Telefonische Beratung +49 221 534109-300
Kontaktieren Sie uns
itravel

Herzlichen Dank für ihr Interesse an dieser Reise. Sollten sie diese erneut aufrufen wollen, nutzen sie den abgebildeten QR-Code oder verwenden sie den folgenden Link: https://www.itravel.de/select/6223-explora-travesia-uyuni

Kleingruppenrundreise - Chile & Bolivien

explora Travesía Uyuni

Beschreibung

In Südamerika findet man noch fast meschenleere Orte. Regionen jenseits aller Vorstellungskraft. Unsere explora travesía Uyuni-Reise nimmt Sie genau dorthin mit. Von der Atacamawüste in Chile geht es über den Salar de Uyuni in Bolivien in Richtung Pazifikküste. Entdecken Sie länderübergreifend die faszinierenden Schönheiten dieser Erde.

Highlights

  • Einzigartige Szenerie des Salar de Uyuni
  • Wanderung um oder auf den Vulkan Tunupa
  • Magische und faszinierende Landschaften
  • Ganzheitliches Erlebnis für Ihre Sinne
  • Übernachtung in der exklusiven explora-Lodge Atacama

Reiseziel

Südamerika

Bolivien - Chile

1. Tag: San Pedro de Atacama – Faszinierende Landschaften dieser Erde

Es geht los. Bei Ankunft auf dem Calama Flughafen, werden Sie abgeholt und zum explora Atacama gebracht.

In den folgenden Tagen erleben Sie zusammen mit einer kleinen Gruppe (max. 6 Personen) die spannende und beeindruckende Natur des Salar de Uyuni. Der Weg dorthin wird einmalig und unvergesslich bleiben. Heute Abend können Sie erstmal in Ruhe ankommen und Ihr tolles Hotel genießen. Highlight: Das Hotel explora Atacama verfügt über eine eigene Sternwarte, von wo aus Sie den beeindruckenden Sternenhimmel über der Wüste beobachten können.

2. - 3. Tag: explora Atacama – Vorbereitung auf die große „Überquerung“

Während der folgenden zwei Tage lernen Sie das einzigartige Tier- und Kulturleben der Atacama Wüste kennen - übrigens die trockenste Wüste der Welt. Mit kleinen Touren machen Sie sich für die „Travesías“ (Überquerung) über das bolivianische Plateau fertig. Diese Ausflüge sind ideal, um sich an die Höhenluft zu gewöhnen. Natürlich können Sie abends Ihr wunderbares Hotel genießen und dort entspannen.

3 Übernachtungen in der explora Lodge Hotel de Larache*****, Atacama, Chile

Bitte beachten Sie, dass das explora Atacama bis mindestens Ende September geschlossen ist. Aus diesem Grund werden Übernachtungen im explora Atacama durch Übernachtungen im Tierra Atacama oder Alto Atacama ersetzt.

4. Tag: Überquerung nach Bolivien

Heute geht es früh morgens los, Sie verlassen Sie explora Atacama, lassen die Oase von San Pedro hinter sich und überqueren die Grenze nach Bolivien in der süd-östlichsten Ecke des Landes, Hito Cajón. Dabei haben Sie wunderschönen Ausblick auf die Kulisse des aktiven Vulkans Lincancabur der 6000 Meter aus einem Bergmassiv hervorragt. Sie besuchen das Sol de Mañana, ein geothermisches Feld auf 4700 Höhenmetern über dem Meersspiegel. Der Reiz des Gebietes zeichnet sich vor allem durch die intensive Aktivität von Geysieren, kochenden Schlammlöchern und Fumarolen (Dampfaustrittsstellen) aus. Spektakuläre Bilder bieten sich Ihnen und Sie werden sich kaum satt sehen können an den spektakulären Farben der Natur in dieser Gegend. Weiter geht es zu Erkundung von anderen Feuchtgebieten, Lagunen und Salzpfannen. Die Laguna Colorada ist ein flacher See im Nationalpark der Anden „Eduardo Avaroa“. Der See verfügt über eine rote Farbe, die durch die Algenart und hohen Mineralstoffgehalt des Wassers hervorgerufen wird. Typisch für den Laguna Colorada ist der Flamingobestand und genau diese Tiere lassen sich hier ganz wunderbar beobachten. Nachdem Sie einen kleinen Lunch am Rande der Laguna genießen, geht es weiter nach Cañapa, Ihrer heutigen Unterkunft.

Tambo Cañapa befindet sich auf 4300 Höhenmeter und verfügt über alles, was sich ein explora-Reisender wünscht. Genießen Sie die Ruhe und Einsamkeit dieser Gegend, die Sie gerade begonnen haben zu entdecken.

