Für den Newsletter anmelden und 50 Euro Gutschein sichern
X

Telefon

E-Mail

Whatsapp
Telefonische Beratung
+49 (0)221 534109-300
Beratung per E-Mail
kundenservice@itravel.de
Beratung per Whatsapp
+49 (0)163 5892341
Merkzettel (0)


Geführte Reise

Länderkombination Peru, Bolivien und Ecuador

Entdecken Sie Kultur und Natur auf dem Dach der Welt
Die Anden verzaubern mit vielfältiger Landschaft
Perus Hauptstadt Lima
Der Sonnentempel Koricancha in Cusco
Das Volk der Quecha ist für seine farbenfrohen Trachten bekannt
Das heilige Tal von Ollantayambo
In Ollantaytambo besuchen Sie die Tempelanlage
Mystisch und beeindruckend - Machu Picchu
Die goldverzierte Kirche von Andahuaylillas wird auch "die sixtinische Kapelle von Peru" genannt.
Zwischen Peru und Bolivien liegt der Titicaca-See
Auf dem See leben die Uro-Indios auf ihren schwimmenden Inseln
Besuchen Sie die Felsengräber von Sillustani
Mystische Landschaft - das Valle de la Luna in der Nähe von La Paz
Die wunderschöne Basilika von Quito
Krönender Abschluß dieser Reise ist eine Kreuzfahrt auf den Galapagos Inseln
Die Treasure of Galapagos ist ein moderner und komfortabler Katamaran
Kraterlandschaft auf der Insel Isabela
Wundersame und einzigartige Vegetation
Die berühmten Riesenschildkröten von Galapagos
Die Inseln Sie die Heimat zahlloser Seehundkolonien
Auch die Vogelwelt der Galapagos Inseln ist wundervoll

Ihre Reisehighlights

Peru, Bolivien und Ecuador in einer Reise entdecken

In die Vielfalt überwältigender Natur und spektakulärer Landschaften eintauchen

Kultur erleben, einheimische Bräuche kennenlernen und authentische Begegnungen

Das Highlight: 7 tägige Kreuzfahrt zu den einzigerartigen Galapagos Inseln

Inklusive privater, deutsch sprechender Reiseleitung

Details
 
Leistungen und Infos
 

Peru – Lima - La Paz - Quito - Galapagos

Reisedauer: 19 Tage
Reisetermin: 08.-26.04.; 12.-30.08.; 23.09.-11.10.; 04.-22.11.2013; weitere Termine auf Anfrage

Drei Länder Südamerikas mit persönlichem Guide entdecken! Eine Vielzahl an UNESCO Welterbestätten sowie die kulturellen und landschaftlichen Schönheiten werden Sie verzaubern.

Das erwartet Sie

Tag 1, Montag: Peru, Ankunft in Lima

Ankunft in Lima, Perus Hauptstadt und gleichzeitig größte Stadt des Landes. Am Flughafen werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt und zu Ihrem Hotel, der Casa Andina Select, mitten im modernen Stadtteil Miraflores gefahren.

Unterkunft: Hotel Casa Andina Select, Lima


Tag 2, Dienstag: Lima

Nach dem Frühstück beginnt der erste Tag mit einer Stadtbesichtigung in Lima. Während dieser Tour sehen Sie die wunderschöne Altstadt, dessen Herzstück die Plaza Mayor ist, und sie lernen das moderne Stadtzentrum Miraflores kennen. Um den Plaza Mayor herum stehen eine mächtige Kathedrale und der Erzbischofs- und der Regierungspalast. Durch die vielen Holzbalkone, die noch aus der Kolonialzeit stammen, bekommen die Gebäude um den Platz herum einen ganz speziellen Charme. Den Nachmittag können Sie ganz nach Ihrem Belieben gestalten.

Unterkunft: Hotel Casa Andina Select, Lima

Verpflegung: Frühstück


Tag 3, Mittwoch: Cusco

Sie fliegen nach Cusco. Hier werden Sie von Ihrem Reiseleiter empfangen und checken im Hotel ein, bevor es dann am Nachmittag auf eine Besichtigungstour durch Cusco geht.
Der Name der ehemaligen Hauptstadt Cusco bedeutet in Quechua, der Sprache der Indios, "Nabel der Welt". Bei dem Besuch des einstigen Sonnentempels Koricancha können Sie die faszinierende Bautechnik der Inkas mit all ihre kleine Details bewundern, denn ganz ohne Mörtel halten die großen und sehr genau bearbeiteten Steinklötze zusammen. Allerdings wurden viele dieser beeindruckenden Inkabauten von den Spaniern zerstört und nur die Fundamente wurden erhalten, auf denen die Spanier dann ihre eigenen Paläste, Kloster und Kirchen erbauten. Auf dem Fundament von Koricancha steht heute das Dominikanerkloster Santo Domingo. Danach werden Sie weitere Inkaruinen der Umgebung kennenlernen.

