Telefonische Beratung +49 221 534109-300
Kontaktieren Sie uns
itravel

Herzlichen Dank für ihr Interesse an dieser Reise. Sollten sie diese erneut aufrufen wollen, nutzen sie den abgebildeten QR-Code oder verwenden sie den folgenden Link: https://www.itravel.de/select/6408-easy-rider-unterwegs-auf-der-route-66

Mietwagenrundreise - USA

Easy Rider – Unterwegs auf der Route 66

Reisehighlights

  • Von Ost- nach Westamerika auf der historischen Route 66
  • Entdecken Sie 16 Städte und ihre Geschichte zu der „Mother Road
  • Metropolen, wie Chicago und Los Angeles, und kleine Städte wie Tucumacari und St. Louis
  • Besichtigen Sie Museen, Statuen, Wahrzeichen und UNESCO Weltkulturerben
  • Wechselnde Landschaften von einer Küste zur nächsten durchfahren

Sie haben schon immer davon geträumt die unendlichen Weiten Amerikas auf der Route 66 zu erleben? Einmal von Ost nach West mit dem Mietwagen und die historischen Streckenabschnitte selber befahren? Dann ist diese 19-tägige Tour genau das Richtige für Sie. Erleben Sie verschiedene Städte und Landschaften auf Ihrer Fahrt, lauschen Sie unzähligen Geschichten über die Route 66 und besichtigen Sie eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten während Ihrer Fahrt. Wir bringen Sie an die Stellen, an denen Sie die unvergesslichsten Erfahrungen und Erlebnisse machen werden, damit Sie diese Tour für immer in Erinnerung behalten.

Reiseziel

Nordamerika

Chicago - Springfield, IL - St. Louis - Springfield, MO - Tulsa - Oklahoma City - Amarillo - Tucumacari - Albuquerque - Santa Fe/Taos - Holbrook - Flagstaff - Grand Canyon - Las Vegas - Los Angeles

1 - 2. Tag: Chicago – Die windige Stadt

Schon aus dem Flugzeug haben Sie die unvergleichbare Skyline Chicagos bestimmt bewundern können. Kaum gelandet sind Sie schon mittendrin im Großstadttrubel. Nutzen Sie Ihre ersten beiden Tage, um sich die Stadt der Winde genauer anzugucken und einen ersten Eindruck in den American Way of Life zu gewinnen.

Chicago beherbergt unzählige Orte, die man gesehen haben sollte. Für Ihren kurzen Aufenthalt empfehlen wir Ihnen einen Abstecher auf die Michigan Avenue, auf die Magnificient Mile, die wohl bekannteste Shopping-Meile in Chicago, auf der Sie nach Herzenslust einkaufen können und vielleicht schon das ein oder andere Souvenir finden.

Zum Staunen bringen wird Sie die beeindruckende Architektur der Hochhäuser im Business-Viertel, zu dem der Willis Tower mit 110 Etagen zählt. Dieses Gebäude ist nicht nur das höchste in ganz Chicago, sondern in der gesamten westlichen Hemisphäre und wurde 1974 gebaut. Wagen Sie die Fahrt im Aufzug auf die 103. Etage dieses Gebäudes, um einen unvergleichlichen Ausblick über die Stadt zu haben. Auf dem Skydeck gibt es eine Glasbox, welche über das Gebäude herausragt und Ihren Adrenalinpegel in die Höhe jagen wird. Trauen Sie sich einen Schritt auf die Glasplatte zu wagen?

Wer die Stadt aus einer anderen Perspektive erleben möchte, für den empfiehlt sich eine Bootstour auf dem Chicago River und auf dem Lake Michigan. Bewundern Sie die Skyline der Stadt und fangen Sie diesen Moment ein, indem Sie unvergleichliche Bilder von dieser Ansicht machen.

Auch der Besuch im Millennium Park ist lohnenswert, da diese grüne Oase am See zu gemütlichen Spaziergängen und entspannten Nachmittagen einlädt. Der Park beherbergt Konzerthallen und Kunstobjekte und ist heute ein beliebtes Naherholungsgebiet der Chicagoer.

