Für den Newsletter anmelden und 50 Euro Gutschein sichern
X
Merkzettel (0)


Geführte Reise

Das Beste aus Laos & Kambodscha

Kartenansicht
Fotogalerie
Erleben Sie die tiefe Spiritualität, die das Leben in Laos prägt
Buddhastatuen in Laos
Luang Prabang
Tempelanlage Ta Phrom
Tempelanlage Ankor Tom
Tempelanlage Ankor Wat
Mönche in Laos
Mädchen mit traditioneller Akhakleidung
Per Rad durch Angkor
Pause in den wildromantischen Dörfern
Traditionelles Bergdorf

Ihre Reisehighlights

Die spirituelle Hauptstadt Luang Prabang und die Tempel von Angkor Thom per Tuk Tuk erkunden

Einblicke in die Tradition des religiösen Lebens, z.B. den allmorgendlichen Almosengang der Mönche zum Sonnenaufgang

Traditionelles Landleben auf der Kamu Lodge kennenlernen

Angkor Wat im Schwebeballon von oben sehen

Preis inklusive Transfers, Inlandsflüge und deutschsprechende Reiseleitung, zzgl. Flug

Details
 
Leistungen und Infos
 

Laos – Luang Prabang - Kamu Lodge - Siem Reap

Reisedauer: 8 Nächte

Erleben Sie das traditionelle Laos sowie die beeindruckenden Tempel Kambodschas ganz individuell auf dieser privat geführten Rundreise.

Das erwartet Sie

Erleben Sie traditionelle asiatische Kultur in ihrer reinsten Form

Laos gilt als das Zentrum des buddhistischen Glaubens in Asien. Religion und der Glaube sind ein elementarer Bestandteil des Alltags. Sie besuchen Luang Prabang, die "spirituelle Hauptstadt" des Landes. Erkunden Sie die Region um Luang Prabang, die vor allem durch zahlreiche wunderschöne Gebirgsabschnitte und Seen geprägt ist.

In Kambodscha erwarten Sie vor allem unzählige atemberaubende Tempelanlagen in der Region um Siem Reap, die Sie in Ihren Bann ziehen werden. Erleben Sie die prächtige Anlage von Angkor Wat aus einer ganz neuen Persepektive, wenn Sie früh morgens mit dem Heißluftballon über der Landschaft schweben.

Erkunden Sie auf dieser privat geführten Rundreise Laos und Kambodscha und besuchen Sie die zahlreichen Tempel und Klöster, pflanzen Sie Reis, schürfen Sie Gold und erleben Sie viele weitere kulturelle Highlights.


Tag 1: Ankunft in Luang Prabang

Nach Ankunft in Luang Prabang und Begrüßung durch Ihre deutsch sprechende Reiseleitung erfolgt der Transfer zum Hotel. Luang Prabang ist eine ruhige Provinzstadt doch gleichzeitig die spirituelle Hauptstadt von Laos. Es herrscht nur wenig Verkehr in Luang Prabang und Mönche, in ihren typischen orangen Roben und den aufgespannten Sonnenschirmen, wuseln in allen Richtungen über die Straßen.

Eine erste Orientierungstour gibt Ihnen einen kurzen, aber informativen Einblick in die Geschichte und Kultur dieser Kleinstadt. Es geht zunächst zum Mount Phousi, wo Sie 328 Stufen überwinden, um einen herrlichen Blick über die Stadt und die umliegende Landschaft zu genießen. Danach können Sie mit Ihrem Guide zu einem Bummel über den abendlichen Markt der Bergvölker in der Innenstadt Luang Prabangs aufbrechen.

Unterkunft: Villa Saykham, Luang Prabang


Tag 2: Luang Prabang

Optional: für Frühaufsteher (5:30 Uhr) ist es ein besonderes Ereignis, die orange gekleideten Mönche bei ihrer morgendlichen Spendensammlung zu beobachten. Bei Sonnenaufgang verlassen die Mönche ihre Pagoden, um Essen von den Einwohnern Luang Prabangs entgegenzunehmen. Bei Interesse wird Ihnen Ihr Guide dabei helfen, Essen vorzubereiten und Ihnen den richtigen Weg zeigen, diese den Mönchen zu überreichen. Danach geht es zurück zum Hotel, wo Sie Ihr Frühstück einnehmen.

