Für den Newsletter anmelden und 50 Euro Gutschein sichern
X
Merkzettel (0)


Kleingruppen-Rundreise

Land der Tempel und Pagoden

Kartenansicht
Fotogalerie
Tempelpracht und bäuerlicher Alltag in Myanmar
Die Tempel von Bagan im Schein der Morgensonne
Handel und Marktleben sind wichtiger Teil der Kultur
Mit dem Heißluftballon über Bagan schweben
Die goldenen Shwedagon Pagoden
Fischer auf dem Inle-See
Das Volk der Padaung kultiviert seine Webkunst bis heute
Besuchen Sie die Tempelstätten am Inle-See

Ihre Reisehighlights

Myanmar in seiner stillen Schönheit entdecken

Mit einem typischen burmesischem Boot entspannt auf dem Ayeyarwady reisen

Mit der Pferdekutsche beeindruckende Tempel besuchen

Im privaten Motorboot zu den traditionellen Märkten am Inle See

Bereits ab 2 Personen Durchführungsgarantie

Details
 
Leistungen und Infos
 

Myanmar – Yangon - Mandalay - Bagan

Reisedauer: 9 Nächte

Entdecken Sie bei dieser Rundreise die vielfältige, ursprüngliche Schönheit Myanmars. Lassen Sie sich von der unberührten Natur und mystischen Tempelstätten verzaubern.

Das erwartet Sie

Tauchen Sie ein in eine Welt voller kultureller & religiöser Schätze

Myanmar, auch unter dem Namen Birma bekannt, ist ein Land voller religiöser & kultureller Schätze. Touristisch noch weitestgehend unentdeckt, haben Sie bei dieser exklusiven Gruppenreise die Möglichkeit, die Gastfreundlichkeit der Menschen und die jahrhundertelaten Traditionen des Landes kennenzulernen.

Ihre Rundreise durch Myanmar, mit einer maximalen Gruppengröße von 15 Teilnehmern, führt Sie u.a. zum goldenen Sonnenuntergang auf dem Mandalay Hill und zum Morgenmarkt am Inle-See. Weitere Höhepunkte sind z.B. ein Besuch der berühmten Shwedagon Pagode, die das religiöse Herz des Landes darstellt und Trips zu den Königsstädten Mandalay und Bagan, deren uralte, mystische Aura Sie verzaubern wird.

Unser Angebot beinhaltet folgende Leistungen


- Ihren persönlichen Wünschen und Ihrer Passion entsprechend hält Ihre Reiseleitung eine ganz persönliche Überraschung für Sie bereit!
- Busrundreise u.a. zur heiligen Shwedagon Pagode, zum Sonnenuntergang auf dem Mandalay Hill, Fahrt auf dem Ayeyarwady Fluss zum „Wunder von Bagan“, zu den Bergstämmen auf dem dörflichen Morgenmarkt am Inle-See
- 9 Nächte in Hotels der guten Mittelklasse, wahlweise auch in der Superiorklasse, inkl. Mahlzeiten, wie im Reiseverlauf angegeben
- Besichtigungen laut Programm inkl. Eintrittsgeldern in Yangon (Shwedagon Pagode, Nationalmuseum, Sule Pagode) und in Mandalay, Sagaing, Bagan sowie am Inle-See (die jeweilige Steuer)
- Pferdekutschenfahrten in Bagan und in Ava
- Privates Boot von Pakokku nach Bagan
- Private Motorbootfahrt auf dem Inle-See
- Transfers in privaten Fahrzeugen
- Inlandsflüge
- Gepäckträger an den Flughäfen

Ihr itravel-Vorteil:

- Diese Rundreise können Sie auch als privat geführte Rundreise gegen Aufpreis buchen
- Dank unserer deutsch sprechenden, örtlich wechselnden Reiseleitung erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die einheimische Kultur und damit ein nachhaltiges Reiseerlebnis
- Während der Exkursionen werden Ihnen Trinkwasser und Erfischungstücher zur Verfügung gestellt
- Gern können Sie diese Rundreise mit Hotels der Superior-Klasse ab 990,- € p.P. buchen


Tag 1: Montag - Ankunft Yangon

Ankunft auf dem internationalen Flughafen in Yangon und Begrüßung durch Ihre Reiseleitung. Fahrt zum Hotel und individuelle Programmgestaltung bis zum Tourbeginn.
Yangon, einstmalig Rangun, ist die ehemalige Hauptstadt und das wirtschaftliche Zentrum des Landes. Durch den Mix aus schöner Kolonialarchitektur und modernem burmesischen Alltagsleben, ist Yangon eine der interessantesten und authentischsten Städte Südostasiens.
Am Nachmittag werden Sie von Ihrer Reiseleitung am Hotel abgeholt, um gemeinsam Yangon zu erkunden. Sie werden zuerst die Sule Pagode sowie das indische und das chinesische Viertel besuchen.

