Für den Newsletter anmelden und 50 Euro Gutschein sichern
X

Telefon

E-Mail

Whatsapp
Telefonische Beratung
+49 (0)221 534109-300
Beratung per E-Mail
kundenservice@itravel.de
Beratung per Whatsapp
+49 (0)163 5892341
Merkzettel (0)


Reise

Elefanten und Tiger erleben

Elefanten und Tiger erleben

Ihre Reisehighlights

Details
 
Leistungen und Infos
 

Indien – Delhi - Jaipur

Reisedauer: 9 Tage

Zwischen königlicher Vergangenheit und tierischen Abenteuer

Das erwartet Sie

1. Tag

Ankunft in Delhi Sie werden bei Ihrer Ankunft empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht. Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nachmittags Besichtigung des Grabes von Humayun, erbaut im indo-persischen Stil und ein Vorläufer des Taj Mahal in Agra. Es ist das Grab des zweiten Mogulherrschers und beherbergt auch die Gräber seiner Frauen; weiter zum India Gate – Ein Triumpfbogen, errichtet zu Ehren der 90,000 Inder, die ihr Leben im ersten Weltkrieg verloren. Zu seinen Füßen brennt die Amar Jawan Jyoti, die ewige Flamme zu Ehren aller gefallenen Soldaten Indiens. Sie kommen auch am Haus des Präsidenten vorbei das Rashtrapati Bhavan genannt wird, am Parlament, Regierungsgebäuden und Connaught Place – das Herz von Neu Delhi. ÜN in Ihrem Hotel.


2. Tag

Delhi - Jaipur – über Land/ 258 km / ca. 5 ½ Std. Nach dem Frühstück fahren Sie nach Jaipur. Nach der Ankunft werden Sie zu Ihrem Hotel geleitet. Der Rest des Tages steht ihnen zur freien Verfügung, um das bunte Markttreiben zu erkunden. ÜN in Ihrem Hotel.


3. Tag

Jaipur Heute morgen fahren Sie zum 11 km von Jaipur entfernten Amber Fort, die alte Hauptstadt des Staates bis 1728. Sie besichtigen den Tempel von Kali, die Siegeshalle oder Jai Mahal und Jangmandir. Sie haben die Möglichkeit, die einzigartige Erfahrung eines Elefantenrittes zu machen, zu und von dem Hügel, auf dem das Fort liegt. Es verfügt über Hallen für öffentliche und private Audienzen, eine Sheesh Mahal (Spiegelsaal) und verschiedene Marmorpaläste, die wunderbare Beispiele alter Rajput-Architektur sind. Der Tempel von Amba (Muttergottheit), der Patronin der königlichen Familie, liegt am Eingang zum Palast. Während ihrer Tour durch die rosane Stadt besichtigen Sie den Stadtpalast. Dies ist die frühere königliche Residenz, erbaut in einer Mischung aus Rajasthanstil und Mogulstil, die ein Museum beherbergt mit einer herausragenden Sammlung rajastanischer Kleidung und Waffen der Mogule und Rajputs, sowie Schmuckschwerter in verschiedenen Formen und Größen. Es verfügt über eine Kunstgalerie mit einer exzellenten Sammlung an Miniaturgemälden, Teppichen, königlichen Paraphernalien und seltenen astronomischen Werken in Arabisch, Persisch, Latein und Sanskrit. Besichtigen Sie auch das Jantar Mantar, ein astronomisches und astrologisches Observatorium, errichtet von Maharaja Jai Singh im 18. Jh., bemerkenswert wegen seiner selbst für heutige Verhältnisse außergewöhnlichen Genauigkeit. Schließlich Halt am Palast der Winde um Fotos zu schießen und einige Zeit in den überfüllten Straßen und Gassen der rosanen Stadt feilschend auf Souvenirjagd zu verbringen. Rückkehr zu Ihrem Hotel und ÜN.