Nach dem Frühstück erkunden Sie mit einem lokalen Tuk Tuk gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung das beschauliche Städtchen. Sie beginnen Ihre Stadterkundung mit dem Besuch im Tempel Wat Mai, der wegen seiner goldenen Flachreliefs ein beliebter Besichtigungspunkt ist. Schließlich erreichen Sie die schönste Klosteranlage der Stadt: Wat Xieng Thong mit exquisiten Mosaiken und vergoldeten Wandgemälden.

Am Nachmittag besuchen Sie den ehemaligen Königspalast, dem heutigen Nationalmuseum, das als Residenz der letzten königlichen Familie originalgetreu erhalten wurde und so einen einzigartigen Einblick in die Geschichte des Landes bietet.

Anschließend besuchen Sie den Tempel Wat Visoun, der nach der Zerstörung von 1887 durch die eindringenden Black Flags aus Südchina komplett nachgebaut wurde. Auf dem Hof des Wat Visoun befindet sich die Wassermelonen-Stupa sowie der Wat Aham.

Vor dem Abendessen Besuch eines Dorfes der Lao Loum „Tieflandbewohner“. Im Haus einer Familie nehmen Sie an der traditionellen „Baci-Zeremonie“ teil, einer eindrucksvollen Gebetszeremonie. Das Familienoberhaupt erbittet bei dieser Mischung aus Buddhismus und Naturglaube den Segen der Götter für die Bewohner und Gäste des Hauses. Dies wird insbesondere vor besonderen Ereignissen wie Hochzeiten, Geburten, aber auch vor Reisen praktiziert.

Unterkunft: Villa Saykham, Luang Prabang

Verpflegung: Frühstück


Tag 3: Luang Prabang

Heute erwarten Sie die Kuangsi Wasserfälle, welche 32 km von Luang Prabang entfernt sind. Auf dem Weg zu den Fällen besuchen Sie einige Dörfer der ethnischen Minderheiten.

Die Wasserfälle rauschen über mehrere Ebenen einer Kalksteinformation hinunter und lassen eine Reihe von türkis schimmernden Schwimmbecken entstehen, welche perfekt für ein Bad an einem heissen Tag geeignet sind. Der Dschungel und das dichte Geäst rund um die Wasserfälle sind voll von wildem Leben und natürlich können auch Spaziergänge unternommen werden, so z. B. zur Spitze der Wasserfälle. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung

Unterkunft: Villa Saykham, Luang Prabang

Verpflegung: Frühstück


Tag 4: Luang Prabang – Kamu Lodge

Nach dem Frühstück geht es zum Anlegesteg für eine Kreuzfahrt auf dem Mekong. Nach etwa 2 Stunden von Luang Prabang flussaufwärts erreichen Sie die Pak Ou Höhlen. Innerhalb steil aufragender Kalksteinfelsen befinden sich zwei große Höhlen. Diese Hohlräume behüten tausende gold lackierte Buddha-Statuen. Einige Figuren messen nur wenige Zentimeter, andere hingegen erreichen Menschengröße. Die mystische Stimmung dieses beliebten Wallfahrtsort wird Sie verzaubern.

Auf dem Weg zu den Höhlen wird Ihnen auffallen, dass Laos mehrere Wasserstraßen hat, die in der Vergangenheit und auch weiterhin als Transportweg in vielen Bereichen dienen. Eine Bootsfahrt ist die beste Möglichkeit, das Leben entlang der Flüsse kennenzulernen. So sehen Sie z.B. Einheimische bei ihren täglichen Aktivitäten, oder Fischer, wie sie am Fluss leben und wie sie ihre Fischernetze auswerfen.

Nach einer weiteren Stunde erreichen Sie die Kamu Lodge. Die Lodge besteht aus 20 Zweibett-Zelten mit strohgedeckten Dächern, jedes von ihnen im lokalen Lao Stil gehalten. So fügt sich die Lodge perfekt in seine natürliche Umgebung ein. Die Einrichtungsgegenstände in den Zelten bestehen aus Bambus und Holz. Jedes hat ein eigenes Badezimmer mit heissem Wasser und Elektrizität, welche aus Solarenergie gewonnen wird.
Geniessen Sie einen Wilkommensdrink und Mittagessen im landestypischen Sala der Lodge. Am Nachmittag können Sie Ihre Zeit mit folgenden Aktivitäten verbringen:

- Reis pflanzen oder ernten in den anliegenden Reisfeldern (saisonabhängig)
- Gold schürfen (Januar bis Juni) im Mekong. Was gefunden wird, darf behalten werden!
- Traditionelle Fischertechniken mit Netz
- Bogenschiessen-Wettbewerb
- Besuch eines einheimischen Dorfes

Unterkunft: Kamu Lodge

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen


Tag 5: Kamu Lodge – Luang Prabang - Vientiane

Nach dem Frühstück in der Lodge bleibt Ihnen noch Zeit zum Relaxen oder für einen Spaziergang durch das Dorf Kamu. Dann fahren Sie weiter mit dem Kamu-Boot Richtung Luang Prabang.