Als Höhepunkt der Tour werden Sie Myanmars prachtvollstes Monument - die Shwedagon Pagode besuchen. Der heiligste Sakralbau des Landes wird Sie mit der 90 m hohen und mit Goldblättern bedeckten Hauptstupa (einem kuppelförmigen Grabhügel) begeistern. Vor dieser einmalig schönen Kulisse genießen Sie den Sonnenuntergang an Ihrem ersten Tag in Myanmar. Transfer zurück zum Hotel und Zeit für eigene Erkundungen am Abend.

Übernachtung in Yangon.


Tag 2: Dienstag - Yangon

Nach dem Frühstück haben Sie die Möglichkeit, eine Fahrt mit der Ringbahn um Yangon zu unternehmen. Sie werden vom Hotel zur Bahnstation gebracht und fahren mit dem Zug die ca. 45 Minuten dauernde Kreisstrecke durch die Außenbezirke der Stadt. Durch die recht langsame Geschwindigkeit des Zugs können Sie während der Fahrt vielfältige Szenen des bunten, burmesischen Alltagslebens beobachten.

Endpunkt Ihrer Fahrt ist der Markt von Insein. Diese Bahnstation ist gleichzeitig ein Marktplatz und ständig erfüllt vom quirligen Treiben der Händler, die hier die unterschiedlichsten Waren anbieten. Nutzen Sie die Zeit, um die besondere Stimmung dieses Ortes zu genießen oder für ein kleines Gespräch mit den Einheimischen. Die Rückfahrt erfolgt mit einem privaten Fahrzeug.


Am Nachmittag wird Ihre Reiseleitung Sie zu einer weiteren interessanten Stadtrundfahrt begleiten. Zunächst wird Ihnen ein Abstecher zum Nationalmuseum einen Einblick in die Geschichte des Landes ermöglichen. Dem Besucher werden hier wunderschöne Kunstwerke und altertümliche Alltagsobjekte, u.a. Fundstücke aus der Yadanabon-Periode präsentiert. Besonders hervorzuheben sind dabei die drei Hallen im Erdgeschoss des Museums. Hier wird sehr anschaulich die Entwicklung der burmesischen Schrift und des Alphabetes erläutert. Im Thronsaal befinden sich Miniaturen der 8 verschiedenen Thronvarianten der burmesischen Könige, wobei der Thron des Königs Thibaw, der „Royal Lion Throne“ in Originalgröße, mit all seiner Pracht im Mittelpunkt steht.

Nun folgt ein Besuch des Bogyoke Aung San Marktes, des ehemaligen Scott Marktes. Die imposante Markthalle wurde 1930 erbaut und bietet Ihnen eine gute Gelegenheit, um authentische Kunsthandwerke zu erstehen. Anschließend fahren Sie weiter zur Kyaukhtatgyi Pagode, mit ihrem beeindruckenden, 70 m großen, liegenden Buddha.

Übernachtung in Yangon.

Verpflegung: Frühstück


Tag 3: Mittwoch - Yangon – Mandalay

Am frühen Morgen fahren Sie zum Flughafen für Ihren Inlandsflug nach Mandalay (Dauer: ca. 1,5 h).

Mandalay, die größte Stadt Myanmars, war die letzte Hauptstadt des Landes, bevor die Briten endgültig die Herrschaft über die Region übernahmen. Dadurch hat die Stadt bis heute eine große kulturelle und historische Bedeutung. Die buddhistischen Klöster in und um Mandalay gehören zu den wichtigsten des Landes. Über die Hälfte aller Mönche in Myanmar leben im Gebiet dieser Stadt. Nach Ankunft in Mandalay werden Sie zum Hotel (Dauer: ca. 1 h) gefahren.

Auf dem Besichtigungsprogramm steht heute zuerst die berühmte Mahamuni Pagode mit der fast 4 m hohen Buddhastatue, welche sehr von den Einheimischen verehrt wird. Die Gläubigen haben über die Jahre so viele Goldblättchen auf den Buddha geklebt, dass dessen Gewand schon fast wie ein flauschiger Mantel wirkt. Direkt im Anschluss besuchen Sie verschiedene Handwerksviertel, in denen u.a. Goldblatthersteller, Bronzegießer und Steinmetze wohnen und arbeiten.
Bei einem Bummel entlang der kleinen Läden und Werkstätten erhalten Sie einen Einblick in die Kunstfertigkeit der Burmesen in Mandalay, welche hier auch Holzwaren und Wandteppiche herstellen. Besonders interessant ist die Anfertigung von Blattgold, denn die angewandte Technik hat sich seit Jahrhunderten nicht verändert. Die rituelle Vergoldung ist eine besondere Tradition, die sowohl bei religiösen Symbolen wie auch bei vielen Kunstwerken an den königlichen Höfen praktiziert wurde.