Unterkunft: Sonesta Hotel, Cusco

Verpflegung: Frühstück


Tag 4, Donnerstag: Ollantaytambo

Heute besuchen Sie zunächst Pisac, wo Sie ein großer Indiomarkt erwartet. Auf dem bunten und authentischen Markt werden Ponchos, Decken, Fellarbeiten, Kürbisschnitzereien und vieles mehr verkauft. Neben dem Handel dient der Markt auch als sozialer Kontaktpunkt. An Sonntagen treffen sich hier auch die indianischen Bürgermeister aus der Umgebung, um an einem christlichen Gottesdienst in der Quechua-Sprache teilzunehmen.

Danach fahren Sie weiter nach Ollantaytambo, in das heilige Tal der Inka. Oberhalb dieses kleinen Dorfes, auf einer Höhe von 2.750 m, befinden sich die Ruinen der Festungsburg. Ollantaytambo besteht aus mehreren Plattformen aus einfachem, rustikalem Mauerwerk. Der unvollendete Haupttempel, ist am faszinierendsten. Er besteht aus sechs rötlichen Porphyrblöcken, die kunstvoll geschliffen sind, die aber nicht fugenlos aneinandergefügt wurden. Es ist immer noch ein Rätsel, wie diese schweren Monolithe von der anderen Seite des Flusses die steile Felswand hinauf transportiert wurden. Nachmittags geht es zurück nach Cusco.

Unterkunft: Hotel Casona Yucay, Yucay

Verpflegung: Frühstück

Hinweis: Sonntag ist der beste Tag für Pisac, da Sie an diesem Tag außer der Besichtigung des Indiomarktes von Pisac auch an der Sonntagsmesse teilnehmen können (wird teilweise in der Indianersprache Quechua gehalten). Weitere gut geeignete Tage sind Dienstag und Donnerstag, weil der Markt an diesen Tagen am Größten und Buntesten ist. Aber auch an allen anderen Tagen findet der Markt statt.


Tag 5, Freitag: Machu Picchu

Heute werden sie eine der Hauptattraktion Perus besuchen. Die Ruinenstadt Machu Picchu, die auf einem Bergsattel hoch über dem Canyon des Rio Urubamba liegt. Seit 2007 gehört Machu Picchu zu den neuen sieben Weltwundern. Die Hin- und Rückfahrt findet per Zug und Bus statt.
Die so genannte "verlorene Stadt der Inka" beherbergte früher bis zu 15.000 Bewohner. Die Stadt war in drei verschiedene Bezirke aufgeteilt: den Tempelbezirk, das Palastviertel und das Wohnviertel. In den oberen Bereichen kann man in den Steinen Zick-Zack-Linien sehen, die dort eingeritzt wurden um das Lamablut bei kultischen Opferhandlungen abzuleiten. Die Stadt hat ein perfekt durchdachtes Wasserleitungssystem und die meisten Häuser sind in Trapez-Form gebaut, was ein typischer Baustil der Inka ist. Anschließend fahren Sie zurück nach Cusco.

Unterkunft: Sonesta Hotel, Cusco

Verpflegung: Frühstück


Tag 6, Samstag: Andahuaylillas - Puno

Heute fahren Sie in das 390 Kilometer entfernte Puno. Während dieser Fahrt passieren Sie Indiodörfern und traumhaft schöne Landschaften, halten Sie in auf der Fahrt in Andahuaylillas. Hier finden Sie eine alte Kolonialkirche, die auch als "sixtinische Kapelle Perus" bekannt ist, da sie dieser ihren reichen Innendekor zu verdanken hat. Außerdem besuchen Sie noch den Wiracocha Tempel in Raqchi. Am Mittag kommen Sie in der Gegend des Altiplano, welches auf einer Höhe von 3.800 m liegt, an. Diese Gegend ist bekannt für das Pampasgras und große Lama- und Alpacaherden. Am Abend erreichen Sie Puno am Ufer des Titicaca-Sees.