4. Tag

Jaipur – Agra – über Land / 235 km / 5 Std. Auf Ihrer Fahrt von Jaipur nach Agra halten Sie zuerst am Nationalpark Keoladeo Ghana in Bharatpur. Dieses Vogelschutzgebiet wurde 1981 eingerichtet und erstreckt sich über eine Fläche von 28.73 km². Über 350 verschiedene Arten von Zugvögeln siedeln hier jährlich, darunter auch der gefährdete sibirische Kranich. Auf der Strecke werden Sie die verlassene Mogulhauptstadt Fatehpur Sikri besichtigen. Diese Hauptstadt des Mogulherrschers Akbar aus dem 16. Jh. ist ein Komplex von Forts, Palästen und Moscheen, errichtet aus Sandstein. Die Stadt musste wegen Wassermangels aufgegeben werden. Das weiße Marmorgrab von Scheich Salim Chisti, Akbar's spirituellem Ratgeber ist nun eine muslimische Pilgerstätte. Später fahren Sie weiter nach Agra und beziehen ihr Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. ÜN in Ihrem Hotel.


5. Tag

Agra Nach dem Frühstück machen Sie eine Stadtrundfahrt. Sie besichtigen das rote Agra Fort aus Sandstein, das wie ein Halbmond über den Bänken des Flusses Jamuna liegt, eingeschlossen in 20 Meter hohe Mauern, die von einem 12 Meter breiten Graben zwischen ihnen getrennt werden. Drei aufeinanderfolgende Mogulherrscher - Akbar, Jehangir and Shah Jehan – halfen dabei, diese massige Struktur zu errichten, die Hindu- und Moslemarchitektur vereint. Dann gehen Sie weiter zum berühmten weißen Marmormausoleum, das Mitte des 17. Jh. vom berühmten Mogulherrscher Shah Jehan für seine Frau Mumtaz Mahal errichtet wurde. Sie besuchen das Taj Mahal, sicherlich das großartigste Monument an die Liebe und eines der Wunder der modernen Welt. 1652 fertiggestellt, hatten begabte Handwerker aus Persien, der Türkei, Frankreich und Italien und etwa 20.000 Arbeiter 17 Jahre an diesem Gebäude gebaut, von Kaiser Shah Jehan als Mausoleum für seine geliebte Kaiserin Mumtaz Mahal konzipiert. Marmor wurde aus Makrana nahe Jodhpur herbeigeschafft, und Edelsteine wie Onyx, Amethyst, Malachit, Lapis Lazuli, Türkies, Jade, Kristall und Perlmutt wurden aus Persien Russland, Afghanistan, Tibet, China und dem indischen Ozean nach Agra gebracht. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. ÜN in Ihrem Hotel


6. Tag

Agra – Unchagaon – über Land Von Agra führt die Reise weiter nach Unchagaon für eine Übernachtung. Als Königsstadt ist diese architektonische Perle ein gutes Beispiel für die Mischung aus indischer und kolonialer Architektur zu Beginn des 20. Jh. und bietet Ihnen die Chance, die „Zamindari“ Lebensart zu genießen. ÜN in Ihrem Hotel.