Fahrtdauer: 15 km / ca. 20 Minuten

2 Übernachtungen im Best Western Plus Chicago Hillside*** im Standard-Zimmer, Chicago, USA

3. Tag: Von Chicago bis Springfield – Auf den Spuren von Abraham Lincoln

Heute geht es endlich los! Mit Ihrem Mietwagen machen Sie sich auf den Weg und folgen den ersten 325 Kilometern der Route 66 bis nach Springfield. Die Hauptstraße Amerikas führt vorbei an vielen kleinen Orten, wie Wilmington und Odell, welche historische Tankstellen und alte Gebäude beherbergen und Sie in vergangene Zeiten zurückversetzen. Entdecken Sie die einmalige Landschaft und spüren Sie den Fahrtwind, während Sie sich Springfield, Illinois immer mehr nähern.

Entdecken Sie einen spannenden Mix aus Kultur, Geschichte und Spaß in der Stadt, deren bekanntester Bewohner Abraham Lincoln ist. Von interessanten Messen über Broadway Shows bis zu versteckten antiken Schätzen, in Springfield erwartet Sie eine Welt voller Entdeckungen. Nirgendwo sonst werden Sie so viel über Abraham Lincoln erfahren wie hier. Neben Museen und Gedenkstätten für den 16. Präsidenten der Vereinigten Staaten gibt es natürlich auch für Route 66-Fans in Springfield genug zu entdecken. In Becky’s Barn finden Sie alles, was Sie über die Route 66, ihren Verlauf und ihre Entstehung wissen müssen. Außerdem gibt es ein Route 66 Twin Drive-In Kino, welches Sie zum Abschluss Ihrer ersten Etappe am Abend besuchen können.

Fahrtdauer: 306 km / ca. 3 Stunden

1 Übernachtung im Best Western Clearlake Plaza** mit Frühstück im Standard-Zimmer, Springfield, USA

4. Tag: Von Springfield bis St. Louis – Entlang der Route 66

Es liegen noch einige spannende Kilometer auf der Route 66 vor Ihnen. Heute sind es 166 Kilometer, die Sie bis nach St. Louis führen. Genießen Sie auf der Fahrt die unendlichen Weiten, die vor Ihnen liegen und nutzen Sie den Rest des Tages, um St. Louis besser kennenzulernen. Die Stadt ist die größte an der gesamten Route 66 zwischen Chicago und Los Angeles. Schon von weitem heißt Sie die Stadt mit ihrem charakteristischem Gateway Bogen Willkommen, welcher an Thomas Jefferson erinnert und das Tor zum mythischen amerikanischen Westen darstellen soll. In St. Louis überquerte die ehemalige Route 66 den Mississippi River, der Verlauf wurde jedoch 1930 leicht verändert.

Fahrtdauer: 182 km / ca. 2 Stunden

2 Übernachtung im Best Western Kirkwood Inn** mit Frühstück im Standard-Zimmer, St. Louis, USA

5. Tag: St. Louis – Geschichte hautnah erleben

Der heutige Tag steht Ihnen zur Verfügung, um St. Louis und seine Vergangenheit noch genauer kennenzulernen. Die Stadt wurde schon früher als Tor zum Westen bezeichnet und hat sich so einen Namen gemacht. Nicht nur die erste Weltausstellung fand hier statt, sondern auch die ersten olympischen Spiele in den USA 1904. Charles Lindenbergh startete von hier aus sogar den ersten transatlantischen Flug mit der Spirit of St. Louis.

6. Tag: Von St. Louis bis Springfield – Auf Entdeckungstour in den Meramec Caverns

Heute steht Ihnen eine der längsten Streckenabschnitte Ihrer Tour bevor. Von St. Louis geht es weiter Richtung Westen in Richtung Springfield Missouri, wo Sie Ihre Nacht verbringen. Genießen Sie auf der rund 400 Kilometer langen Strecke die unvergleichliche Natur, die Missouri zu bieten hat. Der Missouri River schlängelt sich durch die abwechslungsreiche Landschaft, welche durch Wälder, Gebirge, Schlösser, Strände und Felder geprägt ist. Missouri, die Heimat von Schriftsteller Mark Twain, hütet viele versteckte Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die Meramec Caverns, eine Höhle mit Mineralformationen, deren Besuch Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Diese Formationen entstanden vor tausenden von Jahren in der schützenden Höhle. Entdecken Sie wie unterirdisch 7-stöckige Gebäude gebaut wurden und über Jahre die seltenste und längste Höhlenformation der Welt entstand, die sogar eine ganze Höhlenstadt von 6000 gelisteten Höhlen beherbergt.