Als Nächstes steht der Besuch der schneeweißen Kuthodaw Pagode auf Ihrem Programm.
Hier befinden sich die 729 Marmortafeln, in die die Lehren Buddhas gemeißelt sind. Man nennt Sie deswegen auch “das größte Buch der Welt”. Zum Abschluss dieser sehr interessanten Tagestour besichtigen Sie das Shwenandaw Kloster. Es ist das einzige Gebäude des ehemaligen Königspalastes aus dem 19. Jahrhundert, das dem großen Feuer 1945 entging, weil es außerhalb der Palastmauern erbaut wurde. Das Kloster besteht komplett aus Teakholz und ist für seine exzellenten Holzschnitzereien bekannt.
Zum Sonnenuntergang fahren Sie zum Mandalay Hill. Auf dem Gipfel des 236 m hohen Berges erleben Sie den goldenen Sonnenuntergang vor einem imposanten Panorama.

Übernachtung in Mandalay

Verpflegung: Frühstück


Tag 4: Donnerstag - Amarapura – Inwa – Sagaing

An diesem Tag unternehmen Sie einen Ausflug in den Süden Mandalays, zu den ehemaligen Hauptstädten Burmas aus dem 14. bis 18. Jahrhundert. Ihr Besuch in Amarapura wird gleich ein ganz besonderes Erlebnis, denn Sie werden hier eine Spendensammlung am Kloster Mahagandayon miterleben können. Seien Sie dabei, wenn hunderte Mönche die Almosen von einheimischen Gläubigen in From von Lebensmitteln und kleinen Geschenken überreicht bekommen. Nach der Zeremonie besuchen Sie eine nahe gelegene Seidenweberei, welche für ihre hochwertigen, handgefertigten Produkte in der ganzen Region bekannt ist.

Nun setzen Sie die Reise auf dem Wasserweg fort und fahren ein kleines Stück mit der Fähre bis nach Inwa. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie z.B. das Kloster Bagaya, können Sie während einer Pferdekutschfahrt (2 Personen je Kutsche) erkunden.

Am Nachmittag überqueren Sie dann die 700 m lange Ava Brücke und erreichen Sagaing. Die Stadt ist besonders durch ihr einzigartiges Ensemble aus wunderschöner Landschaft sowie mehr als 600 beeindruckenden Tempeln und Stupas bekannt. Sagaing wird deswegen auch als eines der spirituellen Zentren Myanmars gesehen. Vor Ihrer Rückfahrt besuchen Sie eines der Nonnenklöster und die örtliche Silberschmiede. Zum Sonnenuntergang sind Sie wieder in Amarapura und spazieren dort über die aus Teakholz gefertigte, 1,2 km lange U-Bein Brücke.

Übernachtung in Mandalay

Verpflegung: Frühstück


Tag 5: Freitag - Mandalay – Pakkoku – Bagan

Sie stärken sich mit einem guten Frühstück im Hotel und reisen entlang des Flussufers durch kleine burmesische Dörfchen und ruhige Landstriche. Hier sehen Sie Bauern die hohen Palmen hinaufklettern, um später aus dem Saft der Blüten Palmzucker herzustellen. Sie halten am kleinen Dorf Ma U Ma Le und haben hier die Möglichkeit, mehr über die Lebensweise und die gelebte Kultur der Landbewohner zu erfahren.

Frühnachmittags erreichen Sie in Pakokku. In diesem kleinen Städtchen sind viele traditionsreiche Kunsthandwerksbetriebe ansässig. Hier werden noch in Handarbeit farbenfrohe gewebte Decken, Spielzeuge aus Pappmaché und typisch burmesische Sandalen herstellen. Der Weg führt Sie weiter zum Hafen von Pakkoku. Hier steigen Sie in ein burmesisches Boot und reisen auf dem Ayeyarwady-Fluss ganz entspannt ca. 2 Stunden bis nach Bagan.

Nach Ankunft in Bagan am Nachmittag erfolgt der Transfer zum Hotel.