Unterkunft: Hotel Sonesta Posada del Inca, Puno

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen


Tag 7, Sonntag: Titicaca See - Sillustani

Heute werden Sie eine Bootsfahrt machen um den Nordwesten des Titicaca Sees zu erkunden. Etwa 300 Indios wohnen auf schwimmenden Schilfinseln im See. Während der Bootsfahrt werden Sie das Leben der Uro Indianer kennenlernen. Schon während der Inkazeit lebten die Uros auf Ihren schwimmenden Inseln, die sie bei Gefahren vom Festland losmachten und sich auf den See zurückzogen. Danach besichtigen Sie die Halbinsel Sillustani, die für ihre Grabtürme aus der Präinka- und Inkazeit bekannt ist.

Unterkunft:Hotel Sonesta Posada del Inca, Puno

Verpflegung: Frühstück


Tag 8, Montag: Bolivien - Copacabana – Mond- und Sonneninsel

Heute reisen Sie nach Bolivien zum Städtchen Copacabana, welches auf einer Halbinsel im Titicacasee liegt. Dort machen Sie eine Bootstour zur Mondinsel. Dort besichtigen Sie die Ruinen des Sonnenjungfrauentempels Iñak Uyu, in dem früher für die Inka die schönsten Mädchen ausgesucht wurden. Danach besuchen Sie die Sonneninsel Isla del Sol, hier können Sie neben dem Sonnentempel auch die Heilige Quelle besuchen, die ewiges Glück und Jugend verspricht. Nach dem Mittagessen werden Sie eine Tekkingtour per Lama machen, die Sie durch alte Inkapfade wieder zurück bis zur Posada del Inca Eco Lodge führen wird.

Unterkunft: Posada del Inca Eco Lodge, Isla del Sol

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen


Tag 9, Dienstag: Besuch des Dorfs „Wurzel der Anden“ – La Paz

Heute fahren Sie mit dem Boot nach Huatajata, dort werden Sie das Ökodorf „Wurzeln der Anden“ besuchen. Dort werden Sie mehr über die Traditionen der Urus-Chipayas lernen zum Beispiel über die Herstellung des traditionellen Getränks Chichas, Keramik, Masken, traditionelle Kopfbedeckung, Häuser uvm. Anschließend fahren Sie nach La Paz, in die Hauptstadt Boliviens. Bei der Fahrt dorthin werden Sie einen atemberaubenden Ausblick auf die schneebedeckten Gipfel der Königskordillere der Anden bekommen. Nach der Ankunft in La Paz werden Sie in ihr Hotel gebracht.

Unterkunft: Presidente Hotel, La Paz

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen


Tag 10, Mittwoch: La Paz - Valle de Luna

Am heutigen morgen machen Sie eine Stadtrundfahrt durch La Paz. Ihre Besichtigung beginnt in der kolonialen Altstadt und geht dann am Murillo Platz, dem Parlamentsgebäude und dem Präsidentenpalast vorbei bis hin zu der im barocken Stil entworfenen Kirche San Francisco. Danach besuchen Sie einen typischen Hexenmarkt, hier können Sie verschiedene Kräuter gegen böse Geister, Krankheiten, für Glück und langes Leben für sich und Ihre Daheimgebliebenen kaufen. Der Ausflug endet mit einem Besuch im Valle de Luna (Mondtal). Seine bizarre Mondlandschaft aus Felsspalten, Erdhügeln und kraterähnlichen Formationen entstand über Jahrmillionen durch die extremen Klimabedingungen hier.

Am Nachmittag fliegen Sie zurück nach Lima in Peru, wo Sie den Rest des Tages zur freien Verfügung haben.

Unterkunft: Hotel Casa Andina Select, Lima

Verpflegung: Frühstück


Tag 11, Donnerstag: Ecuador - Quito

Passend zu Ihren Flugzeiten werde Sie heute zum Flughafen gebracht, um von Lima nach Quito zu fliegen. Nach der Ankunft in Ecuadors Hauptstadt, welche auf einer Höhe von 2.850 m liegt, werden Sie am Flughafen abgeholt und in Ihr Hotel gebracht. Den Rest des Tages haben Sie zur freien Verfügung.

Unterkunft: Hotel Casona de la Ronda, Quito

Verpflegung: Frühstück


Tag 12, Freitag: Stadtbesichtigung – Mitad del Mundo

Eine Stadtbesichtigung in Quito verschafft Ihnen einen ersten Eindruck von der vielseitigen Hauptstadt und ihrer bewegten Geschichte.
Die Tour beginnt im Norden, dem modernen Teil der Stadt mit seinen vielen Parkanlagen und der Shopping-Avenida Amazonas. Von hier aus geht es dann zum Plaza Santo Domingo de la Independencia und San Francisco, welche im kolonialen Bereich der Stadt, ganz im Süden liegen. Seit 1978 gehört die Altstadt wegen den vielen historischen Baudenkmälern zum UNESCO Weltkulturerbe.