Springfield, Missouri selber ist der wahrscheinlich wichtigste Halt auf der Route 66, da diese Stadt der Geburtsort des Namens der bekannten Strecke von Chicago nach Los Angeles ist. 1927 wurde beantragt, dass die U.S. 66 befestigt wird und somit war die Strecke von den Great Lakes bis an die pazifische Küste 1938 der erste vollständig gepflasterte United States Numbered Highway. Auch heute noch sind Originalabschnitte mit der ursprünglichen Befestigung in Downtown Springfield zu finden.

Fahrtdauer: 325 km / ca. 3 Stunden

1 Übernachtung im Best Western Rail Haven** mit Frühstück im Standard-Zimmer, Springfield, USA

7. Tag: Von Springfield bis Tulsa – Auf den Spuren der indianischen Vergangenheit

Ehe Sie sich versehen gelangen Sie heute auch schon in den dritten Staat durch den sich die Route 66 bahnt. Oklahoma hat eine bunte Geschichte und war in der Vergangenheit ein Ziel für befreite Sklaven auf ihrer Suche nach Möglichkeiten und Gleichheit. Bekannt wurde der Staat auch wegen des Öl-Booms im 20. Jahrhundert, heute ist er überwiegend für sein westliches und natürliches Erbe bekannt, welches eine große Rolle in der kulturellen Identität spielt. Ihr heutiges Ziel heißt Tulsa, die Heimat der größten, umfangsreichsten Sammlung an amerikanischer Western Kunst und Artefakten der Welt. Wenn Sie die Stadt erreichen werden Sie vom bekannten Meadow Gold Zeichen schon aus der Ferne begrüßt. Die Stadt ist außerdem bekannt für Ihre Art Deco Architektur, die an zahlreichen Gebäuden Anwendung fand und auch heute noch gut erhalten ist. Beim Schlendern durch die Stadt entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten.

Fahrtdauer: 300 km / ca. 3 Stunden

1 Übernachtung im Best Western Plus Downtown Tulsa** mit Frühstück im Standard-Zimmer, Tulsa, USA

8. Tag: Von Tulsa bis Oklahoma City – Die Hälfte haben Sie geschafft

Heute erwartet Sie nach 185 Kilometern die Hauptstadt des Bundesstaates und eine moderne Metropole: Oklahoma City. Besichtigen Sie die Myriad Botanical Gardens mit ihren tropischen Gewächshäusern oder eines der interessanten Museen, wie zum Beispiel das Omniplex Wissenschaftsmuseum im Kirkpatrick Center oder das Nationale Cowboy und Western Heritage Museum, eine Galerie mit westlicher Kunst beherbergt. Oklahoma City ist gleich weit entfernt von Los Angeles und von New York und Sie haben beinahe die Hälfte Ihrer Strecke hinter sich gebracht. Aber es warten noch viele spannende Ziele auf Sie die nächsten Tage.

Fahrtdauer: 161 km / ca. 1:30 Stunden

1 Übernachtung im Best Western Plus Broadway Inn*** mit Frühstück im Standard-Zimmer. Oklahoma City, USA

9. Tag: Von Oklahoma City bis Amarillo – Western-Abenteuer in Amarillo

Weiter geht es auf den Spuren der Route 66, mit dem längsten Streckenabschnitt der gesamten Tour. 460 Kilometer geht es von Oklahoma City bis nach Amarillo auf einer traumhaften Strecke, die Ihnen wieder einmal die abwechslungsreiche, wunderschöne Natur von Amerika präsentieren wird. Fahren Sie gemütlich entlang der nicht enden wollenden Highways und legen Sie einen Zwischenstopp in Anadarko, einer Stadt, die sich als indianische Hauptstadt der Nation betitelt. Gehen Sie auf die Spur der Vergangenheit und besuchen Sie das „Indian City USA“, ein Freilichtmuseum mit Häusern der amerikanischen Ureinwohner.

