, dem beliebtesten Seebad des Landes. Wussten Sie, dass diese Stadt auch den Namen Gartenstadt trägt? Dieser Name leitet sich daraus ab, dass hier zahlreiche gepflegte Parks und private Gärten zu finden sind. Besonders sehenswert sind hier der Blumenteppich mit dem Motiv einer Uhr und das Kasino der Stadt. Da Sie sich auch hier in einer Küstenstadt befinden, empfiehlt sich der Besuch des Strandes von Con-Con mit seinen zahlreichen Fischständen, an denen eine Vielzahl an Fisch und Meeresfrüchten verkauft wird. Auch in Vina del Mar finden Sie einen großen Marktplatz, der Vergara genannt wird und in dessen Nähe sich die Einkaufsstraße der Stadt befindet. Schlendern Sie hier etwas umher und stöbern Sie in dem ein oder anderen Geschäft nach einem passenden Souvenir. Im Anschluss fahren Sie zurück nach Santiago.

3. Tag: Von Santiago de Chile bis Puerto Natales – Tierische Bewohner Chiles hautnah erleben

Nach Ihrem Inlandsflug von Santiago nach Punta Arenas, werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. Puerto Natales selber ist eine Küstenstadt an der Ultima-Esperanza-Sundes, was auf Deutsch „Bucht der letzten Hoffnung“ bedeutet. Diese Stadt ist für viele Besucher ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in den spektakulären Nationalpark Torres del Paine.

Fahrtdauer zum Flughafen Santiago de Chile: 18 km / ca. 20 Minuten

Fahrtdauer vom Flughafen Punta Arenas nach Puerto Natales: 229 km / ca. 2,5 Stunden

2 Übernachtungen im Hotel Martin Gusinde*** mit Frühstück im Standard-Zimmer, Puerto Natales, Chile

4. Tag: Puerto Natales – Den Tag gestalten, wie Sie es möchten

Guten Morgen in Puerto Natales! Heute ist Ihnen selber überlassen, ob Sie sich den Wecker früh stellen oder ob Sie lieber ausschlafen wollen. Dieser Tag steht Ihnen heute zur freien Verfügung. Nutzen Sie den Tag, um Puerto Natales besser kennenzulernen. Als Tor zum Nationalpark Torres del Paine hat die Stadt in den letzten Jahren einen Wandel durchlaufen. Dort wo einst die Tea Time zelebriert wurden, sind heute Boutique-Bier und Weinproben ganz oben auf der Liste und Garn-Verkäufer wurden von Outdoor-Geschäften ersetzt. Heute lebt die Stadt hauptsächlich vom Tourismus. Doch obwohl die Moderne Einzug gefunden hat, finden Sie hier auch noch die alten, gemütlichen Lodges und Häuser und den entspannten Lebensstil, der hier seit Jahrhunderten herrscht. Erleben Sie das besondere Flair der Stadt auf eigene Faust.

5. Tag: Skorpios – Willkommen an Bord

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Skorpios III. Dieses vier-Sterne Kreuzfahrtschiff hat eine Kapazität für rund 100 Passagiere, die in 45 luxuriösen Kabinen untergebracht werden. Alle Schiffe dieser Baureihe sind nach dem Leitbild eines „herausragenden Services“ ausgerichtet.

Am Nachmittag werden Sie vom spanischsprachigen Fahrer mit dem privaten Transfer zum Hafen von Puerto Natales gebracht, wo Sie herzlich in Empfang genommen werden und einen Willkommenscocktail erhalten. Gegen 16 Uhr checken Sie ein und zwischen 17 und 18 Uhr setzt sich das Schiff langsam in Bewegung.

Finden Sie sich an Bord zurecht und entdecken Sie die einzigartige Aussicht, die Sie vom Deck aus haben. Am Abend wird Ihnen das Abendessen im Bordrestaurant serviert.

3 Übernachtungen an Bord der Skorpios III mit 3x Frühstück, 2x Mittag- und 3x Abendessen in einer Doppelkabine A- Akropolisdeck

6. Tag: Skorpios – Fjorde und Gletscher Chiles

Heute lohnt sich das frühe Aufstehen, wenn Sie sich die einzigartige Natur nicht entgehen lassen wollen, die Sie vom Schiff aus bestaunen können. Gegen 8 Uhr erreichen Sie bereits den Amalia Gletscher, der Ihnen einen atemberaubenden Panoramablick ermöglicht. Erleben Sie die Aussicht auf dieses Naturschauspiel und machen Sie einmalige Fotos. Rund eine Stunde bleiben Sie hier und können bei dieser Kulisse Ihr Frühstück genießen. Kurze Zeit später, gegen 11 Uhr, erreichen Sie den El Bujo Gletscher, den Sie bei guten Witterungsbedingungen sogar besichtigen können.