Am frühen Nachmittag fliegen Sie weiter in die laotische Hauptstadt, nach Vientiane, wo Sie von Ihrer Reiseleitung empfangen und zu Ihrem Hotel gefahren werden. Bei einer orientierenden Stadtrundfahrt bekommen Sie einen ersten Eindruck von der reichhaltigen Geschichte der Stadt und lernen den versteckten Charme von Vientiane kennen. Der Name der Stadt bedeutet soviel wie “Stadt aus Sandelholz”. Vientiane ist eine der ruhigsten Hauptstädte der Welt, weit entfernt vom hektischen Treiben anderer asiatischen Hauptstädte.

Die Besichtigungstour führt Sie zum That Luang, der heiligsten Stätte in Laos. Weiter geht es zum Patuxay Monument, Laos Version des Arc de Triomphe, von wo aus Sie eine fantastische Aussicht über die Stadt haben.

Unterkunft: Hotel Avalon, Vientiane

Verpflegung: Frühstück


Tag 6: Vientaine – Siem Reap

Nach einem sehr zeitigen Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen für Ihren Weiterflug nach Siem Reap, der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz.
Die kleine Stadt Siem Reap ist in den nächsten Tagen Ihr Ausgangspunkt, um den weltberühmten Angkor Park mit circa 40 qkm und mehr als 100 Tempeln aus dem 9. bis 13. Jahrhundert zu erkunden.

Am Nachmittag fahren Sie in einem Tuk Tuk zur alten Stadt Angkor Thom, der letzten Hauptstadt des Grossen Khmer-Reiches unter der Herrschaft von Jayavarman VII. Die Stadt ist umringt von einer 8 Meter hohen Mauer, die auf jeder Seite 4 km lang ist und ein perfektes Quadrat bildet. Sie betreten die Stadt durch das eindrucksvolle Südtor, einem Steintor, in das 4 gigantische Gesichter sowie Elefanten eingemeisselt sind. Auf jeder Seite befinden sich 54 Götter oder Dämonen, welche die heilige Naga-Schlange halten.

Von hier aus fahren Sie zum Bayon-Tempel, der genau in der Mitte der Stadt liegt. Eine Besonderheit dieses Monuments sind die 54 Türme, die die 54 Provinzen des Grossen Khmer-Reichs repräsentieren. Jeder Turm hat vier Gesichter. Ihr Weg führt weiter zur Terrasse der Elefanten gleich daneben zu der Terrasse des Leprakönigs.

Das besondere itravel-Erlebnis: Direkt vor Angkor Wat besteigen Sie einen fest verankerten Heißluftballon. Sie steigen ca. 200 m senkrecht in die Höhe und haben von hier oben einen atemberaubenden Blick auf die gesamte Anlage Angkor Wat, den Berg Phnom Bakheng, West Baray und das Dschungelgebiet, während die Abendsonne alles in einen wunderbaren Glanz verzaubert.

Unterkunft: Royal Crown Hotel, Siem Reap

Verpflegung: Frühstück


Tag 7: Siem Reap

Heute erkunden Sie Ruinen des “Großen Rundwegs” und beginnen zuerst mit dem Besuch des Preah Khan. Diese Anlage ist fast zur gleichen Zeit wie Ta Prohm erbaut und wurde als religiöse Schulungsstätte und Tempel genutzt. Gleich in der Nähe besuchen Sie Neak Pean, die Ruinen eines kleinen Klosters, das einst von Wasser umgeben war. Der nördliche Baray, ein künstliches Staubecken, ist mittlerweile ausgetrocknet und man kann nur erahnen, wie die kleine Insel mit vier - exakt nach den Himmelsrichtungen ausgerichteten Brücken - mit dem Beckenrand verbunden war.