1 Übernachtung im Wohncontainer, Cañapa

5. Tag: Altiplato - Von Cañapa nach Chituca

Ihre Reise durch das bolivianische Altiplato geht weiter. Heute lohnt es sich auf jeden Fall früh aufzustehen, um den Sonnenaufgang über der einmaligen Region zu bewundern. Auf dem Weg überqueren Sie ehemalige Minenlager und umrunden einen See, auf welchem eine Vielzahl von einheimischen Tierarten bewundert werden kann. Die 2-stündige Wanderung Sie führt zwischen 4.300 und 4.600 Metern über dem Meeresspiegel. Mittags kommen Sie im Camp in Chituca vorbei. Die ehemalige Hirtenunterkunft wurde von explora umgestaltet und besteht aus kleinen Steinhäusern. Die urige Lage und Einfachheit werden Sie beeindrucken. Nach einem ausgiebigen Abendessen und mit einem Wein in der Hand, können Sie die Ruhe der Gegend genießen und sich auf die nächsten Tage und Ihre Abenteuer freuen.

1 Übernachtung in einer umgebauten Schutzhütte, Chituca

6. Tag: Von Chituca nach Tagua – Überquerung der Salar de Uyuni

Nach dem Frühstück können Sie sich zwischen verschiedenen Aktivitäten entscheiden. Eine Option wäre die Erkundung der Umgebung. Durchwandern Sie den wildromantischen Kakteenwald oder alte Terrassenfarmen. Vielleicht haben Sie aber Lust das charmante Dorf San Pedro de Quemes, eine ehemalige spanische Siedlung zu besuchen. Von hier haben Sie wunderbare Panoramaausblicke auf das Plateau und die Salar de Uyuni - die größte Salzpfanne der Erde. Das Weiß der Pafnne zieht sich bis zum Horizont und noch viel weiter. Langsam aber sicher näher Sie sich diesem Höhepunkt der Reise und können es bald von ganz nah sehen. Unsere Tour geht danach weiter in Richtung Las Dos Estrellas, auch als Höhle der Galaxien bezeichnet.

Dann ist es soweit: Sie werden mit einem surrealen Naturspektakel belohnt - strahlendes Weiß wohin das Auge reicht und Totenstille. Mit einer Fläche von mehr als 10.000 qkm aus Salz eröffnet sich vor Ihnen die Salar de Uyuni. Unzählige Salzwaben soweit das Auge reicht. Das Gebiet erstreckt sich über den Südwesten des Landes bis zur Grenze in Chile. Mehr als 40.000 Jahre war das Gebiet der prähistorische See Minchin. Als dieser austrocknete entstanden an dessen Stelle die Salzseen Salar de Coipasa und der weltbekannte Salar de Uyuni. Sie können nun aus nächster Nähe die Salar ihre beeindruckende Weite und die wolkenähnlichen Salzwaben erkunden. Die Oberfläche der Salzwüste schwankt hier zwischen glatt und genoppt.

Genießen Sie hier auch einen kleinen Lunch, bevor es weiter Richtung Tagua geht, ein kleines Dorf am Rande der Salzpfanne. In der Nähe des Tunupa Vulkans, befindet sich auch Ihre nächste Unterkunft.

2 Übernachtungen in Tagua Camp (3.600 m)

7. Tag: Tunupa – Hoch hinaus

Heute steigen Sie auf zum prächtigen und zugleich heiligen Vulkan Tunupa (Wanderung 3-4 h) über dem Salar de Uyuni. Die bizarren Formen und vielfarbigen Gesteinsschichten werden Sie direkt in seinen Bann ziehen. Hoch oben, auf ca. 5432 m Höhe, werden Sie einen unvergesslichen Anblick über die Salzpfanne der Uyuni haben. Von oben sieht der Salar aus wie eine neblige Schicht, die in einem Alpenbecken liegt. Die Wanderung erfordert durchaus gute Kondition, aber kein Bergliebhaber sollte sich dieses Erlebnis entgehen lassen.

Wenn Sie weniger Aktion und eine leichtere Wanderung bevorzugen, können Sie sich für eine Tour um den Berg herum entscheiden. Der Weg führt durch kleine Örtchen und andere archäologische Stätten. Die Salar der Uyuni bleibt immer im Hintergrund. Beobachten Sie, wie die Salzpfanne je nach Tageszeit Ihre Farben ändert.

8. Tag: Chile - Zurück nach Chile

Heute früh geht es in Richtung chilenischer Grenze. Im urigen Dorf Llica machen Sie einen kleinen Halt und stärken sich mit den berühmten salteñas - den typischen bolivianischen gefüllten Teigtaschen.

Zum Mittagessen halten wir in der Nähe des Salar de Coipasa auf 3.600 m Höhe an, bevor unser Weg weiter nach Cochane führt, das direkt an der chilenischen Grenze liegt. Bitte beachten Sie, dass die Grenzüberquerung durchaus einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Am Abend erreichen Sie und Ihre Gruppe Aravilla. Ein kleines Dorf in Chile, das auf einer Höhe von 3.660 m liegt und welches vor einiger Zeit verlassen worden ist. Hier finden Sie Ihre nächste Unterkunft. Je nach Ankunftszeit, haben Sie noch Zeit das umliegende Feuchtgebiet zu erkunden - es ist wahrscheinlich eins der schönsten Feuchtgebiete des Altiplato. Falls die Zeit knapp wird, können Sie ebenfalls wunderbar, mit einem Weinglas in der Hand, den letzten Sonnenuntergang der travesía genießen.