Ihr eigentliches Ziel Amarillo liegt in Texas und wartet mit der einen oder anderen Sehenswürdigkeit bereits auf Sie. Die Cadillac Ranch gehört zu einem der beliebtesten Ziele von Besuchern. Hier wurden von Künstlern zehn Cadillacs kopfüber vergraben, sodass nur noch der hintere Teil zu sehen ist. Heute dürfen die Autos von jedem farblich besprüht werden und wirken fast unwirklich inmitten der einsamen Landschaft. Die Stadt bietet für Fans des alten Westens genau das Richtige, denn die Landschaft mit den Palo Duran Canyons und den weitläufigen Flächen erinnert viele an die Kulisse von Westernfilmen.

Fahrtdauer: 430 km / ca. 4 Stunden

1 Übernachtung im Quality Inn West Medical Center** mit Frühstück im Standard-Zimmer, Amarillo, USA

10. Tag: Von Amarillo bis Tucumcari – Willkommen in Tucumcari, die Stadt der Motels

Nach Ihrem Western-Abenteuer geht es heute für Sie nach New Mexico, genauer gesagt nach Tucumcari. Diese kleine Stadt ist durch die Tucumari Tonite Werbung für die Route 66 bekannt und heißt seine Gäste mit einer Vielzahl von Neonschildern schon aus der Ferne Willkommen. Die Stadt der 2000 Motelzimmer war schon in der Vergangenheit ein beliebter Stopp für Überlandreisende. Die meisten der Motels stehen im Nationalen Register für historische Orte in New Mexico und auch noch heute ist das Blue Swallow Motel eines der bekanntesten der Stadt. Da Sie sich auf den Spuren der Mother Road befinden, sollten Sie sich den Zwischenstopp in Tucumcari nicht entgehen lassen und erleben, wie die Restaurants und Geschäfte aus den Jahren 1930 bis 1950 ihren Flair auf die gesamte Stadt verbreiten. Besonders, wenn abends die Neonbeleuchtung die Stadt in allen Farben erleuchtet, lohnt sich ein Spaziergang an den Straßen entlang.

Lassen Sie sich nicht einen der wahrscheinlich schönsten Fotostopps entgehen. Tucumcari ist die Stadt mit dem Route 66-Monument, einem Tribut an die Mother Road. Auf einem Sockel aus Sandstein mit Reifen und Serpentinen-Strecken-Dekor thront ein Route 66 Schriftzug mit Cadillac -ähnlicher Flosse. Packen Sie Ihre Kamera aus und schießen Sie Aufnahmen als Erinnerung.

Fahrtdauer: 170 km / ca. 2 Stunden

1 Übernachtung im Rodeway Inn Tucumcari** mit Frühstück im Standard-Zimmer, Tucumcari, USA

11. Tag: Von Tucumcari bis Albuquerque – In der Zeit zurückversetzt

Auch in Albuquerque werden Sie von alten Neon-Werbeschildern und Geschäften, die die Tradition an der Route 66 weiterführen, begrüßt. Cafés und alte Tankstellen aus den 30er bis 70er Jahren erinnern Sie daran, dass Sie durch eine Stadt mit einer vielseitigen Road-Geschichte fahren. Der Verlauf der Central Avenue, der ehemaligen Route 66, führt Sie von den Vulkanen im Westen der Stadt vorbei am Rio Grande Botanical Garden und dem Albuquerque Aquarium bis zur historischen Stadtmitte. In Old Town finden Sie heute Museen und mehrere Geschäfte, in denen Sie bestimmt ein schönes Souvenir für Zuhause finden. Zahlreiche, liebevoll angelegte Gärten laden zu entspannten Spaziergängen und zum Erholen ein. Ein Besuch im 66Diner ist auf jeden Fall ein Muss für jeden, der sich in die 50er Jahre zurück versetzen lassen will. Burger und Milchshakes und im Hintergrund die Musik einer alten Jukebox - da kommt direkt das richtige Feeling auf.

Das KiMo Theater mit extravaganter Art Deco Architektur zählt zu den bekanntesten Gebäuden der Stadt und ist mit seinen abgerundeten Ecken ein beliebtes Ziel. Das 1927 eröffnete Theater präsentiert Besuchern auch heute noch Theaterspiele, Musicals und Filme in einer ganz besonderen Atmosphäre.