Übernachtung in Bagan

Verpflegung: Frühstück


Tag 6: Samstag - Bagan

Das sehr interessante Tagesprogramm führt Sie heute durch die “Wunder von Bagan”. Als Bagan vom 11. bis 13. Jahrhundert die Hauptstadt Myanmars war, ließen die Herrscher des Landes tausende wunderschöne Stupas und kleine Tempel erbauen, welche heute noch in ihrer ganzen Pracht erhalten sind. Die beeindruckende Tempelwelt an den Ufern des Ayeyarwady-Flusses hat schon unzählige Besucher verzaubert und wird auch Sie in ihren Bann ziehen.

Als Einführung in die Geschichte Bagans besuchen Sie zunächst die goldene Shwezigon Pagode, den wichtigsten Reliquienschrein der Stadt. Im Anschluss besichtigen Sie den nahe gelegenen Höhlentempel Wetkyi-In Gubyaukgyi mit seinen kunstvollen Wandmalereien sowie dem eleganten Htilominlo Tempel, der für seine filigranen Stuckschnitzereien und glänzende Sandstein-Dekorationen bekannt ist.

Am Nachmittag steht einer der schönsten Tempel - das architektonische Meisterwerk - der Ananda Tempel auf dem Programm. Die Anlage wurde im Mon Stil errichtet und beherbergt zwei einzigartige Buddhastatuen, die je nach Betrachtungswinkel, ganz unterschiedlich auf den Besucher wirken. Nebenan befindet sich Ananda Ok Kyaung. Das kleine, rote Backsteinkloster ist eine der wenigen erhaltenen Anlagen aus der Zeit des frühen Bagans. An den Innenwänden befinden sich Zeichnungen aus dem 18. Jahrhundert, die das Leben Buddhas und auch Teile der Geschichte Bagans abbilden.

Nach dieser Besichtigungsrunde nehmen Sie gemütlich auf einer Pferdekutsche Platz und lassen sich ganz gemächlich durch die Stadt kutschieren. Sie passieren den Thatbyinnyu, den höchsten Tempel Bagans, ziehen vorbei am massiven Dhammayangyi Tempel, der für seine auffälligen Backsteinarbeiten bekannt ist und beenden die Tour am Sulamani Tempel. Je nach Zeitplan haben Sie die Möglichkeit den Sonnenuntergang über dem weiten Gebiet von Bagan, von der oberen Terrasse eines Tempels zu genießen.

Übernachtung in Bagan

Verpflegung: Frühstück


Tag 7: Sonntag - Bagan

Am Morgen besuchen die zuerst den farbenfrohen Markt in Nyaung U. Anschließend fahren Sie weiter in das friedliche Dorf Myinkaba, wo Sie während eines Spaziergangs sowohl seine Tempel (Gubyaukkhi, Manuha und Napaya), wie auch seine Handwerker und besonders die verschiedenen kleinen Lackateliers besuchen.

Am Nachmittag, starten Sie dann mit dem Fahrrad (auf Wunsch) in Richtung des Dorfes Minnanthu, im Osten der Baganebene. Sie durchqueren bei der Fahrt durch die burmesische Landschaft wenig besuchte Dörfer und passieren archäologischen Relikte wie die Tempel Payathonzu, Lemyethna und Nandamannya. Am Abend können Sie dem Sonnenuntergang von der Terrasse des Tayok Pye Tempels beiwohnen.

Optional: Ballonfahrt über der Tempelwelt Bagans
Hierbei haben Sie Möglichkeit, die einzigartige Tempelwelt Bagans aus der Vogelperspektive zu sehen! Dies ist mit Sicherheit die schönste Variante, sich einen Überblick über die Weite und Pracht des gesamten Areals zu verschaffen. Wir bieten Ihnen die Chance, mit einem Heißluftballon über die außergewöhnliche Tempellandschaft zu schweben und so die friedvolle Atmosphäre dieser Region zu erleben. Gleiten Sie langsam durch die Luft und genießen Sie von Ihrer ganz persönlichen Aussichtsplattform den Blick auf die Pagoden und den mächtigen Ayeyarwady Fluss. An dieses beeindruckende Erlebnis werden Sie sich noch lange erinnern und immer wieder mit Begeisterung zurückdenken.
Zwischen Oktober und Ende März stehen für Sie Flüge (ca. 45 Minuten) zum Sonnenaufgang oder zum Sonnenuntergang zur Auswahl.

Übernachtung in Bagan

Verpflegung: Frühstück


Tag 8: Montag - Bagan – Heho – Inle-See

Am frühen Morgen werden Sie abgeholt und zum Flughafen gebracht reisen weiter nach Heho, dem Ausgangspunkt für Ihre Reise zum Inle-See. Von Heho führt Sie eine angenehme Fahrt (ca. 1 h) durch das Shan Hochplateau bis nach Nyaung Shwe. Hier steigen Sie auf Boote mit Außenbordmotoren (4 Personen pro Boot) um und überqueren den auf 900 m ü.M. liegenden Süßwassersee.