Sie fanden die Gletscher bereits atemberaubend? Dann werden Sie auch die Calvo Fjorde in Staunen versetzen, die Sie gegen 14:30 Uhr erreichen. Da die Skorpios III zu groß ist, werden Sie in speziellen Motorbooten den Ausflug durch die Fjorde unternehmen. Bei dieser Gelegenheit besichtigen Sie auch die Gletscher Fernando, Captain Constantino und Alipio. Die imposanten Eismassen haben sich über mehrere Jahrzehnte aufgebäumt und bilden heute eine atemberaubende Eiswand.

Wenn gegen 18:30 Uhr allmählich die Dunkelheit einkehrt, fahren Sie mit der Skorpios III weiter zu den Montanas Fjorden, wo eine mystische Stimmung herrscht.

7. Tag: Skorpios – Ausflüge auf die Gletscher

Naturspektakel gibt es unzählige in Chile, wir bringen Sie heute Morgen zum Montanas Fjord. Gegen 9 Uhr erreichen Sie diese unvergleichlich schöne Landschaft, die durchzogen wird von fünf kleinen Gletschern, die von den Sarmiento Bergen ins Meer herabfallen. Eine Stunde später gehen Sie von Bord, um den Bernal Gletscher zu besichtigen, auf dem Sie eine leichte Wanderung bis zum Gletscherfuß unternehmen können. Je nach Gezeiten ist es sogar möglich den Herman Gletscher zu besichtigen, der einen Kontrast zu den grauen Steinen bildet und in einem türkisfarbenen Wasserbecken endet.

Auch der Alsina und der Paredes Gletscher sind sehenswerte Zwischenstopps an diesem Tag. Besichtigen Sie in der Bucht die prächtigen Gletscher und beeindruckenden Berge, die diese umringen. Auch heute ist der Einbruch der Dunkelheit das Zeichen wieder zurück an Bord zu kehren und Ihre Fahrt fortzusetzen. Gegen 17 Uhr durchqueren Sie die Kirke-Meeresenge, die erneut spektakuläre Aussichten auf die Landschaft freigibt. Nutzen Sie die Zeit an Bord, um sich auf den Abend vorzubereiten, denn gegen 21 Uhr erwartet Sie die Abschiedsparty mit Tanz in einer ganz besonderen Atmosphäre. Während Sie ausgelassen feiern, fahren Sie allmählich in den Hafen des Skorpio Terminals in Puerto Natales ein.

8. Tag: Von Puerto Natales bis zum Torres del Paine Nationalpark – Der atemberaubende Nationalpark

Am heutigen Morgen, zwischen 8 und 9:30 Uhr schiffen Sie bereits aus und werden mit einem Transfer in Ihr Hotel nach Torres del Paine gebracht. Um die lange Fahrt schnell vorbei gehen zu lassen, wartet unterwegs ein spannender Ausflug auf Sie. Die Milodon-Höhle ist besonders bekannt dafür, dass einst ein urzeitliches, gigantisches Riesenfaultier in ihr gehaust haben soll. Sie finden das schwer vorstellbar? Tatsächlich wurden hier begünstigt durch das Klima der Höhle das Fell und die Knochen des Faultieres perfekt konserviert. 1896 wurde es von Captain Eberhard entdeckt. Heute steht am Höhleneingang eine lebensgroße Nachbildung des Tieres, die Originalfellstücke befinden sich jedoch im Museum. Sie brauchen eine kleine Stärkung nach den zahlreichen neuen Eindrücken? In der Cafeteria La Caverna finden Sie Erfrischung und können die wundervolle Aussicht auf den Seno de Ultima genießen.

Bereits aus der Ferne sehen Sie Torres del Paine, wo sich Granitsäulen fast senkrecht über die patagonische Steppe erheben. Diese sind nur ein Merkmal des vielleicht schönsten Nationalparks Südamerikas. Schimmernde, türkisfarbene Seen, tosende Flüsse, in Kaskaden herabstürzende Wasserfälle, sich immer weiter ausdehnende Gletscher, dichte Wälder und eine reichhaltige Tierwelt werden Sie begeistern und in Staunen versetzen. Der Nationalpark mit einer Größe von 2424 Hektar ist 1978 von der UNESCO als Biosphärenreservat anerkannt worden und verfügt über ein weites Netz von Wanderwegen.