Fahrtdauer: 288 km / ca. 2:30 Stunden

2 Übernachtungen im Best Western Plus Rio Grande Inn*** mit Frühstück im Standard-Zimmer, Albuquerque, USA

12. Tag: Santa Fe – Hauptstadt von New Mexico

Heute erwartet Sie ein Tagesausflug in die Hauptstadt des Bundesstaates New Mexicos - Santa Fe. Die Stadt wird dominiert von südwestlicher Pueblo Architektur. Besichtigen Sie den farbenfrohen lokalen indianischen Handwerks-Markt, welcher täglich vor dem Palast des Gouverneurs gehalten wird. In der ältesten Hauptstadt der USA finden Sie auch das älteste Regierungsgebäude, die älteste Kirche, Haus und Nachbarschaft, die alle einen Besuch wert sind. Nehmen Sie sich diesen entspannten Tag und lernen Sie noch mehr von der alten Stadt mit spanischem Flair kennen.

Wenn es die restliche Zeit noch erlaubt, empfiehlt sich eine weitere Stadt - Taos Pueblo. Sie ist die wahrscheinlich älteste, durchgängig bewohnte Siedlung in Amerika und zählt zu den UNESCO Weltkulturerben. Heute noch sind viele der ursprünglichen Häuser in der traditionellen Architektur aus der pre-hispanischen Periode gut erhalten.

13. Tag: Von Albuquerque bis Holbrook – Naturwunder in Arizona erleben

Heute führt Sie ihr Reiseplan in das 410 Kilometer entfernte Holbrook. Auf dem Weg dorthin erwarten Sie jedoch zwei Zwischenstopps. Einer davon ist Gallup, ein beliebter Halt für Route 66 Liebhaber. Diese Stadt ist bekannt für seinen bemerkenswerten Mix aus Eingeborenen und der ursprünglichen Kultur. Haben Sie schon einmal vom El Rancho Hotel gehört? In dem Hotel an der Route 66 wurden schon zahlreiche Westernfilme gedreht und sogar die US- Präsidenten Eisenhower und Reagan waren hier schon zu Gast.

Die weitere Fahrt führt Sie nach Arizona, wo Sie sich den Petrified Forest Nationalpark nicht entgehen lassen sollten. Dieses Gebiet war früher ein alter Wald mit meterhohen Bäumen. Dieser wurde jedoch von einer Lavaschicht bedeckt und bietet seither bizarre und atemberaubende Anblicke. Bestaunen Sie die „Painted Desert“, die bemalte Wüste, in der verschiedenfarbige Tonsteine und versteinerte Baumstämme auf die Vergangenheit schließen lassen. Auch die unterschiedlichen Felsenformationen in „The Tepees“ sind einen Besuch wert und bieten ein schönes Fotomotiv.

In Holbrook angekommen, sollten Sie sich das Wigwam Motel angucken, in welchem die Unterkünfte Indianer-Tipis nachempfunden sind. Auch ein Meteoriten-Krater aus dem Jahr 1912 liegt in unmittelbarer Entfernung und ist eine Besichtigung wert.

Fahrtdauer: 367 km / ca. 3:30 Stunden

1 Übernachtung im Best Western Arizonian Inn** mit Frühstück im Standard-Zimmer, Holbrook, USA

14. Tag: Von Holbrook bis Flagstaff – Landschaft und Nostalgie der Route 66 erleben

Auf Ihrem Weg nach Flagstaff kommen Sie am Sunset Crater Volcano National Monument vorbei. Wir empfehlen Ihnen hier einen Halt einzulegen und diesen unvergesslichen Ausblick zu genießen. Vor rund 900 Jahren ist ein Vulkan an dieser Stelle ausgebrochen, der die Landschaft nachhaltig verändert hat. Wandern Sie ein kurzes Stück auf den ehemaligen Lavaflüssen und der Asche und Sie werden die erstaunliche Natur mit Ihrer Farbenpracht und den Pinien bewundern können. Manche der durch die Lavaflüsse entstandenen Höhlen sind sogar begehbar und bieten Ihnen ein ganz besonderes Abenteuer abseits der Route 66.

Die Stadt Flagstaff wird Sie in Route 66 Nostalgie verfallen lassen, denn auch hier gibt es zahlreiche Museen und Attraktionen, die Sie in der Zeit zurückversetzen werden und Ihnen die Geschichte der Stadt näher bringen wird. Auch für Outdoor-Liebhaber hatte diese Stadt einiges bereit. Wandern, Mountain Biking und Klettern sind nur wenige der unzähligen Aktivitäten, die hier möglich sind.