Ihr Vormittagsprogramm endet mit dem Besuch des berühmten Ta Prohm Tempels. Ta Prohm ist einzigartig, da der Tempel weitgehend so belassen wurde, wie man ihn gefunden hat: Viele Teile des Tempels sind zerbröckelt und von Dschungelbäumen und Kletterpflanzen überwuchert. Das macht Ta Prohm zu einem der Malerischsten und Unvergesslichsten der Angkor-Tempel.

Am Nachmittag machen Sie sich auf zu einem der Höhepunkte Ihrer Reise durch Kambodscha: Angkor Wat. Im frühen 12. Jahrhundert unter Suryavarman II gebaut, soll Angkor Wat die Gipfel des Bergs Mount Meru, der Heimat der Götter darstellen. Ein Meisterstück der Khmer-Architektur und wahrscheinlich der fantastischste Tempel-Komplex der Welt mit unglaublichem Ausmass. Innerhalb des Tempels finden Sie wunderschön gestaltete Wände und Schnitzereien, welche die hinduistische Mythologie darstellen. Weiterhin ist Angkor für seine fast 2000 eingemeisselten Apsaras, “himmlische Tänzerinnen”, bekannt, welche im gesamten Tempel zu sehen sind und dabei keine der anderen gleicht. Hier bleiben Sie bis die Sonne untergeht und fahren dann zurück zum Hotel

Unterkunft: Royal Crown Hotel, Siem Reap

Verpflegung: Frühstück


Tag 8: Siem Reap

Am Vormittag gehen Sie am Ufer des mächtigen Tonlé Sap Sees an Bord eine Bootes und machen eine interessante Bootstour. Der grösste See Südostasiens ist ein aussergewöhnliches Wassersystem, das sich während der Regenzeit auf ein fünffaches seiner Grösse ausdehnt. Das Wasser seines Hauptzuflusses, der Tonlé Sap Fluss, wird dann vom Mekong, der eine unglaubliche Wassermenge mit sich trägt, zurückgedrängt. Die Fliessrichtung des Tonlé Sap Flusses wird buchstäblich umkehrt, was den See zum Überlaufen bringt und angrenzende Felder und Wälder überschwemmt. Ein Boot bringt Sie nach Kampong Khleang, einem Dorf, das komplett auf Stelzen gebaut ist. Während der einstündigen Fahrt passieren Sie schwimmende Häuser und imposante überschwemmte Wälder und Sie werden einen Eindruck vom Leben auf dem Wasser bekommen.

Bitte beachten Sie, dass die beste Zeit für die Bootsfahrt und den Besuch des schwimmenden Dorfes von August bis Januar ist.

Am Nachmittag geht es zum prachtvollen Tempel Banteay Srei. Die “Zitadelle der Frauen” wurde zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert erbaut. Banteay Srei ist der am besten erhaltene Tempel in Kambodscha und beherbergt einige der schönsten Beispiele für die klassische Baukunst der Khmer sowie bemerkenswerte, feinste Steinschnitzereien, die den Hindu-Gott Shiva darstellen. Banteay Srei ist einzigartig, da der Tempel aus rotem Sandstein erbaut wurde, den man sonst nirgendswo in Angkor finden kann.

Erleben Sie den Sonnenuntergang vom Tempel Pre Rup, der wunderschön inmitten von Reisfeldern gelegen ist, bevor Sie zum Hotel zurück fahren

Unterkunft: Royal Crown Hotel, Siem Reap

Verpflegung: Frühstück


Tag 9: Siem Reap – Abreise

Der Tag steht Ihnen bis zum Transfer zum Flughafen zur freien Verfügung.

Verpflegung: Frühstück


Reise weiterempfehlen

Ausflüge & Erlebnisse

Pro Person ab
75 €
Preis pro Person
269 €
Pro Person ab
119 €
Pro Person ab
119 €
Preis pro Person ab
69 €
Preis pro Person
58 €

9 Tage p.P. zzgl. Flug ab
 
1.279
,- €



Hallo, wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Ich möchte weitere Informationen zu dieser Reise
Ich wünsche nähere Informationen zu Preis und Verfügbarkeit
Ich interessiere mich für weitere Reisen dieser Art

Mein Name ist
Bitte kontaktieren sie mich per unter

Danke für Ihre Anfrage!

Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

Unser kompetentes Team steht Ihnen auch telefonisch wochentags zwischen 09:00 und 20:00 Uhr zur Verfügung:

+49 221 534109300