Ohne Zweifel: der Nationalpark Torres del Paine ist ein absoluter Höhepunkt jeder Chile-Reise. Hier treffen sich die Weite der patagonischen Steppe und die steil aufragenden Gipfel der Südkordillere und bieten einen unvergleichlichen Blick auf die schönste Seite der Natur. Die Vielfalt und Kontraste von weiter Steppe mit riesigen Gletschern, tiefblauen Seen und windzerzausten, knorrigen Südbuchen werden durch die steilen Spitzen der Zwei- und Dreitausender nur noch weiter unterstrichen. Die unberührte Wildnis ist ein einzigartiges Refugium seltener Tiere wie Guanakos, Andenfüchse, Flamingos und Kondore, den Königen der Lüfte - Nicht ohne Grund also ein UNESCO Biosphärenreservat, das geschützt werden sollte.

Fahrtdauer: 123 km / ca. 2 Stunden

3 Übernachtungen im Hotel Las Torres**** mit 3x Frühstück, 2x Mittag- und 3x Abendessen im Zimmer mit Gartenblick, Torres del Paine, Chile

9. Tag: Torres del Paine Nationalpark – Den Nationalpark auf eigene Faust kennenlernen

Nach all den spannenden Ausflügen und interessanten Einblicken der letzten Tage können Sie heute einen Tag genießen, den Sie sich so gestalten, wie Sie möchten. Das Hotel Las Torres bietet Ihnen hierfür einige interessante Erlebnisse, an denen Sie gerne teilnehmen können. Nehmen Sie an wunderschönen Touren teil, die Ihnen die Hauptsehenswürdigkeiten der Region und des Nationalparks Torres del Paine zeigen. Egal ob reiten, wandern oder sogar Ausflüge mit dem Auto - Sie werden zu den schönsten Stellen gebracht, um Flora, Fauna und die Landschaften zu besichtigen.

Egal ob für Anfänger oder Fortgeschrittene, abenteuerlich oder entspannt, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wie wäre es mit der Blauen Lagune, wo Sie einzigartige Vögel beobachten können? Oder doch lieber etwas über die Vergangenheit des Landes erfahren? Dann ist der Ausflug nach Patagon vielleicht interessant für Sie, denn hier wohnten vor rund 7000 Jahren die Ureinwohner des Landes. Für alle, die lieber den Nationalpark etwas besser kennenlernen wollen, empfiehlt sich der Ganztagesausflug, der Sie zum Paine Massiv und zum Lago Grey führt.

Das Hotel bietet Ihnen eine Fülle von weiteren Ausflügen, die Sie für diesen Tag wählen können.

10. Tag: Torres del Paine Nationalpark – die patagonische Steppe entdecken

Sie konnten sich gestern schon nicht so recht entscheiden, welchen Ausflug Sie wählen sollten? Oder haben Sie unterwegs etwas gesehen, das Sie heute gerne nachholen würden? Dann wählen Sie heute einen anderen Ausflug des Hotels und entdecken Sie, was das Land so alles zu bieten hat.

Landschaftlich ist das Land so abwechslungsreich, dass bestimmt keine Langeweile aufkommen wird und dank der vielen Ausflüge werden Sie die zahlreichen Facetten der Region kennenlernen. Egal für was Sie sich auch heute entscheiden, eine aufgeladene Kamera und festes Schuhwerk sollten Sie auf jeden Fall dabei haben.

11. Tag: Vom Torres del Paine Nationalpark bis Santiago – Koffer packen und Abschied nehmen

Heute heißt es bereits Abschied nehmen von dem Land, das Sie in den letzten Tagen haben kennenlernen dürfen. Erinnern Sie sich noch an den Tag als Sie angekommen sind und an die unzähligen Eindrücke, die Sie auf dem Schiff gewonnen haben? Die Zeit verging im Flug, doch heute werden Sie vom Transfer bereits zum Flughafen Punta Arenas gebracht.

Ihre Unterkünfte:

Hotel Providencia***, Santiago de Chile, Chile

Ihre erste Unterkunft in Chile ist das gemütliche Hotel Providencia. Sie wohnen in einem der 80 Zimmer und Suiten, die über alle modernen Annehmlichkeiten verfügen. Hier finden Sie eine Heizung, einen LCD Fernseher, eine Minibar, eine Internetverbindung und eine Klimaanlage. Das hauseigene Restaurant lockt mit chilenischen und internationalen Köstlichkeiten und die Bar verwöhnt Sie mit köstlichen Drinks und einer großen Auswahl an Weinen. Der Außenpool lädt zum Entspannen ein.

2 Übernachtungen

Hotel Martin Gusinde***, Puerto Natales, Chile

Dieses Hotel begrüßt Sie in Puerto Natales, dem idealen Ausgangspunkt zum weltbekannten Torres del Paine Nationalpark. Alle 28 Zimmer sind komplett neu renoviert und bieten einen Safe, einen Fernseher, eine Internetverbindung und ein Telefon.  Zur weiteren Hotelausstattung gehören ein Frühstücksraum, eine Bar und Parkplätze. Den Hauptplatz, mehrere Restaurants und Geschäfte erreichen Sie in nur wenigen Gehminuten. 