7. Tag

Unchagon – Nationalpark Corbett – über Land Nachdem Sie einigen königlichen Glanz der Vergangenheit erlebten, fahren Sie nun weiter zum Nationalpark Corbett. Er wurde 1986 als erster indischer Nationalpark eingerichtet. Corbett ist berühmt für seine Vielzahl an Tier- und Pflanzenarten und seine herrliche Lage zu Füßen des Himalaja am Fluss Ramganga. Mit der Einbeziehung des Wildschutzgebietes Sonandi wuchs der Park von 520 auf 1318 km². Das Tiger-Projektprogramm wurde im Nationalpark Corbett 1973 eingeführt und heute gibt es 23 Tigerreservate in ganz Indien. Einen Tiger hier zu sehen erfordert Glück, da die Tiere heute nicht mehr geködert oder verfolgt werden. Häufiger gesehene Tierarten schließen wilde Elefanten, Langurenaffen (schwarzes Gesicht, langer Schwanz), Rhesusaffen, Makaken, Pfauen und verschiedene Arten Wild, einschließlich Chitar (Fleckwild) und Sambar. Außerdem Krokodile, die merkwürdigen Gharials (schmalschnäuzige, fischfressende Krokodile), Monitorechsen, Wildschweine und Schakale. Leoparden werden gelegentlich beobachtet. Corbett ist auch ein Paradies für Vogelbeobachter, und seit der Einrichtung des Ramganga Reservoirs am Ramganga wurden große Mengen von Wasserhühnern angezogen. Sie kommen rechtzeitig zum Mittagessen und Bezug ihrer Unterkunft in einem Resort in Corbett an. Nachmittags schließt sich ein Dorfspaziergang an, um das ländliche Leben in Kumaon zu erleben – dies wird auch ein besseres Verständnis der Koexistenz von Mensch und Umwelt ermöglichen. Als Bestandteil eines geführten Naturpfades erkunden Sie den umgebenden Wald um Flora und Fauna zu betrachten. Bei Sonnenuntergang kehren Sie in ihre Unterkunft zurück. ÜN im Wildlife Resort


8. Tag

Nationalpark Corbet Nach einem Weckruf und einer Tasse Tee oder Kaffee unternehmen Sie mit Ihrem Reisebegleiter einen Ausritt auf einem Elefanten um Tigerspuren zu folgen und Vögel zu beobachten. Der Dschungel von Bijrani & Jhirna im Park besteht aus Mischwäldern. Tiger aufspüren, Tier- und Vogelbeobachtung sind die Hauptattraktionen im Park. Über 50 Säugetierarten, 580 Vogelarten und 25 Reptilspezies wurden im Corbett gezählt. Nach Ihrer Rückkehr ins Camp können sie sich eine Weile ausruhen. Nach dem Mittagessen Jeep Safari durch den Dschungel für ein echtes Corbett Wildnisabenteuer. Sie haben die großartige Gelegenheit, wilde Tiere zu sehen, besonders den Tiger in seinem natürlichen Umfeld. Der Park bietet verschiedene Vegetationszonen je nach unterschiedlicher Topographie, die hügeliges und flaches Gelände aufweist, saisonale Sümpfe, Ebenen und Schluchten. 110 Baumarten, 51 verschiedene Straucharten und drei Arten Bambus werden hier gefunden. Sie werden in dieser Vegetation ein großartiges Erlebnis beim Tigerbeobachten haben. Rückfahrt zum Wildlife Resort und ÜN.


9. Tag

Nationalpark Corbett - Delhi - über Land / 290 km / ca. 5 ½ Std. – Abflug von Delhi Genießen Sie einen morgendlichen Ausritt auf einem Elefanten durch offenes Grasland und dichten Wald. Dies ist die beste Fortbewegungsart für die Beobachtung wilder Tiere. Rückkehr zum Frühstück. Weiterfahrt nach Delhi. Sie werden abends in Delhi ankommen und zum internationalen Flughafen gebracht für Ihren Rück- oder Weiterflug


Unterkunft:

Delhi - Oberoi Maidens - 1 Nacht Jaipur - Clarks Amer - 2 Nächte Agra - Clarks Shiraz - 2 Nächte Unchagaon - Fort Unchagaon - 1 Nacht Corbett - Corbett Hideaway - 2 Nächte


Reise weiterempfehlen


Hallo, wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Ich möchte weitere Informationen zu dieser Reise
Ich wünsche nähere Informationen zu Preis und Verfügbarkeit
Ich interessiere mich für weitere Reisen dieser Art

Mein Name ist
Bitte kontaktieren sie mich per unter

Danke für Ihre Anfrage!

Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

Unser kompetentes Team steht Ihnen auch telefonisch wochentags zwischen 09:00 und 20:00 Uhr zur Verfügung:

+49 221 534109300