Fahrtdauer: 146 km / ca. 1:30 Stunden

1 Übernachtung im Best Western Pony Soldier Inn & Suites** mit Frühstück im Standard-Zimmer, Flagstaff, USA

15. Tag: Von Flagstaff bis Grand Canyon – Ein Highlight Ihrer Reise

Auch wenn der Wecker heute etwas früher geht als in den letzten Tagen, werden Sie das frühe Aufstehen nicht bereuen, denn heute steht etwas ganz besonderes auf dem Plan. Das Naturwunder Grand Canyon gehört einfach zu einer Amerikarundreise dazu. Wenn Sie dem Nationalpark näher kommen, werden Sie bereits aus der Ferne schon einen ersten Eindruck von den Ausmaßen bekommen. Wenn Sie einmal am South Rim stehen, ist es ein Gänsehautmoment garantiert. Der 17 Millionen Jahre alte Grand Canyon bietet nach jeder Biegung ein neues überwältigendes Panorama und ist von jedem Aussichtspunkt spektakulär und einmalig. Wagen Sie ein paar Schritte in den Canyon hinein und lassen Sie sich den Atem von den Felsformationen verschlagen, die beeindruckende und imposante Höhen und Formen erreichen. Kommen Sie der Natur ganz nah und erleben Sie was es bedeutet sich klein zu fühlen. Bestaunen Sie die unendlichen Weiten des Parks und lassen Sie sich den Sonnenuntergang nicht entgehen. Diese traumhafte Aussicht wird Ihnen auf jeden Fall den Atem rauben. Wenn Sie mehr über die Geschichte des Grand Canyons erfahren wollen, dann sollten Sie das Visitor Center besuchen, wo Sie auch Erinnerungsstücke an Ihren Aufenthalt hier mit nach Hause nehmen können. Kehren Sie am Abend mit unzähligen Eindrücken, die kein Foto festhalten kann, wieder zurück.

Fahrtdauer: 140 km / ca. 1:30 Stunden

1 Übernachtung im Canyon Plaza Resort*** im Standard-Zimmer, Grand Canyon, USA

16. Tag: Von Grand Canyon bis Las Vegas – Schillernde Stadt in der Wüste

Noch mit den frischen Eindrücken im Hinterkopf verlassen Sie heute den Grand Canyon, um in die nächste Stadt mit unzähligen neuen Erlebnissen zu fahren. Las Vegas erwartet Sie in 440 Kilometern Entfernung und schon der Weg dahin wird Ihnen das ein oder andere Mal den Atem verschlagen. Sie fahren durch die Wüste nach Nevada auf einem der längsten, erhaltenen Streckenstücke der ursprünglichen Route 66 und kommen am späten Nachmittag in der Entertainment-Hauptstadt der Welt an. Alleine der Empfang mit dem weltbekannten Ortschild, den abertausenden Lichtern und riesigen Hotels wird Sie direkt in eine andere Welt eintauchen lassen. Fahren Sie ein paar Meter auf dem „Strip“ und versinken Sie in die Atmosphäre dieser schillernden Stadt. Nutzen Sie den Rest des Tages, um entspannt einen ersten Eindruck zu gewinnen, den nächsten Tag haben Sie zur freien Verfügung, um sich alles genauer anzugucken.

Fahrtdauer: 433 km / ca. 4 Stunden

2 Übernachtungen im Hampton Inn Tropicana*** mit Frühstück im Standard-Zimmer, Las Vegas, USA

17. Tag: Las Vegas – Pokern Sie in den Casinos

Guten Morgen in Las Vegas! Konnten Sie die ersten Eindrücke vom Vortag schon sacken lassen? Heute haben Sie den ganzen Tag zur freien Verfügung, um sich die Stadt, die niemals schläft, genauer anzugucken. Sie wollen die bekanntesten Casinos besuchen und Ihr Glück versuchen und sich am Abend eine der weltbesten Shows angucken? Entdecken Sie die Wedding Chapels, Hotels, wie das „Stratosphere“ oder „The Riviera“, und den unzähligen Geschäften auf der Fremont Experience Street. In der Spielermetropole Las Vegas ist alles möglich!