2 Übernachtungen

Hotel Las Torres***, Torres del Paine, Chile

Dieses gemütliche Hotel liegt im Nationalpark Torres del Paine am Fuße des Mount Almirante Niento und ist rund 120 Kilometer von Puerto Natales entfernt. In 56 Zimmern mit privatem Badezimmer, Heizung und Telefon haben Sie einen atemberaubenden Blick auf die schneebedeckten Gipfel oder die Steppe. Zum Hotel zählen außerdem ein Spa Zentrum, eine Sauna, ein Jacuzzi, ein Telefonservice, ein Wäscheservice, zwei Restaurants, eine Bar sowie Konferenzräume.

3 Übernachtungen

Skorpios III, Acropolis Deck

Auf der bekannten Kawesakar Entdecker Route erleben Sie spannende Tage an Bord der Skorpios III, einem Schiff aus dem Jahr 1994. Mit einer Kapazität für 130 Passagiere, die in 45 luxuriösen Kabinen auf 5 Decks unterkommen, ist genug Platz. In einem großen Speisesaal, zwei Bars und auf einem Panoramadeck können Sie in aller Ruhe und bei atemberaubenden Ausblicken Ihre Mahlzeiten genießen. In den Außenkabinen finden Sie zwei Doppel Twin Betten oder zwei getrennte Einzelbetten, die jeweils eine Kapazität für zwei Personen haben. Alle Zimmer sind mit einem TV, Badezimmer und Safe ausgestattet.

3 Übernachtungen

Leistungen und Infos

Reisedauer: 11 Tage / 10 Nächte

Inklusive

  • Transfers
  • 10 Übernachtungen in den beschriebenen Unterkünften
  • Ausflüge, wie im Programm beschrieben
  • Eintrittsgebühren für das Vorkolumbianische Museum, den San Cristobal Hügel, den Paine Nationalpark
  • Mahlzeiten und Getränke, wie im Programm erwähnt
  • 35% Rabatt auf Spabehandlungen im Las Torres Hotel
  • Teilnahme an allen Ausflügen im Las Torres Hotel
  • Mehrsprachige Reiseleitung (deutsch, englisch, französisch, je nach Ausflug)
  • Alle Transfers und Ausflüge sind inklusive deutschsprachigen und lokal wechselnden Reiseleitern
  • Obligatorische Gepäckgebühren am Flughafen (sofern vorhanden) und am Hotel basierend auf 1 Gepäckstück / Person
  • Steuern
  • Hafen- und Einschiffungsgebühr

Exklusive

  • Flüge
  • Flug Santiago - Punta Arenas und zurück
  • Transfer Flughafen Punta Arenas - Skorpios Terminal
  • Optionale Ausflüge
  • Flughafengebühren
  • Persönliche Ausgaben
  • Getränke während Mahlzeiten
  • Freiwillige Trinkgelder
  • 50 USD Trinkgelder an Bord des Schiffs für den Kapitän
  • Visum, falls benötigt

Services & Hinweise

Bitte beachten Sie, dass der ausgeschriebene Preis für die Hauptsaison gilt. Bitte beachten Sie zudem die folgenden Abfahrtszeiten der Skorpios III, um Ihre Reise durch Chile zu planen:

Abfahrten Dienstag - Freitag:

  • Oktober 2017: 17.10., 24.10., 31.10.
  • November 2017: 07.11., 14.11., 21.11., 28.11.
  • Dezember 2017: 05.12., 12.12., 19.12., 26.12.
  • Januar 2018: 02.01., 09.01., 16.01., 23.01., 30.01.
  • Februar 2018: 06.02., 13.02., 20.02., 27.02.
  • März 2018: 06.03., 13.06., 20.03., 27.03.
  • April 2018: 03.04.

Abfahrten Freitag - Montag:

  • Oktober 2017: 13.10., 20.10., 27.10.
  • November 2017: 03.11., 10.11., 17.11., 24.11. 
  • Dezember 2017: 01.12., 08.12., 15.12., 22.12., 29.12.
  • Januar 2018: 05.01., 12.01., 19.01., 26.01.
  • Februar 2018: 02.02., 09.02., 16.02., 23.02.
  • März 2018: 02.03., 09.03., 16.03., 23.03., 30.03.
  • April 2018: 06.04.

Zubuchbare Erlebnisse

Halbtägige Bootstour auf dem Grey See

  1. p.P. ab 136 €
Hinzufügen Entfernen

Ausflug per Schiff zu den Gletschern Serrano und Balmaceda

  1. p.P. ab 160 €
Hinzufügen Entfernen

Aus unserem Reisemagazin

  1. Die Top 3 meiner Reise nach Chile

    • Erlebnisse
    • itravel unterwegs

Weitere interessante Reisen