Danach fahren Sie von Quito aus ca. 25km nördlich zum Äquatordenkmal. Das Monument erinnert an die französisch-spanische geodätische Expedition, die von 1736-1744 unter der Leitung von Charles de la Condamine statt fand und die Position des Äquators festlegte.

Unterkunft: Hotel Casona de la Ronda, Quito

Verpflegung: Frühstück


Tag 13, Samstag: Galápagos Inseln

Morgens fliegen Sie Zu den Galápagos Inseln. Am Flughafen auf der Insel Baltra zahlen Sie die Eintrittsgebühr für den Nationalpark und werden zu Ihrem Schiff, der Treasure of Galápagos, begleitet. Per Fähre erreichen Sie die Insel Santa Cruz an ihrer Nordseite. Sie fahren dann einmal quer über Santa Cruz durch das Hochland bis Sie in Puerto Ayora an der Südküste ankommen. Hier gehen Sie an Bord des Kreuzfahrtschiffes.

Sie besuchen zunächst die Charles Darwin Station, wo Sie ein Informationszentrum, ein Museum, eine Bibliothek und eine Schildkröten-Aufzuchtstation finden. Diese Aufzuchtstation war die Heimat von Galapagos wohl berühmtesten Bewohner, dem "Lonesome George" (der einsame George). Er war der einzige Überlebende einer Riesenschildkrötenart der Insel Pinta. Alle Versuche eine Partnerin der gleichen Rasse für ihn zu finden schlugen fehl, bis George im Juni 2012 schließlich verstarb.

Unterkunft: Treasure of Galápagos

Verpflegung: Mittagessen, Abendessen


Tag 14, Sonntag: Las Tintoreras

Morgens machen Sie eine kleine Tour mit dem Boot durch das Hafenbecken. Auf dem Weg zur Insel Las Tintoreras können Sie Seelöwen, Pelikanen und Pinguinen beobachten. Auf der Insel werden Sie durch bizarre Lavaformationen wandern und sehen die großen Kolonien der Iguana genannten großen Leguane. Am Sandstrand der Insel räkeln sich viele Seelöwen faul in der Sonne oder auch im Schatten der Mangroven. Außerdem ist die Bucht der Insel ein beliebter Ort von Weißspitzenhaien. Anschließend geht es weiter entlang der Mangrovenlagunen zur Muro de las Lágrimas (Mauer der Tränen). Dies ist wohl eines der ergreifendsten, von Menschenhand geschaffenen Monumente der Insel Isabela. Der riesige Steinwall (8 m hoch, ca. 200 Meter lang) wurde in den 40er Jahren von den Sträflingen einer Strafkolonie aus Basaltbrocken erbaut.

Unterkunft: Treasure of Galápagos

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen


Tag 15, Montag: Insel Isabela

Nach dem Frühstück gehen Sie an die nördliche Küste der Insel Isabela. Punta Moreno ist eine junge Lavabucht, in der häufig Flamingos gesehen werden. Auch findet man hier Brackvögel und Bahama-Enten. Genießen Sie bei der Wanderung (z.T. über steinige Lavaabschnitte) die Aussicht auf zwei Vulkane der Insel: Sierra Negra und Cerro Azul. Außerdem können Sie den Vulkan La Cumbre auf der Insel Fernandina sehen.

Nach dem Mittagessen spazieren Sie in die Elizabeth Bucht, eine Mangrovenbucht mit kleinen vorgelagerten Inseln. Mit kleinen motorisierte Beibooten fahren Sie in die Bucht und halten in den Mangrovenwäldern Ausschau nach Galapagosfalken, Reiher und Seevögeln. Beim Schnorcheln können Sie, Rochen, Schwärme von Gold- und Stachelmakrelen, beobachten die hier ebenso wie Meeresschildkröten auf Futtersuche vorbei schwimmen.