Während Ihrer Anreise werden Ihnen bereits die Einheimischen vom Volk der Intha entgegenkommen. „Die Menschen vom See“ bewohnen die Region seit Jahrhunderten und haben ihre Wohn- und Lebensweise auf den See ausgerichtet. 70.000 Menschen leben auf Stelzenhäusern und bepflanzen schwimmende Beete, die sie nach Belieben verschieben und transportieren können. Besonders auffallend sind die einzigartigen Fischernetze und die sehr spezielle Art des Ruderns, denn die Inthas nutzen die "Einbein-Rudertechnik" um mit ihren Booten voranzukommen.

Am Nachmittag besuchen Sie das Nga Hpe Chaung Kloster, welches für seine einzigartige Sammlung von Shan-Buddhas bekannt ist. Hier besuchen Sie auch die von Mönchen dressierten "springenden Katzen". Im Anschluß fahren Sie weiter zur bedeutendsten Anlage des Sees, der Phaung Daw Oo Pagode, die das Heim von fünf heiligen, mit Blattgold verzierten Buddhafiguren ist. Auf dem Programm steht weiterhin die Longyi-Handweberei in Inpawkhone. Longyi ist die traditionelle Kleidung der Inthas, welche auch heute noch sehr gerne von den Einheimischen getragen wird. Bevor Sie ins Hotel fahren, stoppen Sie noch an einer Manufaktur, in der die typischen burmesischen Zigarren in Handarbeit hergestellt werden. Je nach Zeitplan können Sie an diesem Abend noch einen kleinen Spaziergang am See machen und die ruhige Atmosphäre genießen.

Übernachtung am Inle-See.

Verpflegung: Frühstück


Tag 9: Dienstag - Indein – Inle-See – Heho – Yangon

Heute beginnt das Tagesprogramm mit dem Besuch des Morgenmarktes. Seien sie dabei, wenn die Einwohner und die Besucher der umliegenden Bergstämme eifrig feilschen und handeln. Der Ort des Marktes wechselt im 5-Tage-Rhythmus des Mondkalenders, so dass fast jeden Tag in einem anderen Dorf eingekauft werden kann. Der Markt findet traditionell nicht an Vollmondtagen sowie am Tag einer Sonnenfinsternis statt.

Anschließend reisen Sie auf dem Wasserweg entlang des Kanals nach In Dein. Dieses kleine Dorf können Sie bequem zu Fuß erkunden. Besuchen Sie die Dorfschule und schlendern Sie durch das wunderschöne Areal des Tempelkomlexes von Alaung Sitthou. Entlang des Weges hinauf zum Berggipfel befinden sich viele kleine Pagoden, die im Laufe der Jahre märchenhaft von der Vegetation eingehüllt wurden. Auf dem höchsten Punkt angekommen haben Sie einen wundervollen Blick auf den Inle-See und die malerische Umgebung. Schließlich kehren Sie zum See zurück, wo Ihr Einbein-Ruderer auf Sie gewartet hat und Sie nun zurück zu Ihrem Hotel fährt. Am Abend entspannen Sie sich und lassen den Blick über das Treiben am Ufer des Sees schweifen.

Am frühen Nachmittag geht es zürück nach Nyaung Shwe und weiter zum Flughafen nach Heho, von wo Sie zurück nach Yangon fliegen. Anschließender Transfer zum Hotel und individuelle Programmgestaltung am Abend.

Übernachtung in Yangon.

Verpflegung: Frühstück


Tag 10: Mittwoch - Abfahrt Yangon

Der Abflugtag steht Ihnen bis zum Transfer zum Flughafen zur freien Verfügung.

Verpflegung: Frühstück


Ihr itravel-Vorteil:

Ihren persönlichen Wünschen und Ihrer Passion entsprechend hält Ihre Reiseleitung eine ganz persönliche Überraschung für Sie bereit!


Reise weiterempfehlen

10 Tage zzgl. Flug p.P.ab
 
1.375
,- €



Hallo, wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Ich möchte weitere Informationen zu dieser Reise
Ich wünsche nähere Informationen zu Preis und Verfügbarkeit
Ich interessiere mich für weitere Reisen dieser Art

Mein Name ist
Bitte kontaktieren sie mich per unter

Danke für Ihre Anfrage!

Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

Unser kompetentes Team steht Ihnen auch telefonisch wochentags zwischen 09:00 und 20:00 Uhr zur Verfügung:

+49 221 534109300