18. Tag: Von Las Vegas bis Los Angeles – End of Route 66

Ehe Sie sich versehen können steht heute schon die letzte Fahrt an. 458 Kilometer von Las Vegas in die Stadt der Engel - Los Angeles. Auf dem Weg in der Stadt der Schönen und Reichen erwarten Sie jedoch noch einige interessante Zwischenstopps. Fahren Sie durch die Mojave Wüste, wo das Death Valley liegt und kommen Sie in der kalifornischen Hitze zum Schwitzen. Machen Sie einen Halt in der Geisterstadt Calico, die zu Zeiten des Goldrausches 1881 große Mengen an Silber lieferte, jedoch nach dem Abfall des Silberpreises seine Einwohner verlor und seither aufgegeben wurde. Einige der Häuser brannten 2001 aufgrund eines Kurzschlusses ab, aber viele der Gebäude sind noch sehr gut erhalten und ein magischer Anzugspunkt für Touristen.

Wenn Sie die San Bernardino Mountains überqueren, sehen Sie in der Ferne schon die Häuser von Los Angeles. Die Stadt der Träume, des Sonnenscheins, der großen Autos und der schönen Menschen. Am Santa Monica Boulevard geht die Route 66 nahtlos über und schlängelt sich durch Hollywood und Beverly Hills, bis Sie am Santa Monica Boardwalk am Pazifik das Schild mit „End Of Route 66“ lesen. Genießen Sie den Weg über den Pier und lassen Sie sich die erfrischende Meeresluft ins Gesicht wehen. Ziehen Sie Ihre Schuhe aus und schlendern Sie etwas durch den warmen Sand bis nach Venice entlang an den vielen Strandgeschäften und der gemütlichen Atmosphäre dieser Stadt. Nutzen Sie Ihren restlichen Aufenthalt auch, um den Rest der Stadt zu besichtigen. Das Hollywood-Sign, der Walk of Fame und der Rodeo Drive sind nur wenige der vielen Sehenswürdigkeiten, die diese Stadt zu bieten hat. Nehmen Sie sich die Zeit und entdecken Sie die Vielseitigkeit der Stadt der Engel.

Fahrtdauer: 449 km /ca. 4:30 Stunden

1 Übernachtung im Crowne Plaza LAX Airport*** im Standard-Zimmer, Los Angeles, USA

19. Tag: Abschied nehmen

Sie haben es geschafft! Von Chicago nach Los Angeles, von Ost nach West mit vielen Zwischenstopps und unzähligen neuen Eindrücken. Heute heißt es Abschied nehmen und all die neuen Erlebnisse und Eindrücke mit nach Hause nehmen. Sehen Sie noch einmal aus dem Fenster des Flugzeuges und bestaunen Sie welche Distanz Sie in den letzten Tagen auf der historischen Route 66 zurückgelegt haben.

Leistungen und Infos

Reisedauer: 19 Tage / 18 Nächte

Inklusive

  • 18 Übernachtungen in den ausgeschriebenen Hotels (Hotels besserer Standards sind auf Anfrage und gegen Aufpreis buchbar)
  • 14x Frühstück
  • 19 Tage Mietwagen Nissan Versa oder ähnlich inklusive unbegrenzte Kilometer, Vollkaskoschutz ohne Selbstbeteiligung, Reifen-, Glas-, Unterboden- und Dachschäden, KFZ-Diebstahlversicherung ohne Selbstbeteiligung, Haftpflichtversicherung, Zusatzhaftpflichtversicherung über 7,5 Miliionen EUR (inkusive, da die örtliche Deckungssumme gemäß Sunny Cars Standard zu gering ist), Örtliche Steuern, Flughafengebühren und Steuen, Flughafenbereitstellung, CFC (Customer Facility Charge) für Chicago, Miami und Las Vegas

Exklusive

  • Flüge
  • Persönliche Ausgaben, wie Minibar und Trinkgelder
  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • Versicherungen

Services & Hinweise

  • Hotels besserer Standards sind auf Anfrage und gegen Aufpreis buchbar.

Zubuchbare Erlebnisse

Universal Studios Hollywood

  1. p.P. ab 99 €
Hinzufügen Entfernen

Bikes & Hikes Los Angeles

  1. p.P. ab 73 €
Hinzufügen Entfernen