Unterkunft: Treasure of Galápagos

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen


Tag 16, Dienstag: Insel Fernandina

Die Südöstliche Küste der Insel Fernandina befindet sich an der Punta Mangle, einer der Besuchspunkte der Insel der erst 2012 eröffnet wurde. Auf dieser Insel gibt es keine eingeschleppten Tierarten und gilt deswegen als eine der unberührtesten Inseln der Welt. Außerdem ist sie die jüngste und drittgrößte Insel von Galapagos mit dem Vulkan La Cumbre und vielen Lavafeldern, die noch von der Eruption aus dem Jahr 2005 stammen. Punta Mangle ist bekannt dafür einer der besten Schnorchelplätze der Galápagos Inseln zu sein. Außerdem nisten hier auch Kormorane. Im westlichen Teil der Insel Isabela, am Fuße der Vulkane Alcedo und Darwin, befindet sich die Urbina Bucht, die Sie heute Nachmittag besuchen werden. Durch einen heftigen Ausbruch des Vulkans Alcedo in 1954 wurden plötzlich große Abschnitte der Küste um rund 4 m nach oben gedrückt. Diese sind inzwischen mit Akazien bewachsen, zwischen denen Sie Finken und Landleguane finden können. Von Januar bis Juni kommen auch ab und zu Elefantenschildkröten aus den Bergen zur Urbina Bucht hinab.

Unterkunft: Treasure of Galápagos

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen


Tag 17, Mittwoch: Insel Santiago – Insel Rabida

Nach einer Fahrt durch die Nacht werden Sie bei Puerto Egas auf der Westseite der Insel Santiago, an einem schwarzen Strand voller Meeresechsen, ankommen. Von hier aus wandern Sie an der Küste entlang auf einem etwa 2 km langen Pfad. Der Uferbereich ist Heimat von Seelöwenkolonien, Klippenkrabben, Lava-Eidechsen, Galapagos-Bussarde und Lava-Reihern.

Am Nachmittag machen Sie einen Ausflug zum dunkelroten Strand der Vulkaninsel Rabida. Über einen kleinen Pfad gelangen Sie zu einer kleinen, bei Flamingos sehr beliebten Lagune. Auf dem Weg dorthin werden Sie an vielen nistenden Pelikanen und anderen Seevögeln vorbei kommen. Der Strand soll einer der schönsten Schnorchelplätze auf den Galapagos Inseln sein und wird aufgrund seines Fischreichtums auch von vielen Seelöwen aufgesucht.

Unterkunft: Treasure of Galápagos

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen


Tag 18, Donnerstag: Insel Santa Cruz

Heute erkunden Sie die kleine Insel Sombrero Chino, die 200 m vor der Küste Santiagos liegt. Mit ihrem perfekt geformten Vulkankrater, gleicht sie der Silhouette eines Chinesenhutes. Diese Insel ist vor allem wegen ihrer Landschaft interessant, die Lava ist sehr zerbrechlich und es gibt kaum Vegetation. Hier erfolgt eine Nasslandung an einem kleinen weißen Korallenstrand, welcher von zahlreichen Seelöwen bevölkert ist. Nachmittags lernen Sie die nördliche Küste der vielfältigen Insel Santa Cruz kennen. Sie gehen zu Cerro Dragon, der seinen Namen 1975 erhalten hat, weil hier die einzigen Landechsen lebten, die noch nicht durch eingeschleppte Tiere oder Krankheiten beeinflusst waren. Entsprechend bietet dieser Berg eine fabelhafte Möglichkeit Reptilien zu beobachten. Auf dem Weg zu diesem „Drachenhügel“ werden Sie an einer kleinen Lagune stoppen, die in der Trockenzeit im Winter häufig als Futterplatz farbenfrohe Watvögel und Flamingos dient.

Unterkunft: Treasure of Galápagos

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen


Tag 19, Freitag: Insel Santa Cruz - Abreise

Morgens machen Sie einen weiteren Besuch an der Nordküste der Insel Santa Cruz, - zum Strand Las Bachas. Machen Sie eine Strandwanderung an den weißen, insgesamt 1 km langen Sandstränden. Hier legen viele Meeresschildkröten ihre Nester an. Auch Flamingos, Stelzenläufer und Bahama Enten können hier oft in der kleinen Lagune hinter den Stranddünen beobachtet werden.

Danach geht es nach Baltra zum Flughafen gebracht werden. Von hier aus geht Ihr Flug zum Festland.

In Guayaquil angekommen, nehmen Sie Ihr Gepäck und checken für Ihren internationalen Rückflug nach Hause ein. Wir verabschieden uns von Ihnen - bis zum nächsten Wiedersehen!

Verpflegung: Frühstück


Reise weiterempfehlen


Hallo, wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Ich möchte weitere Informationen zu dieser Reise
Ich wünsche nähere Informationen zu Preis und Verfügbarkeit
Ich interessiere mich für weitere Reisen dieser Art

Mein Name ist
Bitte kontaktieren sie mich per unter

Danke für Ihre Anfrage!

Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

Unser kompetentes Team steht Ihnen auch telefonisch wochentags zwischen 09:00 und 20:00 Uhr zur Verfügung:

+49 221 534109300