1 Übernachtung im Camp in Aravilla im Isluga Nationalpark (4.200 m)

9. Tag: Iquique - Abstieg zum Pazifik

Direkt am frühen Morgen machen Sie sich auf den Weg zum kleinen Örtchen Mauque. Hier stärken Sie sich mit einem leichten Mittagessen, bevor der Abstieg in Richtung der Hafenstadt Iquique beginnt. Der Abstiegt erfolgt von fast 4.000 m auf Meerespiegelniveau! Auf der Tour werden Sie mit wunderbaren Farben der Gebirgsketten begleitet: ein perfektes Abschlussbild Ihrer travesía -Reise.

Am Ende der Route begegnen Sie Humberstone, einer alten Minenstadt aus den 1920er Jahren. Die Gebäude, einst voller Leben, sind heute nur noch mit Wind und Sand bedeckt. Sicherlich ein magischer Ort in diesem Niemandsland - fühlen Sie sich versetzt wie in eine andere Zeit.

Am späten Nachmittag erreichen Sie dann Iquique. Genießen Sie ein Abschiedsessen in einer der traditionellsten Städte Chiles.

1 Übernachtung in Iquique*****, Chile

10. Tag: Iquique - Abschied aus Iquique

Heute fahren Sie wieder zurück zum Flughafen Iquique. Falls Sie einen späteren Rückflug gebucht haben, empfehlen wir Ihnen die Stadt in Ruhe nochmal zu erkunden. Egal ob es jetzt zurück nach Hause geht oder ob nun Ihre Verlängerung des Urlaubs beginnt. Was auch immer Sie vorhaben, wir hoffen, dass Sie es genossen haben und mit wundervollen und unvergesslichen Erinnerungen nach Hause kommen werden.

itravel - For that moment.

Ihre Unterkunft:

explora Atacama*****, San Pedro de Atacama, Chile Die Unterkunft liegt idyllisch in der San Pedro Atacama Wüste und bietet Ihnen All-Inclusive-Verpflegung. Selektierte Getränke und einen gute Auswahl an chilenischen Weinen sind inklusive. Vier Pools und Whirlpools sowie eine Sauna laden zum Entspannen ein. Eine eigene Sternwarte lässt Sie den wunderbaren Nachthimmel erkunden. San Pedro de Atacama kann zu Fuß erreicht werden. Der Blick der Unterkunft geht gen die umliegenden Berge und Vulkane - herrliche Ausblicke sind garantiert.

3 Übernachtungen

Die restlichen Übernachtungen erfolgen unterwegs in explora camps, u.a. für explora umgebauten Containern; 1 Nacht im Hotel in Iquique o.ä.

Leistungen und Infos

Reisedauer: 10 Tage / 9 Nächte

Inklusive

  • 9 Übernachtungen im Tulur Zimmer (bei Doppelbelegung)
  • Alle Mahlzeiten und Getränke (ausgenommen ausgewählte Getränke)
  • Aktivitäten (in kleinen Gruppen mit max. 10 Personen)
  • Transfer ab/zum Flughafen
  • Guides (in englischer und spanischer Sprache)
  • WLAN in Gemeinschaftsräumen
  • Nutzung von Sauna, Pool, Jacuzzi etc,
  • Nationalparkgebühren

Exklusive

  • Internationale Flüge und Inlandsflüge
  • Optionale Touren
  • Nicht genannte Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben, wie Trinkgelder u.ä.
  • Visum, falls benötigt

itravel-Specials

1) explorers-Vorteile Stammkunden und deren Partner erhalten im Reisezeitraum 2017 folgende Ermäßigung:

  • 10% Ermäßigung auf die gesamte Buchung
  • Kostenfreies Zimmer-Upgrade (je nach Verfügbarkeit)

2) explora Passport Im Reisezeitraum 2017 erhalten Sie bei der Kombination von mehreren explora Reisezielen folgende Ermäßigung:

  • 10% Ermäßigung bei der Kombination von 2 explora Reisezielen
  • 15% Ermäßigung bei der Kombination von 3 explora Reisezielen
  • 20% Ermäßigung bei der Kombination von 4 explora Reisezielen

Services & Hinweise

  • Gruppe: max. 6 Personen
  • Termine auf Anfrage erhältlich
  • Die Reisen werden von Guides, Koch und anderem Personal begleitet
  • Spezielle Fahrzeuge sorgen für Komfort und Sicherheit
  • Die Tour kann auch in umgekehrter Reihenfolge starten (es gelten andere Abfahrtzeiten und Preise) - sprechen Sie uns an.
  • Bei Reservierung muss eine Anzahlung von 35% des Gesamtpreises geleistet werden. Begleichung des Restbetrag muss mind. 55 Tage vor Abreise geleistet werden.

Weitere interessante Reisen